Leo 7 10 Screen

Published on May 2016 | Categories: Types, Magazines/Newspapers | Downloads: 53 | Comments: 0 | Views: 1793
of x
Download PDF   Embed   Report

LEO is the queer Magazine for Bavaria, Munich, Nuremberg

Comments

Content

WirliebenParty!
München feiert 30 Jahre CSD

Juli 2010

WirliebenPop!
Interview mit Kylie Minogue

w

Sonnenbrillen-Trends und Wellness-Tipps

w. D le

w

WirliebenSommer!

Se ie N oi E li Sz ten U ve en d EN .d e e! er

SCHIRMHERRSCHAFT: OB CHRISTIAN UDE

W W W. C S D M U E N C H E N. D E

CHRISTOPHER STREET DAY MÜNCHEN
17. / 18. JULI 10
LESBISCH | SCHWUL TRANSGENDER | BI

30 JAHRE

DEINE STADT DEINE COMMUNITY DEINE FREIHEIT

PRIMAS

charivari münchens hit-radio

95.5

VSD

Glockenbachblues
Ach, meine lieben Mitspaziererinnen und Mitspazierer, ich hab zwar nicht mehr dran geglaubt, aber irgendwie hat es der Sommer dann doch noch geschafft, sich ins Jahr zu mogeln. Es ist schon faszinierend, wie sehr ein paar Tage Sonnenschein und Wärme die Welt gleich wieder zu einem angenehmeren Fleckchen machen. Die Laune steigt rapide, Touristen wälzen sich wie reinkarnierte Büffelhorden durch die urbanen Strukturen und sogar das Öl sprudelt irgendwie fröhlicher in den Golf. Nicht zu vergessen natürlich das allgegenwärtige lustige Tröten der Vuvuzelas in Kindermund und Fernseher. Ach, was sage ich: allgegenwärtig? Da gibt’s doch sicher noch eine Steigerung. Universal? Absolut total? Egal. Seit Mitte Juni weiß ich endlich, was es bedeutet, vollkommen ausgeliefert zu sein und bedingungslos kapitulieren zu müssen. Denn jeglicher Versuch der Fußball-WM nur für ein paar Minuten zu entkommen, war noch aussichtloser als der von Walter Mixa, sein Bistum zurückzubekommen. Keine noch so kleine Kneipe ohne Flatscreen, Scotty beamte an jede freie Wand und die Public-Viewing-Areas schossen wie Pilze aus dem Asphalt unserer geliebten kleinen Welt. War da nicht mal was? Die legendäre Inkompatibilität von Tunten und Fußball zum Beispiel? Wenn ich selbige Bevölkerungsgruppe über Abseitsfallen und progressive Innenrückwärtsquerangriffe sowie DBVT-Receiver, die Vorzüge von DLP, LED und LMAAProjektoren sowie natürlich das neue iPhone fachsimpeln höre, so dämmert mir, dass hier ein gehöriger Teil Vorurteil längst Geschichte geworden ist. Tunten und Technik, das war einmal. Und das ist kein Grund, wehmütig zu werden. Genau so wenig wie 30 Jahre CSD München. Ja, 1980 war’s tatsächlich auch in München so weit. Ein Häuflein Tapferer trat zum ersten Mal an, die Straßen der Stadt für Schwule und Lesben zu reklamieren. Keine 200 waren sie, ein paar Transparente, viele Forderungen und noch mehr politischen Kampfeswillen hatten sie im Gepäck. Aids und die Jahre kamen, viele Erfolge und auch einige Niederlagen, die DDR ging, der § 175 gleich mit und die Szene änderte sich. Die Bühnen wurden größer, das Rathaus zur Partymeile und die Stimmen immer lauter, die das Ende der Bewegung ausriefen. Konturlos und beliebig sei er geworden, unser CSD, kraftlos, saftlos, zu sexistisch, hedonistisch, zu provokant und zu kommerziell, zu klein ist er und viel zu groß, die Stars fehlten, zu viele Heteros, zu viele Lesben auf den Wägen, zu wenig Frauen zögen mit. SMler raus und Fetischisten her, zu viele Politiker wurden auf der Bühne gesichtet und doch der politische Inhalt schmerzlich vermisst. Szene sei keine zu finden, meinten die einen und die anderen vermissten den Kommerz. Warum McDonalds keinen Stand hat, fragten manche, die anderen fanden schon den Hetero-Wirt sehr suspekt. Wenn Sie das für eine Kakophonie halten – ja, das ist es. Es ist nur ein kleiner Ausschnitt der Vielfalt unserer Community. Wir sind links und rechts, grün, gelb, rot, schwarz, kämpferisch und angepasst. Und das war noch nie anders, auch nicht in den ach so glorreichen 80ern. Nur, dass damals Otto Normalschwul und Eva Normallesbe noch nicht den Mut fanden, auf die Straße zu gehen. Der CSD als Massenveranstaltung war damals noch ebenso in weiter Ferne wie eingetragene Lebenspartnerschaften, Diversity-Programme und Gleichstellungsgesetze. Die Forderungen waren noch konkret, es ging um Freiheit und Gleichheit und gegen Polizeiwillkür. Das hat sich geändert, der Kampf ist kontinuierlicher Lobbyarbeit gewichen. Das ist manchmal schwer verkäuflich und auch wenig plakativ. Und trotzdem: die Szene ist nach wie vor politisch, lebendig – und präsenter denn je zuvor. Ich bin Sarah Jäckel, lebe im hier und jetzt – und freue mich auf unseren Tag 2010, auf unseren CSD in unserer Stadt. Und ich wünsche Ihnen einen geilen Sommer ob am Flaucher oder all den Partys im Juli!
www.leo-live.de

Ganz neu in unserem Sortiment: die Zukunft.
Zubehör sucht iPad.

Der Originalton der 80er Jahre: So berichtete die „Emanzipation“ im Herbst 1980 über den alleresten Münchner CSD.

Authorised Reseller

Beratung inklusive. Wenn es um Apple & Co. geht, sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Wir analysieren Ihre Bedürfnisse genau und verkaufen Ihnen nur das, was Sie auch wirklich brauchen. Digitale Ideen erleben.

GRAVIS Stores in Ihrer Nähe: München: Tal 38 | Nürnberg: Nelson-Mandela-Platz 18 Ganz in Ihrer Nähe und im Internet: www.gravis.de

editorial

Foto: Carlos Lopes

neulich war ich wieder einmal bei einer schwulen Hochzeit – Entschuldigung: einer Verpartnerungsfeier, natürlich! Schön war´s: Es wurde Walzer getanzt und Sekt getrunken, Reis geworfen, Kinder- und Urlaubsbilder der beiden Hauptpersonen an die Wand geworfen, Geschenke überreicht und so manches Tränchen verdrückt. Nicht zuletzt: Homo- und heterosexuelle Gäste mischten sich auf´s Prächtigste im Angesicht des glücklichen Paares. Eine Szenerie, die so „normal“ war, dass man glauben könnte, sie sei das Selbstverständlichste der Welt. Tags darauf in den Kneipen und Biergärten des Glockenbachviertels ein ähnliches Bild: Es ist Fußball-WM und überall herrschen optisch die Farben schwarzrot-gold, akustisch die Herren Delling und Netzer, deren verbales Nachtreten häufig zu Recht vom kernigen „Tröööööt“ aus Plastikhörnern südafrikanischer Provenienz übertönt wird. Keiner lässt das Ereignis aus, es wird gemeinsam getrunken, gejubelt und gefeiert – und es ist herzlich egal, welche sexuellen Präferenzen man am Nachbartisch hat. Angesichts solcher Bilder ist es schwer vorstellbar, dass Homo und Heteros manchmal doch so vieles trennt. Gemeinsame Erlebnisse wie Hochzeiten und Sportereignisse sind eben nicht der Alltag. Und in diesem Alltag muss man immer noch erfahren, dass ein Miteinander auf Augenhöhe keineswegs so selbst-

Liebe Leserinnen und Leser,

verständlich ist, wie es gern einmal scheint. Und dass Akzeptanz oft leichtfertig als bereits erreicht angesehen wird. Am eigenen Leib musste das der amtierende Bavarian Mr. Leather Thorsten Geerken erfahren, der in der Kölner U-Bahn von einem Passanten angegriffen wurde, der nicht akzeptieren konnte, dass „eine schwule Sau neben mir sitzt.“ Dieses Ereignis als bedauerlichen Einzelfall abzutun, wäre zu kurz gegriffen. Das Anti-Gewalt-Projekt im Sub weiß von vielen Übergriffen und initiierte auch angesichts aktueller Fälle erst vor kurzem ein szeneweites Aktionsbündnis gegen Homophobie. Sicher: Gewalt ist in den wenigsten Fällen das Ausdrucksmittel von Schwulenoder Lesbenfeindlichkeit. Die vielen versteckten und niederschwelligen Formen der Diskriminierung und der Ablehung wiegen wahrscheinlich sogar schwerer. Gerade im CSD-MOnat will ich mit solchen Gedanken natürlich niemandem die Stimmung vermiesen. Doch es gilt diese Feier-Tage zu nutzen: sie sind eine weitere Möglichkeit, sich zu zeigen. Politisch, fröhlich und auch gerne schrill – aber immer selbstbewusst und selbstverständlich. Und es gilt noch immer das alte Sprichwort: Steter Tropfen höhlt den Stein – arbeiten wir daran! Einen traumhaften Sommermonat und einen wunderschönen CSD

Bernd Müller, Chefredakteur

Nachtschwärmer Frühaufsteher
Unser reichhaltiges Frühstücksbuffet am Wochenende ab 7.00 Uhr bis 11.00 Uhr

für

860€

Hotel Deutsche Eiche Reichenbachstraße 13 • 80469 München Restaurant : ✆ +49 (89) 23 11 66 61 [email protected] • www.deutsche-eiche.com

4 LEO07/2010 Frühstücksbuffet_07/10_Leo.indd 1

18.06.2010 12:03:59 Uhr sia-siegessaule-93x127.indd 1

www.leo-live.de 16:47 17.05.10

inhalt

Inhalt
Glockenbachblues ...........................................................3 Editorial ............................................................................ 4 CSD.................................................................................... 6 Szene ............................................................................... 12 Szene Kultur...................................................................18 Szene Nachlese .............................................................18 Lesben ............................................................................20 Beauties & Party .......................................................... 22 Politik .............................................................................. 26 Musik............................................................................... 28 Buch ................................................................................30 Film .................................................................................. 31 Nürnberg........................................................................38 Kalender.........................................................................42 Service/Kleinanzeigen ................................................ 52 Reise ...............................................................................58 Wellness .........................................................................60 Sonnenbrillen ................................................................ 61 Letzte Seite/Impressum ............................................. 62

Die neue Dimension der Geschirrspüler!
Die neue Dimension der Besteckpflege
Die 3D-Besteckschublade von Miele ist einzigartig: Sie lässt sich nicht nur in der Breite und Tiefe, sondern auch in der Höhe variieren und somit perfekt an jede Beladungssituation anpassen.

Komfort, der bewegt
Neue Korbgriffe, ein funktional völlig neu gestalteter Unterkorb sowie viele innovative Funktionen im Oberkorb: Mit den neuen Miele Geschirrspülern beginnt eine neue Ära der Korbgestaltung.

nnenz. T. mit I tung beleuch

Extrem sparsam
Geld sparen und die Umwelt schonen: Nur 0,95 kWh verbrauchen Miele Geschirrspüler im Programm EnergieSpar. Und reinigen perfekt schon ab 8 Liter Wasserverbrauch im Programm Automatic.

Für perfekt getrocknetes Geschirr
Am Ende des Spülprogramms öffnet sich die Tür des Geschirrspülers automatisch. Auch anspruchsvolles Spülgut wie z.B. Kunststoffgeschirr wird restlos trocken.

Reichenbachstr. 31
(100 m vom Gärtnerplatz) Mo.- Fr. 9 -18, Sa. 10 -14 Uhr
www.reithofer.de
www.leo-live.de

Bettina Lutz
20 25 13 74
Fachmarkt - TV - HiFi - Elektro - Küchen

[email protected]
LEO07/2010 5

30 Jahre CSD München

Deine Stadt – Deine Comm
Unter diesem Motto wird am Samstag und Sonntag, 17. und 18. Juli, der diesjährige CSD gefeiert. Für Feierlaune gibt es genügend Grund: 30 Jahre nach der ersten öffentlichen Demo hat sich die queere Szene der bayrischen Metropole prächtig entwickelt – eine lebendige Szene in einer Stadt, die Lesben, Schwule und Transgender teilweise mit bundesweit einmaligen Mitteln fördert und die mit der Rosa Liste seit 14 Jahren eine eigene politische Vertretung im Rathaus besitzt. Auch wenn sicher nicht alles eitel Sonnenschein ist unterm Münchner Regenbogen: Während des queeren Jahreshöhepunkts soll vor allem das Erreichte gefeiert werden, das haben sich die vier veranstaltenden Vereine Rosa Liste, Münchner Aids-Hilfe, LeTRa und Sub auf die Fahnen geschrieben. Wie immer ist das CSD-Wochenende umrahmt von jeder Menge Aktivitäten, Partys und Veranstaltungen. Das komplette Programm ist im Pride Guide und unter www.csd-muenchen.de abrufbar. Wir wünschen rauschende Feier-Tage und einen wunderbaren Jubiläums-CSD 2010.

Die CSD-Politparade
Angeführt von OB Christian Ude und Rosa-Liste-Stadtrat Thomas Niederbühl setzt sich die Parade um 12:00 vom Marienplatz aus in Bewegung. Hinter dem Rathaus geht es vorbei am Marienhof über den Promenadeplatz zum Stachus, von dort auf der Sonnenstraße zum Sendlinger Tor und via Müller- und Fraunhoferstraße zum Gärtnerplatz. Der letzte Teil der Strecke ist neu: Am Ende der Reichenbachstraße biegt der Zug erstmals in die Frauenstraße und geht über das Isartor durchs Tal am Viktualienmarkt vorbei zum Rindermarkt, wo er gegen 15:00 erwartet wird.

Live on Stage
Insgesamt zehn Showacts sind am CSD-Samstag auf der großen Bühne am Marienplatz zu sehen. Ab 12:00 sorgt DJ James Munich für Stimmung. Nach dem politischen Auftakt mit der Ansprache von Oberbürgermeister Christian Ude (ca. 15:30) startet das umfangreiche Programm. Mit dabei: das österreichische Newcomer-Duo The Glamour Street, Elektro-Dramatikerin Katja von Kassel, der schwule Soul- und R’n’B-Sänger Nhojj, Liedermacherin dieVicky, die Frankfurter Rocker von Crayfish, die Münchner Travestiestars Miss Piggy & Gene Pascale, die Indieband Elcassette, der Musik-Fashion-Act Ben Ivory und der australische Liedschreiber und Sänger Brett Ivory. Höhepunkt des Programms am Samstag ist der Auftritt der schwulen Pop-Ikone Jimmy Somerville (20:00). Zwischen den Musikacts gibt es Talks, Info und Unterhaltung sowie eine Gedenkaktion „500 Ballons für die Opfer von HIV und Aids“. Durch das abwechslungsreiche Programm führen Moderatorin und Schauspielerin Ramona Leiß sowie Christian Kranich aus dem Orgateam des CSD.

Party-Area Rindermarkt
Während am Marienplatz Show und Talk läuft, ist am Rindermarkt, nur einen Handtaschenwurf entfernt, Party pur angesagt. Das gesamte Areal wird zwei Tage lang ab 12:00 von DJs bespielt: Am Samstag sind Martin, Danni Matin, Cambis und Djane Pantona bis 24:00 im Einsatz, außerdem tritt gegen 18:45 der New Yorker Liveact Ma’dEEva auf. Am Sonntag beschallen DJ Thimo Hama, DJane Konny und Poenitsch & Jakopich aka Blauephase-DJ-Team bis 22:00 die Partymeile.

Ein Platz für Regenbogenfamilien
Erstmals gibt es im Marienhof ein eigenes Areal für Regenbogenfamilien. Hüpfburgen, Malen, Kinderschminken und Spiele aller Art sollen den CSD nicht nur für Kinder zu einem familienfreundlichen Event machen. Am Stand der „LesMamas“, einer Gruppe für lesbische Mütter, können auch Eltern (oder solche, die es werden wollen) Informationen einholen und sich im Bio-Biergarten mit Eltern anderer (Regenbogen-)Familien austauschen.

6

LEO07/2010

www.leo-live.de

A L L E S

W A S

D U

B R A U C H S T

unity – Deine Freiheit
Exklusiv für LEO-Leser:

präsentiert:

Meet & Greet mit Jimmy Somerville
Der britische Popstar ist Main Act auf der CSD-Bühne am Marienplatz. Als Leadsänger der Bands „Bronski Beat“ und „Communards“ wurde Jimmy Somerville in den 80er Jahren weltberühmt. Noch heute sind die vielen Hits des politisch engagierten Briten in aller Ohr. Wir verlosen ein Meet & Greet mit dem britischen Weltstar! Zwei LEO-LeserInnen erhalten bereits ab 18:00 exklusiven Zugang zur VIP-Lounge hinter der Bühne, auf der Jimmy Somerville ab 20:00 performen wird. Anschließend ist Zeit für ein Glas Prosecco mit Jimmy und ein paar Erinnerungsfotos. Wer das Meet&Greet gewinnen möchte, schickt bis zum 12.7. eine Mail mit dem Stichwort „Jimmy Somerville“ an [email protected]

Jeden Tag ein Highlight
Auch in diesem Jahr gibt es im Vorfeld des CSD die „Pride Week“ mit jeder Menge interessanter Veranstaltungen. Wir haben jeden Tag ein Highlight für euch herausgepickt. Alle Angebote gibt’s im Pride Guide oder unter www.csd-muenchen.de m Samstag, 10. Juli, 15:00 bis 23:00 Das 5. Lesbische Angertorstraßenfest bildet einmal mehr das offizielle Opening der Pride Week. m Sonntag, 11. Juli, 13:00 bis 15:00 Biergartentreff der Vereine Sub, GOC, Team München und MLC. Griabiger Treff im Biergarten Zum Flaucher, Isarauen 8 m Montag, 12. Juli, 19:00 „Sag’ mir, wo die Lesben sind …“ – Lesben in der Presse. Vortrag und Diskussion mit Journalistin Elke Amberg, Café Regenbogen, Lindwurmstr. 71 m Dienstag, 13. Juli, 20:00 Das „Ich weiß, was ich tu“-Quiz – Multimedialer Infospaß der Aids-Präventionskampagne IWWIT. Sub, Müllerstr. 43 m Mittwoch, 14. Juli, 18:00 Zuhause unterm Regenbogen. Auch im Alter? – Podiumsdiskussionen zu queerem Leben im Alter. RosaAlter in der MüAH, Lindwurmstr. 71/III m Donnerstag, 15. Juli, 16:30 Rosa-Liste-Rathaus-Tour – Rathausführung mit Stadtrat Thomas Niederbühl und Stadtführer Georg Reichlmayr. Treff: Fischbrunnen/Marienplatz m Freitag, 16. Juli, 19:30 1980: Wie alles begann – Talkrunde mit Pionieren der Münchner Schwulen- und Lesbenbewegung. Café Regenbogen, Lindwurmstr. 71 m Samstag, 17. Juli, 10:00 Ökumenischer CSD-Gottesdienst – Motto: „30 Jahre CSD: mal streitbar, mal sexy, immer fromm!“ St. Lukas, Mariannenplatz/Lehel m Sonntag, 18. Juli, 14:00 Homosexuelle unterm Hakenkreuz – Führung durch die KZ-Gedenkstätte Dachau mit Historiker Albert Knoll. Treff: Gedenkstätte Alte Römerstr. 75, Dachau

SEXY SWIM-, SPORT& UNDERWEAR VON ANDREW CHRISTIAN

Badebrief € 36,–

Dykes on Bikes suchen Mitfahrerinnen
Auch in diesem Jahr soll der Münchner CSD von einer lesbischen Motorradgang angeführt werden. Bislang sind 13 heiße Öfen am Start. Wer die Dykes on Bikes untertsützen und an der Spitze des Zuges mitfahren möchte, meldet sich bitte bei Eleni unter [email protected]

Paul Reitz BOYS IN THE CITY Diese Boys lassen keinen kalt: jung, direkt und atemberaubend schön! € 29,95

Pride Guide 2010
Detaillierte Informationen, Statements, Diskussionen, Historisches, ein Interview mit Stargast Jimmy Somerville sowie alle Veranstaltungen der Pride Week findet ihr im offiziellen CSD Pride Guide 2010, der im praktischen A5-Format überall in der Szene ausliegt und natürlich auch während der Feier-Tage an vielen Stellen erhältlich ist.

PRIDE GUIDE
DEINE STADT – DEINE COMMUNITY – DEINE FREIHEIT

DAS OFFIZIELLE MAGAZIN ZUM CSD MÜNCHEN

CHRISTOPHER 30 JAHRE STREET DAY CHRISTOPHER MÜNCHEN STREET DAY 17. / NCHEN MSÜI18. JULIW10 LE B SCH | SCH UL
17.A/ 18.NJULIB10 TR NSGE DER | I
SAMSTAG, 17. JULI
12 Uhr Start Politparade, Marienplatz 12 - 24 Uhr Straßenfest Marienplatz, Rindermarkt, Marienhof 22 - 5 Uhr RathausClubbing
LESBISCH | SCHWUL | TRANSGENDER | BI

30 JAHRE

SCHIRMHERRSCHAFT: OB CHRISTIAN UDE

W W W. C S D M U E N C H E N . D E

2010

SoNNTAG, 18. JULI
12 - 22 Uhr Straßenfest Marienplatz, Rindermarkt

DEINE STADT DEINE COMMUNITY DEINE FREIHEIT DEINE STADT DEINE COMMUNITY DEINE FREIHEIT

COMPLETELY STRIPPED Die Höhepunkte schwuler Comic-Kunst, Malerei und Zeichung jetzt in einem Band! € 34,95

SCHIRMHERRSCHAFT: OB CHRISTIAN UDE

W W W. C S D M U E N C H E N . D E
PRIMAS

charivari münchens hit-radio
PRIMAS

95.5

VSD

charivari münchens hit-radio

95.5

VSD

1
TITEL_PrideGuide_kor2.indd 1 25.05.2010 13:36:47 Uhr

StöcklRace reloaded
Nicht nur der Titel des beliebten HighHeels-Rennens am Sonntag ist neu, auch das Konzept: In drei Runden sollen sich die Teilnehmer messen. Zunächst gilt es, den Massenlauf auf der Rosenstraße zu überstehen. In der zweiten Runde müssen die zehn schnellsten „Damen“ ihre Sangeskunst unter Beweis stellen. Die besten fünf erwarten dann so einige Überraschungen in der entscheidenden Runde 3. Umrahmt wird der schrille Event von einer großen Bühnenshow mit Moderator und Entertainer Chris Kolonko, der schrillen Tunte Leonie Motzkachel, der Frauenband „Romy Schneider in Berlin“, der Frauen-Pop-Band Flora, Charivari-Morning-Man Markus und jeder Menge Schlager mit Mario Steffen, Silvia Francesca und Manuel Sanchez. Den Abschluss des Bühnen-Sonntags bildet die NDW-Coverband Ultrabreit. Übrigens: Anmeldungen zum StöcklRace werden auch noch am Sonntag von 14:00 bis 15:30 am Bühneneingang entgegen genommen. Glamouröses Auftreten und mindestens acht Zentimeter Absatz unter den Sohlen gelten als erste Voraussetzung!
www.leo-live.de

CSD€ 999* Preisaktion
*nur solange Vorrat reicht und nur bis 31.07.2010

MILK Das bewegende Biopic über den Kämpfer für schwule Bürgerrechte.
Außerdem: Brokeback Mountain, Angels in America, My Private Idaho, Cruising, Sommersturm je € 9,99*

B Ü C H E R · M A G A Z I N E · D V D TOOLS & TOYS · UNDERWEAR

MÜNCHEN
Thalkirchner Str. 4
U Sendlinger Tor · Eingang Fliegenstr. Mo - Sa 10 - 20

www.brunos.de

Die CSD-Partys

Dance the Pride !
Jetzt wird Schlaf zur Nebensache: Zum CSD machen die Münchner Veranstalter die Nacht zum Tag. Das sind die Partytermine der Feier-Tage vom 16. bis 18. Juli: m Party-People unter 27 treffen sich am Freitag, den 16. Juli, im No-difference!-Party-Bus. Ab 19:00 wird bei der Happy Hour im LesBiSchwulen Jugendzentrum vorgeglüht, um 21:00 startet die Tour durch die Stadt. Tickets an der Abendkasse. m Gleich zwei Mal setzt der Club DiscoVery auf knackige Jungs: Am Freitag und Samstag (16./17.Juli, ab 22:00) gibt’s die „Porn Edition“ der PopParty als CSD-Edition. m Unter dem Motto Trash am Freitag lädt das Kollektiv ab 19:00 bei der Warm-up-Party ins Sub-Zentrum zu Gay Classics, Eurodance und Big-Divas-Trash. m Im wahrsten Sinne „heiß“ geht’s in der Sauna M54 zu, wo man am Freitag, den 16. Juli, zum CSD-Warm-up-Cruising zum Spezialpreis von 10 Euro lockt. m Speziell für Frauen veranstaltet die Bar Melcher’s ihren CSDWarm-up am Freitag, den 16. Juli. Die relaxte Party mit DJane Isa steigt ab 20:00. m Einen Tag später können die Mädels weiterfeiern: Bei der Amazonas-CSD-Party am Samstag, den 17. Juli, ab 22:00 im Schrannenhalle-Club (Gay & Trans welcome). m Die Carmens sorgt am Freitag, den 16. Juli, bei der CSD-SingleParty dafür, dass keiner das Wochenende alleine verbringen muss. Am Samstag gibt’s beim „CSDance“ Partysound auf zwei Floors. m Den Abschluss der samstäglichen Partynacht bildet das MorningClubbing im NY-Club, der ab Sonntag, 4:00 mit den DJs Sebo*Ton und PixelBit seine Türen für Nachtschwärmer öffnet. m Am Sonntag, den 18. Juli, kann man ab 20:00 im Bau beim AfterCSD-Trauma zum Schlagersound von DJ Hillary abfeiern. Musikalisch weniger volkstümlich geht es um die Ecke im Café am Hochhaus beim Queer Sunday zu, wo der CSD mit Peter Fleming seinen Abschluss findet.

DecaDance

Einst war das „Iwans“ in der Sonnenstraße das großzügigste Wohnzimmer und die schickste Terrasse der Szene. Seit einigen Jahren heißt es Café Cord – und wird zum CSD wieder szenig. Am Samstag, den 17. Juli, präsentiert sich die Location von ihrer Schokoladenseite: frisch renoviert, auf zwei Etagen, mit seiner großen Terrasse (ohne Sperrstunde!). Leo Kertes (ex-NY.C) startet hier seine neue Party „DecaDance“ und freut sich, dass hier die Szene endlich wieder einen Platz zum Feiern und Chillen hat. Zum Start servieren sexy Jungs und Mädels die Getränke open air bis 5:00 Uhr morgens. Und die Plattenköche sind auch vom Feinsten: Londons Star DJ Oliver M und Lino Rodriguez lassen die Nacht praktisch im Flug vorüber gehen. Die Tanzfläche im 50er-Retro-Charme ist komplett neu gestaltet und für den Außenbereich gibt es ein exklusives Lichtkonzept. DecaDance ist sicher ein dickes Kreuz im CSD-Kalender wert! Samstag, 17. Juli, 22:00 Café Cord, Sonnenstr. 19 Karten zu 10 Euro im VVK bei Seba, Selig, Spexter, Morizz, Nil und Café am Hochhaus (Abendkasse 12 Euro)

Insomnia – die CSD-Party

Mit der neuen Party in der Schrannenhalle haben die Macher rund um den bekannten NY.Club, Ken NY.C & Co., eine 2.500 Quadratmeter große Alternative zum Rathausclubbing geschaffen. Im Inneren warten fünf Lounge-Areas, eine VIP-Stage samt Open-Bar und FrüchteBuffet, ein Food Court und sechs Bars. Die DJs Micky Friedmann, James Munich, Dommy Dean, B. Vivant und Live-Vocalist Ma’dEEva heizen den Gästen mit Pop, House, Tribal und TechHouse ein. Live-Visuals und Hot Circuit Dancers sorgen für aufregende Optik. Übrigens: Im Clubkeller der Schranne steigt am selben Abend das Amazonas-Frauenfest (Gays & Trans welcome). So wird die komplette Schranne zur riesigen queeren Partylocation! Samstag, 17. Juli, 22:00 Schrannenhalle, Am Viktualienmarkt Karten zu 12 Euro im VVK bei Kraftakt, Selig, Seba und online unter www.dieCSDparty.de, Abendkasse 16 Euro Limitierte VIP-Tickets (inkl. Open-Bar, Früchte-Buffet und Zugang zur VIP-Bühne) nur im VVK zu 48 Euro
LEO07/2010

CSD-Rathausclubbing

Dazu muss man eigentlich keine Worte mehr verlieren: Münchens größtes und einzigartiges Partyevent findet heuer zum achten Mal in den „Heiligen Hallen“ des Rathauses statt. Sieben Areas, sechs Dancefloors von Elektro und House bis Schlager und Paartanzmusik, dazu der große Open-Air-Bereich im Prunkhof und über 2.500 Gäste. Dieses bundesweit einmalige Event zieht Gäste aus ganz Deutschland in seinen Bann. Samstag, 17. Juli, 22:00 Rathaus München Karten zu 19 Euro bei Max&Milian und Lillemor’s sowie online unter www.muenchenticket.de und an allen VVK-Stellen

8

www.leo-live.de

...wenn man klarheit schafft.

on zum CSD: Sonderakti nelltest Syphilis-Sch nlos! im Juli koste
Jeden Montag, Mittwoch und Donnerstag von 17.00 bis 20.00 Uhr Münchner Aids-Hilfe, Lindwurmstraße 71 U-Bahn Goetheplatz
Die Beratungsstelle der Münchner Aids-Hilfe e.V. wird finanziell gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz sowie der Landeshauptstadt München.

Concept & Artwork: www.mikeroth.de

alles wird klarer...

30 Jahre CSD: History

Münchner Gschichte(n)
Der Münchner CSD blickt auf ein stolzes Jubiläum zurück: Seit 1980 wird in der bayerischen Landeshauptstadt im Gedenken an den New Yorker Stonewall-Aufstand von 1969 demonstriert. Und auch davor gab es schon organisierte Formen des Protests. Ariane Rüdiger und Reiner Sladek vom Münchner „Forum Homosexualität“ haben sich zum diesjährigen CSD-Jubiläum in die Archive begeben und ihre Erkenntnisse LEO zur Verfügung gestellt.
Foto: Abendzeitung / Haase

Der allererste Münchner CSD 1980

Schwul – na und!

Streng genommen begann die Geschichte des Münchner CSD in Stuttgart. Dort fand 1979 am Schlossplatz der erste schwule Protesttag statt. Zwischen den Demonstranten steht eine ältere Dame mit einem Transparent in der Hand: „Mein Sohn ist schwul! Na und!“ Sie bekommt rauschenden Beifall und wird von Passanten und Reportern fotografiert. Und von Manfred Edinger. Das Foto, das der junge Münchner schießt, schafft es in die Seiten eines der bekanntesten schwulen Magazine der damaligen Zeit, der „Emanzipation“. Ein Jahr später nimmt er diese Inspiration mit nach München und das Motto klaut er gleich mit. Der 28. Juni 1980 gilt als die Geburtsstunde des Münchner CSDs. Vorn dabei Manfred Edinger mit einem tief sitzenden Schlapphut und Guido Vael. Sie tragen Plakat ein mit der Aufschrift „Schwul – na und?“ Das Foto von diesem Umzug erscheint in der Münchner „Abendzeitung“ und dort sieht es der Autor Thomas Grossmann, der dann seinen bekannten Coming-out-Ratgeber so nennt. „Schwul – na und?!“ wurde ein Bestseller und das „Na und?“ zu einer universellen Redewendung und zum Namen vieler schwul geführten Bars in ganz Deutschland.

ruflichen Aus. Der Zug wurde von der bayerischen Polizei begleitet. Sie hatte die Aufgabe, die Teilnehmer zu beschützen. Das war nicht nötig. Als „brav und zurückhaltend“ empfand Guido Vael die damalige Atmosphäre. Die Polizei kam nicht zum Einsatz, die Passanten verhielten sich eher gleichgültig, auch wenn es vereinzelt Beschimpfungen gab.

Anfänge der Münchner Schwulenbewegung
Erst nach der Lockerung des § 175 im Jahr 1969 war eine offen schwule Szene möglich. Mitte der 70er Jahre begann die Zeit der Straßenaktionen. Beim Münchner schwul-lesbischen Pfingsttreffen im Juli 1976 gab es einen ersten Protestzug durch den Nymphenburger Park, veranstaltet von den Machern der „Teestube“. Die Informationen kamen aber kaum über den Kreis der Eingeweihten hinaus, Flyer gab es (noch) nicht. In der „Emanzipation“ las man anschließend in einem Erlebnisbericht: „Sonntags, nach dem Frühstück, fuhr der Großteil nach Nymphenburg, um den Schlosspark zu verunsichern. Später brachen wir grüppchenweise zu dem nahegelegenen Hirschgarten auf, wo sich bei Bier und Brotzeit ein feucht-fröhlicher Trubel entwickelte, der mit Tanzen durch die Bankreihen endete.“ Das Schwulsein öffentlich zu machen war für viele der männlichen Teilnehmer eine grundlegende Erfahrung, die sie auf diesem Treffen zum ersten Mal erleben konnten. Hierzu Alfred Heinlein in der „Emanzipation“: „Wir sind schwul und haben dies auch öffentlich gemacht. Öffentlich nicht nur an den Infoständen in Schwabing und der Fußgängerzone, sondern auch durch ‚Besetzung‘ von ganzen Straßenbahnzügen, durch Massenspaziergänge im Nymphenburger Park mit anschließendem Happening im Biergarten oder durch Nacktbaden von größeren Gruppen. Öffentlich gemacht mit spontanen Umarmungen, Küssen und Tanzen. Dieses teilweise sicher auch überzogene und bewusst provokative Auftreten hat aber auch ungeheuren Spaß bereitet und das eigene Selbstwertgefühl gestärkt.“ Die „Süddeutsche Zeitung“ vermeldete in ihrer Ausgabe vom 5. Juni 1976, dass mit fliederfarbenem Sprühlack an 13 Gebäuden in der Innenstadt Schmierereien angebracht worden seien. Titel: „Weg mit der Unterdrückung deiner Homosexualität“ oder „Schwul ist schön“. Die SZ vermutete einen Zusammenhang mit dem Pfingsttreffen. p Reiner Sladek

28. Juni 1980 – Startschuss zum Münchner CSD
Etwa 120 Schwule und 30 Lesben waren auf der ersten Parade, die die Tradition des CSD München begründet, wenngleich der Begriff Christopher Street Day noch nicht erfunden war. „Stonewall“ hieß es auf einem Plakat, mit dem an die Schwulenkneipe in der Christopher Street erinnert wurde, wo man sich 1969 zum ersten Mal gegen einen harten Polizeieinsatz wehrte. Dies wurde zum Schlüsseldatum der schwulen Emanzipationsbewegung weltweit. Der Marsch ging vom Viktualienmarkt über den Odeonsplatz bis zum Chinesischen Turm, auf der Ludwigstraße war eine Fahrspur für den Autoverkehr gesperrt. Organisiert wurde die Veranstaltung von Rainer Schilling vom Verein für sexuelle Gleichberechtigung (VSG). In München war das ein erster, ein mutiger Schritt. Viele Schwule und Lesben fürchteten noch, sich öffentlich zu zeigen. Die Stimmung war angstbesetzt, einige Teilnehmer waren bis zur Unkenntlichkeit vermummt und auf einem Spruchband stand „Ich habe Angst, ich werde Lehrer“. Pädagogen, die als Sympathisanten erkannt worden wären, fürchteten sich vor Diskriminierung und dem be-

Die Deutsche Eiche grüßt

die Teilnehmer des CSD München

always on the top - wenns um Fachpersonal geht

Lesben und der CSD
Von Anfang an nahmen einige politisch aktive Lesben am CSD teil. Mehrheitlich zog es sie jedoch, wie viele andere Lesben auch, zur Demo anlässlich der Walpurgisnacht am 30. April – Anfang der 1980er Jahre eine „Pflichtveranstaltung“ für die politisch aktive lesbische Frau. Diese aus der feministischen Bewegung entstandene Demo protestierte unter dem Motto „Wir erobern die Nacht zurück“ gegen Diskriminierung und Männergewalt. Hier kam es übrigens immer wieder zu Handgreiflichkeiten. Als sich 1985 im Gefolge des ersten Münchner schwul-lesbischen Kulturfests Viorosa lesbische und schwule Bewegung in München stärker füreinander öffneten, kamen immer mehr Lesben zum CSD. Gleichzeitig ließen die politischen Aktivitäten der Frauenbewegung nach, was sich auch in sinkenden Teilnehmerinnenzahlen an der Walpurgisdemo niederschlug. Mit diesem Aktionsforum entwickelten sich parallel verschiedene andere Initiativen zur Gewalt gegen Frauen. Heute finden am 30. April noch immer Frauenfeste statt. Die wichtige Rolle der lesbischen Frauen beim CSD vor allem seit Ende der 1980er Jahre zeigt sich unter anderem darin, dass der „politische CSD“ nun schon mehr als zehn Jahre jeweils von einer Frau und einem Mann (in der Regel von Rosa-Liste-Stadtrat Thomas Niederbühl und einer Vertreterin der Münchner Lesbenbewegung, später der Rosa Liste) eröffnet wird. Dieses Rolle übernahmen unter anderem Marion Hölczl (Stadtratskandidatin für die Rosa Liste 2002), Ariane Rüdiger und Rita Braaz (Stadtratskandidatin für die Rosa Liste 2008). Außerdem zeigen sich die meisten lesbischen Gruppen und Vereine auf der Demo oder gestalten eigene Wagen. Inzwischen sind zahlreiche lesbische Veranstaltungen auf und rund um den CSD eine Selbstverständlichkeit. p Ariane Rüdiger CSD 1996: Thomas Niederbühl präsentiert zusammen mit seinen RosaListe-Mitstreitern Günther Reisbeck und Helga Heumann die Amtskette des Stadtrats
Foto: Horst Middelhoff

Gruß nach München von der Mount Everest Expedition, 8848 m, Summit 23.05.2010

Mayk chega S

wünscht dem CSD München viel Erfolg !
Schega & Nagel Personalberatung GmbH Personalvermittlung und Zeitarbeit für Fachpersonal Rosental 6 (am Viktualienmarkt) · 80331 München Ausgezeichnet mit dem Wirtschaftspreis „Bayerns Best 50“ des Bayerischen Staatsministeriums 2007 & 2009.

Sicherheit gewinnen

Anzeige

Mehr Historisches zum Thema 30 Jahre CSD München ist in der Ausstellung des „forum homosexualität – Lesben und Schwule in Geschichte und Kultur“ zu sehen, die am Samstag und Sonntag, 17. und 18. Juli, auf dem Marienplatz gezeigt wird. Mehr zu aktuellen Veranstaltungen und Veröffentlichungen des Forum unter www.forummuenchen.org

Im letzten Monat kam das neue BILLY BOY B2 auf den Markt und jetzt könnt ihr es bei der Leo gewinnen. Für schwule Männer empfiehlt sich vor allem das BILLY BOY B2 besondere Sicherheit. Das Kondom besitzt 0,1 mm Wandstärke für ein sicheres Gefühl, ist glatt, mit zylindrischer Form und Feuchtfilm. 15 transparente Condome kosten nur 9,99 Euro (UVP). Wir verlosen drei Pakete mit folgendem Inhalt: m BILLY BOY B2 alle 3 Varianten (Kontur, Passform, Sicherheit) als 15er Packung m BILLY BOY Box mit 3 Condomen m BILLY BOY FunPack (mit Vibrationsring) m BILLY BOY USB-Stick (hochwertig, 2 GB) m je 2 BILLY BOY KlatschStangen „Mach ihn rein“. Wer gewinnen will, schickt eine Mail an [email protected] Einsendeschluss ist der 23. Juli 2010. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Und wer kein Glück hat, der findet BILLY BOY B2 in Supermärkten, Drogeriemärkten und im Internet unter www.billy-boy.de.

www.leo-live.de

LEO07/2010

11

Szene

Aktion mit Herzblut
Anti-Gewalt-Kampagne des Bavarian Mr. Leather
nisses gegen homophobe Gewalt“ eine Plakat- und Flyer-Aktion mit dem Titel „Auch du kannst Opfer werden“ (LEO berichtete). Damit soll nicht nur das Gewaltproblem selbst ins Bewusstsein gerückt werden – auch das richtige Verhalten in Gefahrensituationen soll vermittelt und der Umgang nach entsprechenden Erfahrungen thematisiert werden. Als Bavarian Mr. Leather 2010 will Thorsten ganz bewusst die Lederund Fetischszene auf dieses Problem aufmerksam machen: „Gerade viele Lederkerle haben Probleme, die Opferrolle anzunehmen, denn man will nach außen stark wirken. Das gilt es zu hinterfragen.“ Außerdem wirbt er dafür, Taten bei der Polizei anzuzeigen und sich nicht davor zu scheuen, sich nach einer Gewalterfahrung beraten oder psychologisch betreuen zu lassen. „Nun hängt im wahrsten Sinne des Wortes mein Herzblut an dieser Aktion“, meint Thorsten. Bleibende Schäden hat er übrigens nicht davon getragen. Der Täter konnte noch nicht ermittelt werden, da die Überwachungskameras in den U-Bahnhöfen offenbar aus Kostengründen nicht in Betrieb waren. p bm

In Köln wurde der amtierende Bavarian Mr. Leather Thorsten Geerken Ende Mai Opfer eines anti-schwulen Überfalls. In der U-Bahn-Station Neumarkt wurde der 46-Jährige, der in seinem Lederoutfit unterwegs war, von einem Passanten mit einer Bierflasche, Tritten und den Worten „schwule Sau“ attackiert. Thorsten zog sich eine Platzwunde am Kopf zu, die anschließend im Krankenhaus genäht werden musste, ferner eine Prellung am Bein sowie eine Stauchung an der Hand. Ironie des Schicksals: Praktisch zeitgleich organisierte Thorsten im Rahmen des kürzlich gegründeten Münchner „Aktionsbünd-

Foto: Charly Nusser

WIRST!

Beug‘ vor!
Sei wachsam und besuch´ einen Präventionskurs bei der Polizei. Tel.: 089-2910-4444

Zeig‘ an!
Wähle sofort 110 und geh´ zum Kommissariat 105 für Opferschutz, Bayerstr. 35-37

Lass‘ Dir helfen!
SUB Anti-Gewalt-Projekt Tel.: 089-26025070 oder e-Mail: [email protected]
Eine Ini�a�ve von

Unterstützt von

Beim International-Mr.-Leather-Contest in Chicago war Thorsten Geerken nicht nur wieder auf den Beinen, sondern voll auf der Höhe: Von 56 Kandidaten errang er einen hervorragenden 10. Platz und wurde somit bester Europäer. Neuer Titelträger ist „Mr. Rio Grande“ Tyler McCormick aus New Mexico/USA (Bild rechts). Seine Wahl ist eine kleine Sensation: Tyler ist nicht nur Rollstuhlfahrer, sondern zudem ein transsexueller Mann. Somit repräsentiert erstmals eine ehemalige Frau die internationale schwule Fetischgemeinde. Eine Entscheidung, die nicht nur in Chicago mit großen Emotionen aufgenommen wurde. „Er ist ein Kerl mit Herz, Verstand sowie einer großen Prise Humor und Selbstironie“, so das deutsche Jurymitglied Daniel Rüster. „Tyler war der stärkste Kandidat von allen, einfach der perfekte Ledermann!“ p bm
www.leo-live.de

12

LEO07/2010

Foto: Charly Nusser

DASS DU KEIN

PASS‘ AUF,

Der perfekte Ledermann
Ehemalige Frau ist International Mr. Leather

OPFER

d wird ellt und für ionen.

Gemütliche Vinothek mit neuem Ambiente

Str. 10/

Hämorrhoiden?
Ke
zu

örigen

i n G r u n d si
zuziehe

ch

hnsinn

Pestalozzistr. 20 · 80469 München Tel: 26949862

en Film-

e-mail: [email protected]

rettismm.

SCHUSTER & RIEDL
RECHTSANWÄLTE
RA Peter Schuster · RA Michael Riedl
Tätigkeitsschwerpunkte (Auswahl): Familienrecht (inkl. PartnerschaftsG) – Erbrecht – Vertragsrecht Immobilienrecht – Miet- und Pachtrecht – Gesellschaftsrecht Arbeitsrecht – Verkehrsrecht – Strafrecht Eisenmannstraße 4 (An der Fußgängerzone) – 80331 München
Tel.: (089) 23 88 89-30 – Fax: (089) 23 88 89-44 Internet: www.ra-srk.de
Haenal® akut. 5 mg/g Creme. Wirkstoff: Quinisocainhydrochlorid. Anwendungsgebiet: Linderung von Brennen und Juckreiz im Afterbereich. Warnhinweis: enthält Cetylalkohol und Parabene (Methyl-4-hydroxybenzoat [E218] und Propyl-4-hydroxybenzoat [E 217]). Bitte Packungsbeilage beachten. Stand: Oktober 2008. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. hae_PkM04

Die 1. Wahl – HAENAL
Lindert Brennen. Nimmt Juckreiz. Vermindert Schmerzen.

n!
®

le r

ück

r

54 gibt’s

49

RZ Haenal PKM04_93x127_Publigayte.indd 1

17.06.2010 10:56:18 Uhr

ch auf s,

mit bestAtmo-

30.07.2010

astik 0

Hot-Summer-Night-Party
Montags – Freitags 9.00 – 19 Uhr · Samstags 9.30 – 16 Uhr

Sonnenstr. 32 · Tel.: 550 11 12

49

Special Drinks · Special Food Die geilsten Kerle der Stadt
Wir freuen uns auf dich!

Gay Games

Münchner Medaillenhoffnungen
Vor den VIII. Gay Games in Köln
Anfang August findet das größte queere Sport- und Kulturfestival der Welt erstmals auf deutschem Boden statt: Zu den VIII. Gay Games werden vom 31. Juli bis 7. August rund 7.000 Sportlerinnen und Sportler in Köln erwartet. Unter der Schirmherrschaft von Bundesaußenminister Guido Westerwelle werden TeilnehmerInnen aus 70 Nationen in 35 Sportarten antreten. Doch die Gay Games sind nicht nur ein sportlicher, sondern auch ein kultureller Höhepunkt des lesbisch-schwulen Sommers: Neben den feierlichen Eröffnungs- und Abschluss-Zeremonien hält die Rheinmetropole in dieser Woche ein Chorfestival, einen Galaball, diverse Konzerte, das Eiskunst-Schaulaufen und jede Menge Partys bereit. Also: Auch, wer keinen Sport betreibt, kann sich bestens unterhalten und die Atmosphäre eines internationalen Großereignisses genießen. Infos zu Programm, Tickets und Unterkünften unter: www.games-cologne.de Auch Münchner SportlerInnen gehen bei den Gay Games an den Start. Wir wollen euch einige unserer Medaillenhoffnungen vorstellen.

Tennis
Dietmar ist der Tausendsassa unter den Münchner Sportlern und in (fast) jeder Sportart zuhause. Bei den Gay Games ist er beim Basketball, Schwimmen und Tennis dabei, Medaillenchancen rechnet er sich vor allem im Tennis-Doppel aus. „Es ist ja auch immer ein bisschen Glückssache mit der Auslosung und so“, meint er. Gutes Omen: Im Doppel holte er bei den Outgames 2009 Silber. Bei drei sportlichen Eisen im Feuer sollte doch was klappen! Der Initiator des Aktionsbündnisses Christopher Knoll

Laufen
Zu den erfahrungsgemäß teilnehmerstarken Laufwettbewerben werden allein aus München mehr als zwei Dutzend SportlerInnen anreisen. Bei den letzten Games in Barcelona und Kopenhagen hatten Alexandra Eiband und Dieter Seifert mehrere Medaillen erlaufen, darunter drei Mal Gold. „Natürlich möchten wir diese Erfolgskette in Köln gern fortsetzen“, meint Dieter. Auf den langen Strecken rechnet er sich mit seinen Läuferkollegen Ulf und Gunnar (siehe Bild) die besten Chancen aus. Also: Beine in die Hand nehmen und los!

Badminton
In seinem Heimatland Indonesien ist Badminton Volkssport. Kein Wunder, dass Widyanto Rachmat, kurz Widy, schon 16 Medaillen in seinem Turnierleben gesammelt hat. Seit über vier Jahren spielt er bei Team München, ist aber bei den Gay Games zum ersten Mal dabei. Chancen verspricht er sich vor allem im Herren-Doppel mit seinem Düsseldorfer Partner. „Ich werde mein Bestes geben und hoffe, dass es mit einer Medaille klappt.“ Das hoffen wir auch!

Golf
Gaby (38) kann seit zwölf Jahren sportliche Erfolge im Badminton nachweisen. In Köln startet sie aber mit ihrer neuen Leidenschaft, dem Golfen. „Mit etwas Fortune könnte ich in meiner Handicapklasse unter die ersten Fünf kommen“, meint sie zuversichtlich. Die Hoffnung ist berechtigt: Im Mai 2010 kehrte sie bereits vom Pink Pot XXL, dem großen süddeutschen Golfturnier in der Nähe von München, mit einer Medaille zurück.

Tanzen
Die beiden EqualityStandardtänzerinnen haben schon reichlich Erfolge aufzuweisen: Zwei Mal waren Gabi und Sibylle Deutsche Meisterinnen in der Seniorenklasse, in Barcelona Vize-Europameisterinnen und bei den Outgames 2009 in Kopenhagen sicherten sie sich den inoffiziellen Vize-Weltmeistertitel. Grund genug, mit federnd-leichtem Schritt nach Köln zu fahren? „Wir sind ein wenig im Trainingsrückstand“, dämpft Sibylle die hohen Erwartungen. Dennoch: Das elegante Paar wird beim Turnier in jedem Fall eine gute Figur abgeben!

München marschiert mit
Team München lädt alle bayrischen SportlerInnen ein, gemeinsam in einer großen Gruppe am 31. Juli ins RheinEnergieStadion einzumarschieren – erfahrungsgemäß ein großartiges Erlebnis für alle Beteiligten. „Unser Einmarsch soll Gemeinschaft zeigen, soll bunt und groß sein“, so Bettina Winter vom größten lesbisch-schwulen Münchner Sportverein. Besonders gern wird bayrische Tracht gesehen, aber selbstverständlich sind auch „Zivilisten“ willkommen. Vor Ort gibt es bayrische Fähnchen und einen Souvenir-Pin. Infos und Anmeldung unter www.teammuenchen.de oder bei [email protected]

Szene

Kult und Kultur im Viertel
20 Jahre Gärtnerplatzfest
Jubiläum für das vielleicht stimmungsvollste Straßenfest des Viertels: Aus einer kleinen Weihnachtsfeier auf dem Gärtnerplatz ist 20 Jahre später ein zweitägiges Straßenfest geworden. Dazu gehört am Samstag die traditionelle Versteigerung von Bühnenkostümen ebenso wie das Konzert des Staatstheaters. Neben den Dellnhauser Musikanten wird am ersten Tag die 40-köpfige „Kentomania Big Band“ aus Prag ein vielseitiges Repertoire zum Besten geben. Der Sonntag steht unter dem Motto „200 Jahre Oktoberfest“ und beginnt mit einem Jazzfrühschoppen des Rich Laughlin Ensemble. Unter freiem Himmel und bei freiem Eintritt unternimmt das Staatsorchester anschließend einen musikalischen Streifzug von Mozart bis StrawinsLEO07/2010

ky und Hiller. Dazu gibt es wie immer leckere Cocktails, Drinks und Schmankerl aller Art auch von den Wirten der schwul-lesbischen Szene. p bm Gärtnerplatzfest, Samstag/Sonntag, 24./25. Juli, 12:00 bis 22:00
www.leo-live.de

14

Lebensqualität aus Italien

Franz Reinelt
* 1964 † 2010
„Verzeiht mir, dass ich nun doch gegangen bin“ „Ich freue mich darauf endlich frei zu sein, von meinen Gedanken und Träumen“
Wir vermissen Dich sehr! Du hinterlässt eine schmerzende und große Lücke in unserem Leben. Jürgen & Rico, Udo, Axel & Georg, Rolf, Joachim…

Ein Stück Italien

Engelhardstr. 33 • 81369 München Tel. 20184495

genießen

gustare=genießen

wohlfühlen

einkaufen

comprare=einkaufen

ww w. v i n c e l l o . d e • v i n c e l l o @ o n l i n e . d e

Hier schleckt die Szene!
www.daseismeer.de Pestalozzistr. 21 · Täglich von 12:00 – 22:00

COLOUR COLOGNE presents

VIII. Gay Games Cologne 2010 MAIN FLOOR

The Official Opening Party
(NYC/LA) Mastermind des weltweiten Circuit-Sounds (London) Rapido, La Demence (Barcelona) La Demence, PLX, Gay Pride Madrid (Berlin) Circuit Festival Barcelona, Hustlaball

Saturday, 22 h
July 31st

Tony Moran Fabio White Steven Redant Micky Friedmann
POP FLOOR

Gloria Viagra DJ Kris Ralf Rotterdam
WOMEN FLOOR

(Berlin) The Empire State Building of Drag

(Köln) Poptastic, Schamlos (Köln) Emergency, Poptastic

DJane Lusky Miss Thunderpussy
(Frankfurt) Rosa Hirsch, Xtremeties

SPECIAL Guest-Star AGNES “Release Me” mit ihrer neuen Hitsingle “On And On”
dem offiziellen gay-PARSHIP Pride Song 2010 Spectacular Show-Premiere in Germany
DU & ICH
DEUTSCHLANDS SCHWULES MAGAZIN

(Rome) Gorgeous I am, Gay Village Rome

Foto: Franz & Como

sentirsi bene=sich wohlfühlen

Flava

Normal 40,- EUR, Games-Teilnehmer 35,- EUR, VIP 95,- EUR Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen und über die Homepage:

www.colour-cologne.com

Szene

Queere Familienplanung Veranstaltungen für Regenbogenfamilien
Während des CSD gibt es im Marienhof erstmals ein gesondertes Areal für Regenbogenfamilien. Ein Thema, das auch über den CSD hinaus für Aufmerksamkeit sorgt. Allein im Juli beschäftigen sich drei Veranstaltungen mit dem Thema: selbst. Daher lädt der Lesben- und Schwulenverband Deutschland (LSVD) am Donnerstag, den 22. Juli um 19:30 Uhr zu einem Vortrag mit dem Titel: „Alles kinderleicht? Wege schwul-lesbischer Familienplanung“. Ort: Sub, Müllerstraße 43. Weitere Infos: www.bayern.lsvd.de.

Gruppe Regenbogenväter
Am Samstag, den 17. Juli gibt es um 17:00 auf der Regenbogenfamilien-Area am Marienhof ein erstes Treffen für Interessierte und (werdende) Väter. Erfahrungsaustausch, rechtliche Aspekte oder Fragen zu Adoption und Pflegschaft können hier besprochen werden. Bei Interesse soll es regelmäßige Folgetreffen geben. Interessenten melden sich bei Christian unter: [email protected]

Lesben und unerfüllter Kinderwunsch
Wie können Lesben einen Kinderwunsch realisieren? Zu Information und Austausch zu rechtlichen, medizinischen physischen und psychischen Aspekten laden Susanna Koussouris und Diana Horn am Dienstag, den 27. Juli von 18:30 bis 20:30 Uhr ins Frauengesundheitszentrum, Nymphenburger Strasse 38/RGB. Eintritt: 8,-/5,50 Euro Einige Porträts von Regenbogenfamilien findet ihr übrigens in der nächsten LEOAusgabe. p bm

Vortrag: Alles Kinderleicht
Die Wege von Lesben und Schwulen zur Elternschaft sind so vielfältig, wie die Szene

m Suchtsprechstunde im Sub

Am 1. Juli startet das Sub zusammen mit dem Drogennotdienst Prop e.V. eine Suchtsprechstunde. Jeden ersten Donnerstag im Monat berät Münchens Schwulenzentrum anonym und kostenlos zu suchtspezifischen Themen. „Wir wollen damit eine neue Zielgruppe erreichen und schwulen Männern ein niedrigschwelliges Angebot unterbreiten“, so Suchttherapeut Ulrich Fuchshuber. Jeweils 17:00 bis 19:00 Psychosoziale Beratungsstelle, Pestalozzistr. 6 Info unter 089/260 250 70

Lesbisch-schwule Spurensuche
Themengeschichtspfad neu erschienen
Alles Wissenswerte zur Geschichte der Lesben und Schwulen in München gibt’s jetzt kostenlos und gut lesbar zusammengefasst in dem neuen Themengeschichtspfad „Geschichte der Lesben und Schwulen in München“. Das ThemenGeschichtsPfad Kulturreferat setzt seine historisch-topografische Reihe mit der schwullesbischen Geschichte fort, die von der Historikerin UllaBritta Vollhardt zusammen gestellt wurde. „Wir sind wieder ein Stückchen mehr in der Stadtgesellschaft angekommen“, so Historiker Albert Knoll, der mit seinen KollegInnen vom Forum Homosexualität München wesentlich an der Entstehung der Broschüre mitgewirkt hat. In fünf Rundgängen werden die Altstadt, das Gebiet um den Odeonsplatz, Schwabing, die Maxvorstadt und natürlich die Isarvorstadt mit dem Glockenbachviertel hinsichtlich ihres queeren Lebens beleuchtet und in den Kontext der Stadtgeschichte eingebunden. Der Themengeschichtspfad wird am Donnerstag, 15. Juli, um 19:00 im Foyer des Stadtmuseums am Jakobsplatz der Öffentlichkeit vorgestellt. Am selben Tag führt Albert Knoll auf einem zweistündigen Rundgang entlang der Spuren des Themengeschichtspfads. Treffpunkt: Donnerstag, 15. Juli, 15:00, Karl-Heinrich-Ulrichs-Platz p bm
Impressum: Landeshauptstadt München Kulturreferat, Burgstr. 4, 80331 München © 1. Auflage 2010 Konzeption und Inhalt Dr. Ulla-Britta Vollhardt Verantwortlich für Inhalte Kulturreferat/Abt. 4 Inhaltliche Betreuung Karin Sommer, Christina Eder Inhaltliche Beratung Forum Homosexualität und Geschichte, München Albert Knoll, Christine Schäfer, Dr. Sabine Puhlfürst Konzeption und Realisation der Audioversion Horst Konietzny, reframes Grafische Gestaltung Heidi Sorg & Christof Leistl, München Druck und Bindung Druckerei Diet GbR 2010

m Aufklärungsprojekt sucht Zuwachs

Geschichte der Lesben und Schwulen in München

Das Aufklärungsprojekt München geht in Schulen und Jugendzentren, um Vorurteile über nicht-heterosexuelle Lebensweisen abzubauen. Die ehrenamtliche Gruppe des Vereins Forum Homosexualität München sucht dazu noch engagierte MitarbeiterInnen. Kontakt: [email protected], www. aufklaerungsprojekt-muenchen.de

m Syphilis-Schnelltest

Die Syphilis ist eine tückische sexuell übertragbare Krankheit und kann, wenn sie nicht behandelt wird, nach vielen Jahren zu lebensbedrohlichen Symptomen führen. Daher bietet die Münchner Aids-Hilfe in ihrem „Checkpoint“ den ganzen Juli einen kostenlosen Schnelltest an. Er stellt zuverlässig fest, ob Antikörper vorhanden sind. Montag, Mittwoch und Donnerstag, O m E F A SbisO20:00K A R E 17:00 H I N V O N mIT H Checkpoint, Lindwurmstr. 71

keeP COOL

Die Szene auf einen Blick
Das neue „Rosa München“ ist da
er Somm er Somm 2010 010

m Neuer HIV-Test im Sub

Zum sechsten Mal findet auf der „Pink Christmas“-Location Stephansplatz der Glockenbach-Sommermarkt statt, erstmals allerdings unter der Federführung von Marion Langlotz vom Kartenvorverkauf im Glockenbachviertel. Am Samstag, den 31. TOOLSgibt’s von 11:00 bis 23:00 Barbecue, Bier und feine Ware Juli, | GEAR | MEDIA Müllerstrasse 54, 80469 Munich, Mo-Sa 10-20h call +49-89-260 248 64 |des Viertels. DER ABSOLUTE WOHNSINN von Händlern shop.spexter.com
Sofa CHARLIE, 250cm breit, incl. 146 Swarovski-Steinen ab 2900,- Spiegel COCCIO, 140 x 100cm 399,- Aluminium-Couchtische MENAGE A TROIS, im Set oder solo ab 279,Deko-EISBÄR, lebensgroß aber harmlos 1099,Designhaus Augustenstr. 12–14 80333 München Tel. 089/55 21 55 15 [email protected] Landhaus Lindwurmstr. 76 80337 München Tel. 089/7 25 20-15 [email protected] www.kAre-MUeNCHeN.de

münchen

ter.com op.spex proved sh w and im nem Glockenbach-Sommermarkt

Regelmäßig bietet das Münchner Schwulenzentrum Sub HIVTests an. Dabei können sich Männer und Frauen auch auf Hepatitis und Syphilis testen und außerdem kostenlos und anonym beraten lassen. Am Freitag, den 30. Juli, ist im Sub, Müllerstr. 43, von 17:00 bis 22:00 die nächste Gelegenheit.
Mit freundlicher Unterstützung von

Sommer 2010

2

Täglich ab 20:00 Uhr

www.bau-munich.de

Müllerstraße 41 · 80469 München · Tel. 089 - 26 92 08

Im Juni erschien die neue Ausgabe des queeren Branchenführers „Rosa München“. Auf 180 Seiten listet der Guide alle schwul-lesbischen und gayfriendly Angebote der Stadt von A wie Autowerkstatt bis Z wie Zahnarzt. Doch Rosa München führt nicht nur Gastro- oder Dienstleistungsbetriebe auf, sondern ist auch ein Spiegel der ... dich r für nuGruppen- und Vereinsszene der Stadt. Kurz: Hier ist die wahl ast die tscheinen. du h 3 gu ... ganze queere Szene drin, natürlich auch Serviceseiten en zwisch rn b tte wieläStadt- und Fahrpläne. Das neue Rosa München Som1 . um chneiden auss 2. rufen mer 2010 liegt in der ganzen Szene aus – sichert euch 3. an euer Exemplar! Übrigens: Alle Informationen des Hefts sind auch im Internet abrufbar: Unter www.rosamuenchen.de gibt’s die Informationen auf einen Klick. p bm bruderstr. 6 l münchen l fon +49 89 121 911 92 l cube-muenchen.de
www.leo-live.de

SpexterANZrosaSeiten105x210 v1.indd 1

16

LEO07/2010

17.05.10 19:46 KARE_rosa_eisbaer.indd 1

25.05.2010 15:26:24 Uhr Cover Grafic.indd 1

iStock_ arsenik

10.06.10 11:26

Szene Kultur

Die Verzauberten
Ausstellung mit Gesichtern alter Schwuler

Stimmungsvolles Spektakel
„Großer Geister“ im Alten Südfriedhof

„Die Verzauberten“ ist Titel einer Ausstellung, die Gesichter und Geschichten alter schwuler Männer zeigt. Die Münchner Fotografin Susie Knoll porträtierte dafür zehn Männer jenseits der 65. Neben den Fotos sind in der Ausstellung deren Biografien sowie die wichtigsten Stationen schwuler Geschichte nachzulesen. Im Oktober 2009 wurde die Ausstellung erstmals gezeigt, zum CSD ist sie vom 2. bis 18. Juli nochmals im Münchner Stadtmuseum am St.-Jakobs-Platz jeweils Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 18:00 zu sehen. p bm

Nach dem großen Erfolg 2008 wird dem Alten Südfriedhof auch in diesem Jahr für zwei Abende neues Leben eingehaucht: Auf neun Bühnen werden 27 Schauspieler in unterhaltsamen Spielszenen die Lebensgeschichten der berühmten Männer und Frauen erzählen, die auf dem Friedhof im Glockenbachviertel ihre letzte Ruhe gefunden haben. Unter den Arkaden erklingt Kammermusik, das Areal wird in stimmungsvoll-magisches Licht getaucht, und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Projektleiter und Regisseur Klaus Neumann, in der Szene als Bezirksausschussmitglied und Team-München-Sportler kein Unbekannter, hat das stimmungsvolle Spektakel ins Leben gerufen und die Szenen selbst verfasst. Die „Geschichten großer Geister“ werden vom Bayerischen Rundfunk aufgezeichnet, außerdem ist ein Buch mit den Theaterszenen in Planung. p bm Freitag/Samstag, 23./24. Juli 19:00 bis 23:30 (Einlass 18:30) Alter Südfriedhof München Eintritt frei

Genialer Gemüseeintopf
Café Nil gewinnt den Publikumspreis der Magic Bar Tour
Wer hätte gedacht, dass man mit einem schlichten deutschen Eintopfgericht heutzutage noch einen Preis gewinnen würde? Im Rahmen der „Magic Bar Tour“ trat das Café Nil den Beweis erfolgreich an: 23 Prozent der TeilnehmerInnen votierten für Manfreds frühlingsfrischen Gemüseeintopf als bestes Angebot der Tour. Knapp dahinter: die Bar Chic-Saal (18 Prozent) und die Weinbar Vinobel (15 Prozent). Die meisten Besucher hatten übrigens der Bau (340) und das Jennifer Parks (320). Mit 430 TeilnehmerInnen war die Magic Bar Tour 2010 die erfolgreichste ihrer Geschichte. 44 Lokale und Clubs warteten am 12. Mai mit zahlreichen Gratis-Angeboten und Vergünstigungen auf und sorgten dank des Verkaufs der Bonhefte für einen Erlös von rund 4.000 Euro, der dem veranstaltenden Sub-Zentrum zu Gute kommt. p bm

Nachlese

Nil-Wirt Manfred Krischer (2. v. re.) mit dem Magig-Bar-Tour-Team

Bezaubernd
Benefizabend im Weltstadtbrettl
Kurz vor der Sommerpause versammelten sich alle Künstler des Münchner „Weltstadtbrettls“ zu einem Benefizabend für die Münchner Aids-Hilfe. Die „Bühne für gehobenen Firlefanz“ präsentierte charmante Zaubereien, Chansons der 20er Jahre, singende Sägen, skurrile Tanzeinlagen und andere Varietékünste der alten Schule. Theaterleiter Urs Jandl konnte am Ende des bunten Abends der AidsHilfe 175,50 Euro überreichen. p bm
LEO06/2010 www.leo-live.de

18

G&W-World – Die Markisenexperten
schäfts G&W World, herrscht jetzt Hochkonjunktur. Er stattet nicht nur bekannte Institutionen und altehrwürdige Gebäude in München aus, sondern nimmt sich auch gern und intensiv Zeit für die Maßanfertigungen für private Kunden. Bei G&W World wird man kostenlos und direkt vor Ort beraten. Ob Plissees, Jalousien, Rollläden, Markisen oder der Sichtschutz für den intimen Wohnbereich – hier kommt alles aus einer Hand und wird reibungslos nach individuellem Wunsch gefertigt. Reklamationen kennt der gelernte Handwerker übrigens nicht: „Wir legen größten Wert auf engen Kontakt und halten stets Rücksprache, um jeden Wunsch zu erfüllen. Es gibt immer nur einen Ansprechpartner bei uns, der für alles verantwortlich ist und jede Frage genauestens beantworten kann.“ Nicht nur die erlesenen Designs, auch das Qualitätsniveau suchen in München ihresgleichen, denn G&W World installiert nur Produkte, die Emanuel Göhl auch selbst nutzen würde. So kann der Sommer kommen! p ja G&W World, Waldeckstr. 24 (Untergiesing), Tel. 380 733 99 www.G-W-World.de

Der Sommer ist da und mit ihm auch die Balkon- und Grillsaison. Bei Emanuel Göhl, Inhaber des Markisen- und Sichtschutz-Fachge-

Einfach goldig!
Bar „Auroom“ in der Hans-Sachs-Straße
Der 33-jährige Alex, unter anderem Barchef auf der Kreuzfahrtschiff „Aida“, überrascht mit kreativen Cocktails und Neuinterpretationen von Klassikern. Wer beispielsweise einen Crème-brulée-Martini trinken, den Geschmack von Kräutern in einem Drink entdecken oder Variationen mit selbst gemachtem Weißbier-Nutella-Agaven-Sirup erleben möchte, ist bei ihm genau richtig. Auch seine Kollegin Sabine hat trotz ihrer Jugend einiges an Erfahrung zu bieten: Als Barista ist sie die Kaffeekünstlerin des Hauses: „Guter Kaffee ist so facettenreich, den muss man einfach entdecken!“, schwärmt die 23-Jährige, die alles über Anbau und Herstellungsverfahren weiß und im Auroom selbstverständlich eine handgeröstete Spezialmischung anbietet. Zunächst will sie mit gängigen Kaffeevarianten überzeugen, später ihre Gäste zu raffinierteren Kreationen mit Tomaten-, Olivenoder Chili-Noten verführen. Das Auroom ist bereits ab 10:00 geöffnet, bietet von 12:00 bis 14:00 einen Mittagstisch und hält für hungrige Gäste immer eine Auswahl an leckeren Gerichten, Tramezzinis und anderen Spezialitäten parat. Lasst euch verführen! p bm Auroom, Hans-Sachs-Str. 20, tägl. 10:00 bis 1:00 www.auroom.de

Für Liebhaber feiner Atmosphäre und guter Drinks war „Iwan’s Bar“ schon immer erste Wahl. Gute Nachricht: Sie wird es bleiben. Anfang Juni übernahmen Sabine Lange und Alexander Wimmer das Objekt am Ende der Hans-Sachs-Straße und nannten es (dem goldenen Ambiente sei Dank) „Auroom“. Das Interieur blieb unverändert, die Karte erfuhr allerdings ein Update – und das kann sich sehen lassen:

Elegant und extravagant
Neu: Fashion by Stefan & Marek
Im März haben sich Stefan Binzer und Marek Palle den Traum vom eigenen Modeladen erfüllt. Zweieinhalb Jahre haben die ehemaligen Gastronomen nach einer Location in Toplage gesucht, um schließlich in der Heiliggeiststraße, die das Tal mit dem Viktualienmarkt verbindet, ihre Boutique „Stefan & Marek“ zu eröffnen. Auch wenn das Geschäft etwas versteckt liegt, das Angebot muss sich keineswegs verstecken: In ihrem Fashion-Store für Frauen und Männer führen sie Marken wie Mondo und Signet sowie weitere Designer aus Deutschland, Italien, Spanien und Frankreich. „Die Teile sollen für München etwas spezielles und möglichst nur bei uns erhältlich sein“, formuliert Stefan den Anspruch an seine Kollektion. Für Männer führen sie Oberbekleidung und Accessoires „von leger und flippig bis zum Businesslook der frechen Art“, für Frauen ausgefallene Fashion und Schmuck in Handarbeit. Dabei sind die Stücke meist nur ein Mal in jeder Größe vorrätig – dafür bis XXXL, damit auch der kräftigere Mann sein Lieblingsteil findet. Trotz dieser Exklusivität bleiben die Preise in der Mittelklasse. Übrigens: Den rund 60 Quadratmeter großen Laden mit seiner Außenterrasse kann man für Events aller Art anmieten. p bm Stefan & Marek Heiliggeiststr. 7, Tel. 28 85 72 08 , Mo. bis Fr. 10:00 bis 20:00, Sa. bis 19:00 www.stefanundmarek.de
www.leo-live.de LEO07/2010 19

Gay Business

Perfekter Licht- und Sonnenschutz

Lesben

Vielfalt ist die Kernidentität
LeTRa erweitert mit neuer Mitarbeiterin das Angebot für Migrantinnen
haben einen Migrationshintergrund. In allen Bereichen der Stadtgesellschaft besteht hier spezieller Beratungsbedarf, ob im nun im Senioren-, Gesundheits- oder eben auch schwul-lesbischen Bereich. Um für mehr Beratungskompetenz zu sorgen, hat die Stadt München die Initiative zur Interkulturellen Qualitätsentwicklung gestartet. In dem auf drei Jahre angelegten Projekt werden in gemeinsamen Schulungen, Qualitäts-Zirkeln und Arbeitskreisen Lösungen zur Beratung von MigrantInnen erarbeitet und mit vertraglich vereinbarten Zielen auch überprüft. Die LeTRa-Sprecherin Rita Braaz über den bisherigen Verlauf des Programms: „Das LeTRA-Team ist glücklich, in diesem Prozess mitarbeiten zu können. Gerade im Austausch mit anderen Einrichtungen lernen wir sehr viel. Und die auch von uns – zusammen mit dem Sub werden wir demnächst einen Schwul-lesbischen Workshop veranstalten!“. Vielfalt ist seit langem bei LeTRa eines der Kernziele. Mit Diana (kroatischer Background) und Miriam (Bosnischer Background) war bislang Migrationskompetenz gegeben. Durch die neue Sozialpädagogin im Team – Sevgi – und deren türkische Wurzeln, ist jetzt auch eine muttersprachliche Beratung auf Türkisch möglich. Braaz: „Daß wir jetzt die größte der Münchner Migrantinnengruppe in ihrer Sprache erreichen können, ist ein echter Fortschritt. Aber auch im ethnografischen Blick, sprich in der Sichtweise unserer Mitbürgerinnen auf die LeTRa, gibt es für uns noch viel zu tun.“ Geplant sind unter anderem mehrsprachige Info-Broschüren und eine spezifische Programmgestaltung. LeTRaktiv-Abende mit teils ausschließlichem Angebot für Migrantinnen sind ebenso angedacht wie interkulturelle Spieleabende. ps-jj Infos und Termine: www.letra.de

LeTRa-Sprecherin Rita Braaz Münchens Community ist bunt und vielfältig – und das lässt sich auch in Zahlen messen. 36 % aller Münchnerinnen und Münchner

Pride-Week-Start
Das 5. Lesbische Angertorstraßenfest eröffnet die CSD-Woche
Längst ist es ein fixer Bestandteil des Szene-Kalenders längst nicht nur für Lesben: das Angertorstraßenfest. Überschaubar, gemütlich und kommunikativ ist es meist Nachmittags, Abends startet dann die Open-Air-Disco richtig durch. Diverse Gruppen der Münchner Community sind mit Infoständen Vertreten und „Gastgeberin“ LeTRa steht den Besuchern offen. Bewirtet wird heuer von Inge Schmidt, dem Café Selig und Walter Prijak, für den Sound sorgen Dorothee und DJane Eleni. Und auch die Fußball-WM findet durchaus ihr Plätzchen! Ein besonderes Schmankerl hat sich dieses Jahr Werner Schelken von der Regenbogen-Apotheke zum Angertorstraßenfest einfallen lassen: wie schon zum Maibaumfest stiftet er für jede abgegebene Postkarte (als Beilage in dieser LEO-Ausgabe und überall in der Szene) einen Euro für LeTRa. Alles was ihr tun müsst ist die Karte ausfüllen, in der Regenbogenapotheke in der Sonnenstraße 33, bei LeTRa oder am Samstag auf dem Angertorstraßenfest abgeben. Und neben dem wohltätigen Zweck für die Lesbenberatung könnt ihr auch noch tolle Preise gewinnen, wenn ihr die richtige Lösung habt. Die sollte allerdings alle, die den oberen Artikel gelesen und bis drei zählen können, nicht allzu sehr überfordern … p s-jj Wir wünschen viel Glück und viel Spaß auf dem Angertorstraßenfest 10.07., 15:00 – 23:00 Uhr

Supports

20

LEO07/2010

www.leo-live.de

Lexie_93x127_03_07

09.06.2010

16:33 Uhr

Page 1

Lesben im Wunderland
Melodiva-Konzert in der Freiheizhalle

Der Beitrag des Lesbenchor Melodiva zur Pride-Week 2010 ist die erneute Aufführung ihres aktuellen Programms „Alice M. in Wonderland“. Mit einem sehr unterhaltsamen Mix aus Popsongs, Schlagern, Musicalhits und KlassikHighlights schicken sie 24 abenteuerlustige Alices’ ins Wunderland auf der Suche nach dem Lesbenglück. Ein tanzendes Teekännchen, eine kiffende Raupe, ein wild gewordenes Kartenspiel helfen dabei. ps-jj 16.7. 2010 Freiheizhalle, Rainer-Werner-Fassbinder-Platz 1, S-Bahn Donnersberger Brücke, ca.22.30 Uhr Afterparty „Melodiva goes Wunderland“ Im Anschluss an das Konzert kann zu queeren Beats abgerockt werden. (Eintritt: 5,- bzw. in Konzertkarte inbegriffen) Infos: www.melodiva.com.

Soeben ist die zweite Auflage des Münchner HandLesben l i eben in München buchs für lesbische Frauen erschienen. In dem von der Landeshauptstadt herausgegebenen Band sind sich alle Adressen, Tipps und Infos rund ums lesbische Leben in München zusammen gefasst. Auf den 96 Seiten finden sich außerdem historische Texte und Einblicke in die Lesbenpolitik der letzten Jahre. Das Handbuch ist kostenlos zum Beispiel bei der StadtHandbuch information im Ratshaus oder der Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen erhältlich, die auch für Inhalt und Konzept verantwortlich zeichnet.

Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen

Lesben l(i)eben München mal gruselig in München

Sag’ mir, wo die Lesben sind

„Die Vielfalt lesbischen Lebens bleibt öffentlich unsichtbar“, so das Ergebnis der Recherchen der lesbischen Münchner Journalistin Elke Amberg. Zwar marschierten Lesben und Schwule beispielsweise beim CSD Seite an Seite, die Presse nehme aber in erster Linie den schwulen Mann wahr. Daher hat sie die Berichterstattung der Münchner Tageszeitungen analysiert und daraus eine Studie erstellt, die sie am heutigen Abend bei LeTra präsentiert. Anschließend ist Gelegenheit zur Diskussion. Montag, 12. Juli, 19:00 Uhr Letra, Angertorstr. 3 Eintritt5/7Euro
www.leo-live.de

Unter diesem Titel bietet der verein Mit-Frauen in Bewegung in Kooperation mit Aris‘ Stadtsafari eine Stadtführung für Frauen an. Die unsterbliche Petronella berichtet dabei Geschichten aus der Münchner Unterwelt, von Morden und Hinrichtungen. Die ebenso schockierenden wie spannenden Erlebnisse werden anschließend im Biergarten verdaut. Dienstag, 13. Juli, 19:00 Uhr Treff: Feldherrenhalle/Odeonsplatz Kosten 5 €, Anmeldung: [email protected]

© R_K_by_Angela-Parszyk_pixelio

LEO07/2010

21

Beautiful People
Candy Club @ Rote Sonne Glockenbachfest Klenzefest

Elektro Elektra

Queer Sunday @ Cafe am Hochhaus

Lexie Jordan @ Discovery
22 LEO07/2010 LEO06/2010 www.leo-magazin.de www.leo-live.de

„La Boum“ im Bash Club

„La Boum“ ist wieder da! Im November 2009 gestartet, zwischenzeitlich ausgesetzt, kehrt sie jetzt ins Nightlife der Münchner Gayszene zurück. Ab dem 30. Juli steigt die Partyreihe jeden Freitag im Bash Club in den Maximilianshöfen. Und die Location präsentiert sich nach aufwändigem Umbau spektakulär: Hochwertige Loungemöbel, edles Ambiente, Screens an der Wand, eine Bar auf der Tanzfläche und ein neues Raumkonzept, das mehr Platz zum Feiern, Sehen und Gesehenwerden bietet. Dazu ein hochwertiges Function-One-Soundsystem und Laserlicht – so lässt es sich feiern. Auch beim Personal kehren alte Bekannte zurück: Allen voran Cheforganisator Jörg, aber auch im Barteam wird das ein oder andere Gesicht (hoffentlich angenehme) Erinnerungen wecken. Für echte Partyhasen hält der Club ab 5:00 morgens ein Early-Bird-Breakfast bereit. „Die Münchner Gay-Szene hat ein neues zu Hause“, jubelt Clubbesitzer Michael Ecker. „Es ist Zeit für einen stylishen Club, der den Gay von heute anspricht.“ Musik im Vocalhouse- und Pop-Stil, angesagte DJs, jede Woche ein neues Motto, Getränkespecials und ein Mal im Monat der Auftritt eines Stargasts sollen La Boum zum angesagtesten Partyspot der Münchner Szene machen. Wie gesagt: die Fete geht weiter! www.bash-club.de p bm Jeden Freitag, 22:00 Bash Club, Maximilianstr. 11

KlosterKlub
Nach einer schöpferischen Pause kehrt der KlosterKlub ins Münchner Nachtleben zurück: Im atmosphärischen Gewölbekeller des „Barysphär Food Club“ (Tumblingerstr. 36) soll jeden ersten Samstag im Monat die alte Klosterherrlichkeit wieder auferstehen. Einlass zur Party „des wohl exklusivsten Ordens Münchens“ ist wie immer nur mit Einladungskarte oder bestätigter Internet-Einladung möglich. DIe Klosterschwestern Lulu & Friends erwarten euch erstmals am Samstag, den 3. Juli, ab 23:00.

Erfolgreiche Bau-Arbeit
15 Jahre Bau
Rundes Jubiläum der beliebtesten Bau-Stelle der Münchner Szene: Am Freitag, den 30. Juli, lädt „Bayerns größte Bar für Gays in Jeans, Leather, Uniform & Friends“ bei Gratis-Prosecco, Canapées und Schlagermusik zu ihrem 15-jährigen Bestehen in der Müllerstraße. Der Sound kommt von DJ Hillary, dazu gibt es wie immer geile Überraschungen, wie Inhaber Markus Fertl versichert. Was auch immer an diesem Abend passiert, eines ist klar: Der Bau sorgt nach wie vor für beste Stimmung und hat auch nach 15 Jahren von seiner Attraktivität nichts verloren. Übrigens: die Bau-Arbeiter sind heuer das erste mal auf dem Pestalozzistraßenfest. Wir gratulieren! p bm Freitag, 30. Juli, 20:00 Bau, Müllerstr. 41, Eintritt frei

Birthday-Pigs
„Alle Freunde des Hauses kommen als Schwein verkleidet“ – das ist der originelle Dresscode zur Geburtstagsparty des Blauephase-DJ Jens Poenitsch, die am Samstag, 10. Juli, ab 20:00 im Café am Hochhaus (Blumenstr. 29) steigt. Zugleich feiert er das zehnjährige Bestehen des Produzententeams Poenitsch & Jakopic mit einem ganz besonderen digitalen Release, einer Neuaufnahme des 1980 entstandenen Songs „Freizeituniform“ der Münchner New-Wave-Band Zero Zero. Reinhören! www.myspace.com/blauephase
www.leo-live.de LEO07/2010 23

Party

Die Fete geht weiter

Das erste Mal
„Dirty Dance“ im DT.01
Premiere für den neuesten Streich des Münchner Partymachers Dominik Linneweber: Mit „Dirty Dance“ hält er mit seinem Veranstalterteam in der Location Einzug, die zur „Billionaire“ im März erstmals als queere Partylocation eingeführt wurde – nämlich den Räumen der Tanzschule im Deutschen Theater. Da passt der Titel natürlich perfekt! Das musikalische Konzept klingt so frisch wie die soeben umgebauten Räume aussehen: Avantgarde Disco-Tech und Mashed-Up ElectronicRock’n’Roll mit DJ Malivai Washington. Was genau sich dahinter verbirgt, kann am 31. Juli jeder selbst herausfinden. Zwischenzeitlich hilft ein Blick auf die Homepage weiter: www.dirty-dance-clubbing.de p bm Samstag, 31. Juli, 23:00 Tanzschule DT.01, Adolf-Kolping-Str. 10 Eintritt 10 Euro/8 Euro

Happy Birthday!
RomeoSquare im ZK Max
Das schwul-lesbische Online-Portal „romeoliebtjulian.com“ feiert seinen fünften Geburtstag – und zwar richtig! Im „ZK Max“, und somit im einmaligen Ambiente der einstigen Fußgängerunterführung am Altstadtring, sollen die Gäste einen ebenso einmaligen Abend erleben. „Den Pulsschlag deiner Stadt spüren, das Abenteuer Szene neu erleben, den Augenblick genießen – alles geht am RomeoSquare“, so beschreiben die Macher ihren Anspruch. Neben den DJs Kerbeat&FrOcks (Köln) und DJ James Munich sorgt das stimmgewaltige Whitney-Houston-Double Ikenna Beney für großen Sound. Ebenfalls dabei: Sänger und Entertainer Chris Kolonko, der als Gast des Abends die Geburtstagsparty begleiten wird. Video-Animationen und entsprechende Deko sorgen für das nötige Undergound-Feeling, urban und intim zugleich. In einer Conversation-Lounge können die Feierwütigen auch mal relaxen, eine Cocktailbar und Snacks gibt es auch. Ein perfekter Party-Start in die Münchner Pride Week! p bm Samstag, 10. Juli, 22:00 ZK Max, Maximilianstr./Ecke Altstadtring Eintritt: 10 Euro, VVK 8 Euro

Morizz-Sommerparty
Nach der Puffparty zu Fasching ist die Sommerparty das zweite jährliche EventHighlight im Morizz. Von oben bis unten auf Sommer eingestellt präsentiert sich die Bar am Samstag, 10. Juli, ab 20:00 mit Liegestühlen, Planschbecken und allerhand Sommerdeko. Sommer-Sound kommt von der bewährten DJane Edyta. Übrigens: nackte Bäuche werden mit einem Gratis-Drink belohnt!

Fame Mega CSD Special
Zum Stuttgarter CSD ist die nächste Ausgabe des größten süddeutschen Gay-Events am Start: Am Samstag, 31. Juli, steigt die Fame-Party in der Buddha Lounge/Red Mandarin (Burgstallstr. 99). Die Veranstaltung lockt mit vier Floors, einer Beach- und einer Cruisingarea, Grillstationen, Sushibar, Liveacts und einer Open-Air-Feuershow. Die erfolgsverwöhnten Veranstalter geben sich entsprechend unbescheiden: „Groß, brillant und legendär“ sei ihr Event. Überzeugt euch selbst: www.fame-party.de

Sechs Jahre LovePop
Augsburgs schwul-lesbisches Partyvergnügen feiert am Samstag, 24. Juli, in der Musikkantine (Am Exerzierplatz 25a) seinen sechsten Geburtstag. Gastgeber DJ NT hat zu diesem Anlass gleich drei Floors geöffnet: Pop, Dance, Eighties und Classics im Flammensaal, Techno, Minimal und TechHouse im Schwimmbad und Indie & Freaky Beats in der Weltbar. Dazu gibt es die ganze Nacht lang eine Happy Hour und Snacks for free. www.lovepop.info
24 LEO07/2010

Vorschau: Saint-Sommerparty
Der Erfolg seiner Partys in der Alten Kongresshalle hat Veranstalter Yoni Carmi zu einem Sommer-Special ermutigt, der nicht weniger als einen „Rausch für alle Sinne“ ankündigt. Und die Chancen stehen gut: Auf dem großen Areal der Praterinsel steigt am Samstag, den 14. August, die Saint-Summer-Edition mit allen Qualitäten, die Saint-Partys auszeichnen: Internationale Top-DJs, LivePerformances, Dance-Shows, Artisten des GOP-Varietés und passend zur Jahreszeit: ein riesiger Außenbereich mit Pool-Area und Feuershow. Mehr dazu in der nächsten Ausgabe und unter www.saint-party.com p bm
www.leo-live.de

Politik

Apple wirft Romeo raus
Der US-Konzern zensiert Apps im ITunes-Store
Tausende von Anwendungen hat Apple in den letzten Monaten aus dem App-Store entfernt. Jetzt traf es MobileRomeo, eine Gayromeo-App für das I-Phone. Der schwule Mann datet gerne. Und seine Dates findet er gerne bei Gayromeo. Trotz Aufbau und Optik, die im Vergleich zu Facebook & Co. reichlich angestaubt wirken, erfreuen sich die blauen Seiten ungebrochener Beliebtheit. Diese Beliebtheit nutzte der österreichische Entwickler Peter Steinberger, indem er des Schwulen liebste Datingplattform mit seinem liebsten Spielzeug verband: Er kreierte „MobileRomeo“, eine App, um zentrale Funktionen von Gayromeo auf I-Phone und I-Pad zu nutzen. Die Käufer zeigten sich begeistert – Apple jedoch nicht. Mitte Mai erreichte Steinberger ein Anruf: Da „unangemessene Bilder“ auf MobileRomeo zu finden seien, wäre das Programm aus dem AppleStore entfernt worden. Bereits gekaufte Versionen würden zwar noch laufen, jedoch hat Apple die Möglichkeit, auch diese Apps zu deaktivieren. I-Phone-Apps: Bitte schön familienfreundlich Es folgten Gespräche mit dem Großkonzern, in denen geklärt werden sollte, unter welchen Umständen MobileRomeo wieder für den Verkauf zugelassen werden könnte. Die Vorgaben, die Apple an die Anbieter macht, sind klar: Schön züchtig und bieder sollen die Apps sein, nicht der kleinste Geruch von billiger Erotik soll ihnen anhaften. Steve Jobs persönlich setzte sich dafür ein, den App-Store sauber zu halten. Diese Bemühungen von Apple arten derart aus, dass es fast komisch wirken würde, wäre da nicht der bittere Eindruck von Zensur. So musste die „Bild“Zeitung ihr Bild-Girl auf Seite eins an den entscheidenen Stellen kaschieren, nackte Brüste waren auf I-Phone und I-Pad nicht erwünscht. Seit ein paar Tagen dürfen die Ladies allerdings wieder mit freiem Busen posieren. Verbannt war eine Weile sogar die App des kurz zuvor mit dem Pulitzerpreis ausgezeichneten Karikaturisten Mark Fiore, denn auch politische Karikaturen sind offenbar nicht mit dem Ideal eines sauberen App-Stores zu vereinbaren. Steve Jobs ließ die App bei Bekanntwerden des Vorfalls persönlich wieder reaktivieren, andere Karikaturisten blieben weiterhin ausgeschlossen. In Deutschland beschäftigt die Geschäftspolitik von Apple mittlerweile schon die Politik. Es soll geprüft werden, ob der Konzern gesetzlich gezwungen werden kann, Apps wieder in sein Angebot aufzunehmen. „Die inhaltliche Einflussnahme von Apple ist ein Verstoß gegen die Presse- und Meinungsfreiheit, den wir so nicht hinnehmen können“, sagte Nikolas Hill, Hamburgs Staatsrat für Medien. Schwule Inhalte = unangemessene Inhalte? Unter diesen restriktiven Bedingungen erscheint es nicht wirklich überraschend, dass MobileRomeo aus dem App-Store entfernt wurde, immerhin hatte der Betreiber von Gayromeo, Planetromeo B.V., seinen Geschäftssitz in die Niederlande verlegt, um in Deutschland Probleme mit den strengeren Jugendschutzbestimmungen zu vermeiden. Auch ist es nicht der erste Zusammenstoß, den das schwule Kontaktportal mit einem größeren Konzern hat. Im Jahr 2007 wandte sich Planetromeo B.V. in einem offenen Brief an Youtube, da bereits dreimal der firmeneigene Account gelöscht worden war. Die Begründung: Es wäre „unangemessener Inhalt“ gezeigt worden. Zwei Videos hatten tatsächlich erotische, aber jugendfreie Inhalte gezeigt, das Video, welches der dritten Löschung zum Opfer gefallen war, hatte den Auftritt einer schwulen Band bei einer Weihnachtsfeier gezeigt. Die beanstandete Unangemessenheit scheint tatsächlich an den schwulen Inhalten gelegen zu haben, woraufhin Planetromeo B.V. umgehend konterte: „Schwule sind sehr wohl angemessener Inhalt!“ Gayromeo und MobileRomeo im Gespräch Auch wenn die Firma nicht an der Entwicklung von MobileRomeo beteiligt war, ist offensichtlich Interesse an dem Programm vorhanden: Peter Steinberger wurde zum Gespräch mit Planetromeo B.V. eingeladen. Eine gute Entwicklung, wie er selbst beschreibt: „Wir haben uns den ganzen Tag unterhalten. Außerdem gefällt ihnen MobileRomeo sehr und sie wollen, dass es wieder zurück in den App-Store kommt.“ Momentan werden die Bedingungen zwischen Steinberger, Planetromeo B.V. und Apple ausgelotet, unter denen die App wieder in den Verkauf kommen könnte. Ob es dabei zu einem Ergebnis kommt und wie dieses Ergebnis aussehen könnte, ist noch völlig offen. Eine Stellungnahme zum weiteren Vorgehen von Apple und Planetromeo B.V. p ll stand zum Redaktionsschluss noch aus.

Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen

Vielfalt bereichert

München Die Stadt für Lesben, Schwule und Transgender
• Information zur Lebenspartnerschaft • Beratung für Beschäftigte der Stadt • Fachberatung und Information • Projekte, Kampagnen, Öffentlichkeits- und Vernetzungsarbeit • Fortbildungsmaßnahmen Andreas Unterforsthuber Angertorstraße 7 (Eingang Müllerstraße) 80469 München (0 89) 23 00 09 57 und (0 89) 23 00 09 42 [email protected] www.muenchen.de/ koordinierungsstelle Termine nach Vereinbarung

VIELFALTstatt EINFALT.
www.schwusos.de

26

LEO07/2010

www.leo-live.de

Abscheuliches Beispiel
Ein Männerpaar aus Malwi hält die Weltöffentlichkeit im Atem
Steven Monjeza (l.) and Tiwonge Chimbalanga machten mit ihrer Verlobung Schlagzeilen die Öffentlichkeit vor Menschen wie euch geschützt wird, damit wir nicht in Versuchung geraten, diesem abscheulichen Beispiel zu folgen“, zitiert die BBC aus der Begründung. 19. und 20. Mai 2010: Die Afrika-Sektion von Amnesty International erkennt Monjenza und Chimbalanga den Status von „politischen Häftlingen“ zu. In den USA verurteilen Weißes Haus und Außenministerium das Urteil aufs Schärfste. Auch PopDiva Madonna zeigt sich in einem Statement „zutiefst schockiert“. 29. Mai: Nach einem Besuch von UN-Generalsekretär Ban Ki-moon begnadigt Präsident Bingu wa Mutharika die beiden Häftlinge „aus humanitären Gründen“ und ordnet ihre sofortige Freilassung an. Monjeza und Chimbalanga verschwinden von der Bildfläche, weder in ihrem gemeinsamen Heim noch in ihren jeweiligen Heimatdörfern werden sie gesichtet. Juni: „The Nation“ berichtet von einer Trennung. Im Interview sagt Monjeza, er sei in eine homosexuelle Beziehung gezwungen worden und plane jetzt eine gemeinsame Zukunft mit einer Frau. Chimbalanga teilte mit, er bleibe schwul und werde irgendwann den „Mann seines Lebens“ heiraten. Was bleibt? Viel Ratlosigkeit. „Es ist eine Tragödie, dass homophobe Bedrohungen und Misshandlungen das Paar auseinandergetrieben haben“, bedauerte der britische Aktivist Peter Tatchell. „Sie liebten sich zutiefst. Der Druck wurde irgendwann zu viel für Steven.” Doch schon zuvor hatte das Portal 365gay darauf aufmerksam gemacht, dass westliche Definitionen im Allgemeinen und die Kategorisierung als „schwule Beziehung“ vielleicht nicht gar so trafen. „Ich habe männliche Genitalien, aber im Innern bin ich eine vollständige Frau“, zitierte die „New York Times“ aus einem Interview mit dem womöglich intersexuellen Tiwonge Chimbalanga. Und für die Schwulen und Lesben im Lande? Malawis Präsident Bingu wa Mutharika hat schon deutlich gemacht, dass sich – internationaler Druck hin oder her – an der Gesetzgebung in seinem Land so bald nichts ändern wird. pto

Im Zuge der Fußball-WM hat eine regelrechte Euphorie für Afrika eingesetzt. Doch in mindestens 37 Staaten steht Homosexualität unter Strafe, so auch im 13,2-Millionen-Einwohner zählenden Malawi. Über Monate hinweg bewegte ein vermeintliches Schwulenpaar die Weltöffentlichkeit. Der Versuch einer Chronik. 26. Dezember 2009: Steven Monjeza (26) and Tiwonge Chimbalanga (20) verloben sich als erste Männer in ihrem Land in einer symbolischen Zeremonie. Die Zeitung „The Nation“ veröffentlicht ein Foto auf ihrer Titelseite. Zwei Tage später werden sie in ihrer gemeinsamen Wohnung verhaftet und ins Hochsicherheitsgefängnis von Blantyre gebracht. Winter/Frühjahr 2010: Wachsender internationaler Druck lässt die Regierung zunächst kalt. Monjenza und Chimbalanga hätten eindeutig gegen die Gesetze verstoßen, so Informationsminister Leckford Mwanza Thoto. Rückendeckung gaben die Führer der Kirche: Homosexualität sei eine Sünde, der Westen dürfe seine Entwicklungshilfemittel nicht als Druckmittel einsetzen, das Land zur Akzeptanz von Homosexualität zu zwingen. In Malawi selbst regt sich erster Widerstand: Ein neues „Center for the Development of People” will für die Rechte von Homosexuellen und anderen Minderheiten kämpfen. 14. Mai: Der britische Aktivist Peter Tatchell hat Kontakt zum Paar halten können. Im britischen Blatt „The Guardian“ zitiert er aus einer Nachricht von Chimbalanga: „Wenn die Menschen oder die Welt mir nicht die Chance und die Freiheit geben können, mit ihm als meinen Geliebten weiterzuleben, dann bin ich besser dran, hier im Gefängnis zu sterben.“ 18. Mai: Richter Nyakwawa Usiwa Usiwa schickt die Angeklagten für 14 Jahre ins Arbeitslager. „Ich werde euch dieses erschreckende Urteil geben, damit

Verlosung

Pet Shop Boys live
Am 10. Juli wird das britische Duo „Pet Shop Boys“ beim Tollwood-Festival ihr einziges Deutschland-Konzert 2010 geben. Mit über 100 Millionen verkaufter Tonträger und Hits wie „West End Girls“, „Go West“ sowie schier unzähligen Musik-Projekten ist ihnen ein Platz im Pop-Olymp sicher. Am 10. Juli treten die Briten im Rahmen ihrer „Pandemonium-Tour“ in der Gehrlicher Musik-Arena beim Sommer-Tollwood auf dem Olympiagelände auf. Wir verlosen 2x2 Tickets für das Livekonzert. Wer gewinnen will, schreibt eine Mail mit dem Stichwort „Pet Shop Boys“ an [email protected] Wer bei uns kein Glück hat, kann Karten zu 42,50Euro (plus VVK) über Tel. 0700-38 38 50 24 (€ 0,12/Min) oder bei Münchenticket erwerben.

Scissor Sisters live

Mit „I Don´t Feel Like Dancing“ landeten sie 2006 einen Mega-Hit. Jetzt ist das neue Album „Night Work“ erschienen, das seine Wurzeln in der (sehr schwul geprägten) musikalischen Kultur der 1980er-Jahre hat. Mit der Tour zum Album kommen die Scissor Sisters am 20. Juli in die Münchner Muffathalle. Wir verlosen zwei Karten für das PopTrash-Ereignis des Monats. Schickt eine mail mit dem Stichwort „Scissor Sisters“ an [email protected]

www.leo-live.de

LEO07/2010

27

Musik
Let’s Party
Mit „I Don’t Feel Like Dancing“ schaffte die New Yorker Band 2006 ihren großen Durchbruch: Die Scissor Sisters bestehen aus drei schwulen Männern (Jake Shears, Babydaddy und Del Marquis) und der Sängerin Ana Matronic, Tochter eines schwulen Vaters. Kräftiger Discosound prägt musikalisch ihr drittes Album – und entpuppt sich im Interview mit Jake Shears als Hommage an die schwule Musikkultur der 70er und 80er Jahre. Jake, euer neues Album hat gute Chancen, das erste Top-Ten-Album zu werden, auf dem ein praller Männerarsch zu sehen ist. Das Foto stammt von Robert Mapplethorpe und der Hintern gehört dem Tänzer Peter Reed. Als ich das Foto sah, wusste ich sofort: Das muss ich fürs Cover haben. Es trifft genau den Geist dieses Albums. Wie fanden die Plattenbosse von Universal das Cover? Mich rief ein Labelboss an und sagte, dies wäre der größte Fehler meiner Karriere. Ich glaube, es ist denen einfach zu sexy. Natürlich ist dieses Covermotiv ein Statement, aber genau deshalb habe ich mich auch so in das Bild verliebt. Robert Mapplethorpe ist einer der wichtigsten schwulen Fotografen der 80er Jahre. Als er starb, warst du gerade mal elf Jahre alt. Diese Dekade hatte einen großen Einfluss auf mich. Mich fasziniert der Spaß, die Ausgelassenheit, die man in der Musik dieser Zeit spürt. Aber auch das Hedonistische und Dunkle, was die schwule Szene damals hatte. Das war ein Tanz auf dem Vulkan, immer am Abgrund, aber mit ungeheurer Freude dabei. Genauso sollte das neue Album werden. Ich habe lange gebraucht, bis mir klar war, wohin das neue Album gehen sollte. Als wir dann die Richtung und diese Idee hatten, lief alle fast wie von selbst. Gab es ein Schlüsselerlebnis für das Konzept des Albums? Ich steckte in einem ziemlichen Stimmungstief, weil beim Songschreiben nichts mehr klappen wollte. Alles, was wir bis dahin für das neue Album aufgenommen hatten, haben wir verschrottet. Es taugte

Jake Shears von Scissor Sisters legte für „Night Work“ Nachtschichten ein
einfach nichts. Ich hab mich dann kurz entschlossen nach Berlin abgesetzt, um mal ein paar Tage den Kopf frei zu bekommen. Daraus wurden dann drei Monate, und die hatten es in sich. Euer Song „Invisble Light“ erinnert mich doch sehr an Frankie Goes To Hollywood. Eine gewollte Assoziation? Absolut. Deren Album „Welcome to the Pleasuredome“ war eine entscheidende Inspirationsquelle für uns. Frankie Goes To Hollywood war die letzte Band, bevor Aids in der Schwulenszene um sich schlug. Sie hatten mit ihrer Musik den neuen Geist der Schwulenbewegung jener Zeit verkörpert. Mein Anliegen war zu fragen: Wie hätte sich das alles entwickelt, wenn sich die schwule Kultur hätte ungebrochen weiterentwickeln können? Mit „Night Work“ will ich an diese großartigen Wurzeln erinnern und dort wieder ansetzen, wo Aids damals die Entwicklung unterbrochen hat. Was macht eigentlich deine Musicaladaption von Armistead Maupins „Tales of the City“? Im Frühling 2011 wird in San Francisco Premiere sein. Ich bin wahnsinnig stolz und aufgeregt. Über drei Jahre haben wir daran gearbeitet. Die Musik wird sich sehr von Scissor Sisters unterscheiden. Also keine Rockoper im Disco-Style? Nein, es wird definitiv keine Rockoper. Ich habe mir im Vorfeld sehr viele Broadwayshows angesehen. Für meine Musik zu den „Tales of the City“ habe ich viele traditionelle Musical-Elemente übernommen, die bereits zu meinem festen musikalischen Vokabular gehörten und die ich jetzt endlich auch mal ausprobieren konnte. Es wird eine großartige Show, da bin ich mir sehr sicher. Interview: Axel Schock www.scissorsisters.com Die Scissor Sisters sind am 20. Juli um 20:30 Uhr live in der Münchner Muffathalle zu sehen. Karten zu 33,20 Euro gibt es an allen bekannten VVK-Stellen.

Lust auf mehr Musik?
28 LEO07/2010

Die spannendsten CD-Neuerscheinungen des Monats findet ihr auf

leo-live.de

deine Szene – deine Seite
www.leo-live.de

More Love! More Love!
Kylie Minogue gibt auf ihrem neuen Album die Liebesgöttin
Auf ihrem neuen Album „Aphrodite“ präsentiert sich Kylie Minogue als griechische Göttin der Liebe und unterstreicht auch musikalisch ihre Rolle als Göttin des Dancefloor-Pops. Im Interview mit Michael Ernst betont die Australierin, dass sie ihren Erfolg vor allem ihren Mitarbeitern und (schwulen) Fans zu verdanken hat. Wir haben es schon immer geahnt, aber jetzt ist es offiziell: Du bist Aphrodite, die Göttin der Liebe? Nun, den Song habe ich nicht selbst geschrieben, aber jetzt steht es da. Und ich habe beschlossen, mich ganz darauf einzulassen. Trotzdem erliege ich nicht der Illusion, tatsächlich Aphrodite zu sein (lacht). Vermitteln dir deine Fans nicht das Gefühl, eine Göttin zu sein? Das kann man tatsächlich behaupten. Die Fans halten mich hoch. Erst die Fans machen ein Konzert zu einem Ereignis. Ebenso viel habe ich meiner Crew zu verdanken, all diesen Menschen im Hintergrund, die mich glänzen lassen und dafür sorgen, dass alle einen möglichst gefühlvollen und unvergesslichen Abend erleben. Das war auch der Gedanke, der mich bei der Gestaltung meines neuen Videos geleitet hat. All die Menschen, die zusammenkommen, um zu der Party beizutragen. Im Video zur neuen Single „All The Lovers“ lässt du dich im wahrsten Sinne des Wortes von einer Menschenmenge tragen … Ja, und zum Glück für alle Beteiligten wiege ich nicht viel (lacht). Für mich war das kein Problem, ich bin es geradezu gewohnt, von Männern getragen zu werden. Männern und Frauen in diesem Fall. Aphrodite erhebt sich aus einer Ansammlung halbnackter Menschen … Das stimmt. Welche Hände mich zuletzt tatsächlich in die Höhe gehoben haben, kann ich gar nicht sagen. Ich war schon genug damit beschäftigt, die Arme in den Himmel zu strecken und dabei meine Körperspannung zu halten. Und dazu beschwörst du das Mantra „More Love! More Love! More Love!“ Ist das nicht eine großartige Botschaft? Diese Art der Euphorie erstreckt sich über das gesamte Album, auch wenn die Botschaft nicht wörtlich in allen Songtexten auftaucht. Die Grundhaltung
www.leo-live.de

von „Get Outta My Way“ ist beispielsweise nicht gerade euphorisch, sondern eher siegesbewusst . Die neuen Songs sind alle sehr schnell und Dancefloor-tauglich. Balladen kamen für dich dieses Mal nicht in Frage? Ja, in dieser Beziehung kennt „Aphrodite“ keine Gnade (lacht). Bei „Everything Is Beautiful“, dem Stück, an dem Tim Rice-Oxley von Keane mitgeschrieben hat, wird es mal etwas ruhiger. Aber auch dieser Song ist keine Ballade. Wir haben uns schon sehr früh vorgenommen, für langsame Nummern keinen Platz zu lassen. Ich bin jedenfalls super glücklich mit dem Ergebnis. Und erleichtert. Deine schwulen Fans haben dich schon immer besonders hoch gehalten … Ja, sie haben mich von Anfang an unterstützt. Und sie standen ganz gewiss auch in Zeiten zu mir, in denen ich nicht mehr so viel Erfolg wie zu Beginn meiner Karriere hatte. Und was lieben sie an Kylie, glaubst du? Zu Beginn meiner Karriere war ich dank meiner Rolle in der TV-Serie „Neighbours“ sehr erfolgreich. Danach wurde meine erste Single „The Loco-Motion“ in Australien zur erfolgreichsten Platte des Jahrzehnts. Aber nachdem ich anfangs gefeiert worden war, folgten auch schon bald sehr böse Kritiken. Ich glaube, dass damals ein großer Teil meiner schwulen Fans beschlossen hat, an Bord zu kommen, um mich zu verteidigen. Im Grunde hatte ich nichts falsch gemacht, ich war einfach, wer ich war. Offenbar konnten sie etwas damit anfangen. Mit vielen habe ich eine gemeinsame Geschichte, die jetzt schon über 20 Jahre andauert und hoffentlich noch lange weitergeht. Vermutlich ist es gar nicht so leicht, die Bodenhaftung zu bewahren, wenn einen die Leute ständig über alles erheben. Ja. Das stimmt aber nur, wenn du dabei immer nach oben siehst und die Leute um dich herum nicht bemerkst. Ich habe viel Respekt für meine Fans und all die Leute, die mich umgeben. Ich bin vielleicht da oben, aber ich weiß, dass ich durch sie mit dem Boden verbunden bin … Das ist eigentlich eine nette Analogie. Ich bin froh, dass wir das erarbeitet haben (lacht). Das Album „Aphrodite“ erscheint am 2. Juli bei der EMI, schon raus ist die Single „All The Lovers“. Mehr unter kylie.com

Das lesbischwule Kultkino

Juli 2010
05.07. Pornography - Ein Thriller
OmU Ein schwuler Pornostar verschwindet nach einem mysteriösen Auftrag spurlos. 14 Jahre später findet ein Journalist ein Foltervideo, das offensichtlich die letzten Minuten des Pornostars zeigt. Wie besessen recherchiert er weiter. David Kettridge gelingt mit seinem ambitionierten Thriller ein verwirrendes Mysterienspiel à la David Lynch.

Buch
Grausame Schönheit
Gedichtband „Cocktails“ von D. A. Powell
1963 geborenen und in San Francisco lebenden Autors versammelt eine Auswahl aus seiner zwischen 1998 und 2004 in den USA erschienenen Trilogie zur Aids-Pandemie sowie seinem 2009 veröffentlichten Gedichtband „Chronic“, die in den USA hymnisch gefeiert wurden. Seine Texte sind voll geistreichem Witz, melodiöser Eloquenz und grausamer Schönheit. Clubleben, Filmgeschichte und die Evangelien werden zu einem einzigen großen Gesang vermischt. Lassen Sie sich infizieren: von einer Poesie, der es aufzuzeigen gelingt, dass der schwule Kosmos ohne diese Krankheit heute nicht zu denken ist. Das Buch mit Grafiken von Mahendra Singh ist sehenswert gemacht, zweisprachig und von Christian Lux kongenial übersetzt. p rgk D. A. Powell: Cocktails. Kartoniert, engl./dt., 134 Seiten, 18,50 Euro, erschienen bei Luxbooks in der Reihe Americana

E 3PRW VIE

12.07. Männer al dente - Mine Vaganti
In Ferzan Özpeteks (Hamam, Saturno Contro) Feelgoodkomödie will sich Tommaso vor der ganzen Familie outen und hofft so, nicht den elterlichen Pastabetrieb in Apulien übernehmen zu müssen, sondern verstoßen in Rom seine Ruhe zu haben. Doch dann kommt ihm sein Bruder mit eigenem Coming-out zuvor. Turbulente Familienkömodie, bei der jeder sein Fett abkriegt.

Cocktails sind ein beliebtes Getränk – gerade jetzt, wo es sommerlich warm wird. Weniger beliebt ist allerdings die Sorte, um die es in dem gleichnamigen Gedichtband des in San Francisco lebenden D. A. Powell geht: Pillencocktails und die Krankheit, die es damit zu bekämpfen gilt, nämlich Aids. Der Band des

Musikalische Fundgrube
„Wir sind wie wir sind“ von Ralf Jörg Raber
„… und jeder kriegt ’nen Schreck, kommt Hirschfeld um die Eck!“ So heißt es im Refrain des ersten schwulen Liedes auf Platte, das der Berliner Kabarettist Otto Reuter 1908 parallel zur Eulenburg-Affaire veröffentlichte. Dies ist nur eine von unzähligen Trouvaillen, die in dem neuen Standardwerk zum schwulen (und lesbischen) Lied von Ralf Jörg Raber zu finden sind. „Wir sind wie wir sind“ ist ein absolutes Muss für den Liebhaber schwuler Tonträger und schwullesbischer Musikkultur. Denn neben den klassischen Chansonniers, Liedermachern, Schlagersängern und Kabarettisten sind auch Bands von „Brühwarm“ bis „Tote Hosen“ und schwule Chöre berücksichtigt. Selbst der schwule Jazz findet sein Eckchen. Raber ist offensichtlich der perfekte Sammler zu diesem Thema: keine Strömung, keine Gattung, kein Zeitraum, kein Künstler und keine Gruppierung fehlen hier. Egal ob kämpferisches Couplet oder homophober Rap, ob emanzipatorisches Chanson oder despektierliches Tuntenlied der 60er Jahre: Jede Musikrichtung findet unabhängig von ihrer politischen Aussage ihren Platz. Da auch die lesbische Seite des Genres vertreten ist und neben der BRD auch die DDR ihren Raum hat, ist das Buch wirklich so gut wie komplett. Jeder Song oder Künstler wird ausführlich gewürdigt und historisch eingeordnet. Viele Coverabbildungen im farbigen Mittelteil und vor allem die Liedtexte machen das Ganze zu einer unglaublichen Fundgrube. Der ausführliche Anhang mit Bibliografie und einer Discografie von 1908 bis 2008 lassen das Herz des Sammlers ebenso höher schlagen wie der Textteil mit seiner Fülle von Hintergrundinformationen, der ein feuilletonistisches Lesevergnügen darstellt. Chapeau! p rgk Ralf Jörg Raber: Wir sind wie wir sind. Ein Jahrhundert homosexuelle Liebe auf Schallplatte und CD. Kartoniert, 424 Seiten, 16 Seiten farb. Abb., 24,– Euro, erschienen bei Männerschwarm

19.07. Amphetamine
OmU Kafka (Byron Pang) hält seine drei Jobs, um seine kranke Mutter zu unterstützen, nur mit Aufputschmitteln durch. Als er Daniel (Thomas Pryce) begegnet, muss er sich einem lange verdrängten Trauma stellen. Bildgewaltig und hemmungslos kitschig erzählt Regisseur Scud von einer Liebe gegen alle Widerstände.

26.07. New York Memories
Der Berliner Filmemacher Rosa von Praunheim kehrt mit „New York Memories“ nach 20 Jahren zu den deutschen Exilantinnen aus „Überleben in New York“ zurück und erkundet, was aus ihnen geworden ist. Und ganz nebenbei schwelgt er in eigenen Erinnerungen und erzählt damit auch die bewegte Geschichte des schwulen New York seit den 70er Jahren.

präsentiert von

• jeden Montag 21:15h • m Atelier-Kino, Sonnenstr. 12 i (U Sendlinger Tor oder Karlsplatz) • Kartenvorbestellung: Tel. 59 19 18 LEO06/2010

30

www.leo-live.de

Zaghaft wagen sich indische Filme an das Thema Homosexualität
H o m osexu a l i t ä t ist in Indien und der BollywoodFilmindustrie weitgehend ein Tabu. Florian Krauß, Autor des Buchs „Männerbilder im Bollywood-Film“, berichtet über zaghafte Annäherungen des kommerziellen Hindi-Films an das Thema. Für LEO sprach Christian Deker mit ihm. Homosexualität stand in Indien lange unter Strafe, seit vielen Jahren wurde aber niemand mehr verurteilt. Verändert sich die indische Gesellschaft? Man kann zumindest eine rechtliche Liberalisierung ausmachen. Der Paragraf 377, der Homosexualität zwischen Männern und schwulen Sex verboten hat, wurde im vergangenen Jahr vom Obersten Gerichtshof aufgehoben. In den vergangenen Jahren hat es eine Kampagne zur Abschaffung dieses Paragrafen gegeben. Welche Rolle hat Bollywood dabei gespielt? An der Kampagne haben sich auch ein paar Leute aus der Filmindustrie beteiligt. Vor dem Drama „My Brother … Nikhil“, der als erster indischer Film Homosexualität und Aids klar thematisiert, lief etwa ein Werbespot mit prominenten Befürwortern der Abschaffung. Aber die Rolle der Bollywood-Industrie und von ihren Filmen kann man nicht klar einordnen. Einige Filme beinhalten diskriminierende Darstellungen, die aber auch gesellschaftlichen Diskussionen hervorgerufen haben. Negative Darstellungen brachten die Diskussion in Gang? Zumindest teilweise, etwa bei dem sehr platten Lesben-Thriller „Girlfriend“. Homophobe Proteste gegen diesen Film haben die gesellschaftliche Debatte verstärkt und das Thema mehr in die Öffentlichkeit transportiert. Werden männliche Bollywood-Stars nicht auch viel emotionaler dargestellt? Das ist vor allem bei Shah Rukh Khan so, der aber nicht der einzige Bollywood-Star ist. Er hat ein bestimmtes Männerbild besonders geprägt: sein emotionales Auftreten, sein Weinen in den Filmen, das er in manchen Filmen
www.leo-live.de LEO07/2010

auch ironisch zitiert. Im Hindi-Kino gibt es zudem Gesangs- und Tanznummern. Für westliche Zuschauer mutet es wie ein Bruch an, wenn ein Actionheld plötzlich singt – das trägt sicherlich zum Eindruck des Emotionalen bei. In den Hindi-Filmen gibt es ja durchaus homoerotische Szenen, klassischerweise enden die Filme aber mit der heterosexuellen Liebe. Wird Homosexualität auch ausdrücklich dargestellt? Es gibt Figuren, die nicht unbedingt homosexuell, aber sehr klar vom sexuellen Mainstream abweichend gezeichnet sind. Die negative Zeichnung von Bösewichten findet zum Beispiel manchmal über eine sexuelle Andersartigkeit statt. Oder Figuren, über die man sich lustig macht, wie der unmännliche, feminine Trottel. Gibt es auch positive Darstellungen von Homosexualität? „My Brother … Nikhil“ ist ein Beispiel. Der Film verwendet zwar nie das Wort „gay“, aber es wird klar, dass die Hauptfigur schwul ist. Insgesamt gibt es kaum Filme, die Homosexuelle nicht nur als holzschnittartige Nebenfiguren, sondern in Hauptcharakteren zeigen. Interessanter als explizit queere Figuren sind oft mehrdeutige Beziehungen wie pathetisch besungene Männerfreundschaften. Dieses Jahr soll „Dunno Y … Na Jaane Kyun“ in die Kinos kommen, in dem es um ein schwules Paar geht, und der schon als Bollywoods Antwort auf Brokeback Mountain gehandelt wird.

Film
31

Bollywoods Antwort auf Brokeback Mountain

Film

Psycho-Porno
„Pornography – Ein Thriller“ von David Kittredges
In David Kittredges Langfilmdebüt ist die überaus komplex konstruierte Handlung in einem sehr verruchten Milieu angesiedelt: der schwulen Pornoindustrie. Noch dazu spielen Snuff Movies hier eine wichtige Rolle, also Filme, in denen tatsächlich Menschen gefoltert oder sogar getötet werden. 1995 wird der schwule Pornostar Mark Anton (süßer Junge von nebenan: Jared Grey) unfreiwillig Hauptdarsteller in einem solchen Streifen. Vierzehn Jahre später stößt Michael (herbe Schönheit: Matthew Montgomery) bei seinen Recherchen für ein Buch zum Thema auf den heiklen Fall. Unvermittelt scheint er Beweise dafür in der Hand zu halten, dass an den Gerüchten über den Tod Mark Antons tatsächlich etwas dran sein könnte. Kittredge gelingt es ausgesprochen gut, eine intensive Spannung zu schüren, die in ihren besten Momenten mit großen Hollywoodproduktionen mithalten kann. Da er schließlich sogar noch eine dritte Handlungsebene ins Spiel bringt, ist es nicht immer ganz einfach, die komplizierte Erzählweise zu durchschauen. Trotzdem zählt „Pornography“ zu einem der interessantesten und originellsten Filme mit schwuler Thematik, die das US-Independentkino in den letzten Jahren hervorgebracht hat. p fb Pornography. Thriller, USA 2009, 110 Min., Regie David Kittredges, mit Jared Gray, Matt Stevens u. a. Zu sehen bei Mongay am Montag, 5. Juli, im Atelier, Sonnenstr. 12, 21:15 m m m m m m

Fetter Flop
„Gordos – Die Fetten“ von Daniel Sánchez Arévalo
Im Mittelpunkt dieser ziemlich platten Komödie steht eine Gruppe übergewichtiger Menschen. Diese finden sich in einer Therapiesitzung bei dem athletischen und gut aussehenden Abel (Roberto Enríquez) wieder, der schon gleich zu Beginn mehr als nur einen Seelenstrip von den Teilnehmern fordert. Schnell trennt sich so die Spreu vom Weizen. Daniel Sánchez Arévalo (Regisseur des sehenswerten Arthouse-Hits „dunkelblaufastschwarz“) hat sich krampfhaft darum bemüht, eine möglichst breite Palette unterschiedlicher Figuren abzudecken. Neben einer religiösen Jungfrau, die diesen Zustand bis zu ihrer Ehe aufrecht erhalten möchte, und einem Familienvater, der die Fettleibigkeit offensichtlich in den Genen mitgeliefert bekam, gibt es auch einen schwulen Protagonisten. Dieser war früher Werbeträger für eine Schlankheitspille und ist nun zu seiner eigenen Witzfigur geworden. Während sein Ex-Geschäftspartner ins Koma gefallen ist, lässt er sich aus Schuldgefühlen heraus auch sexuell mit dessen Frau ein. Keiner der beabsichtigten Gags zündet wirklich, fassungslos und ungeduldig sitzt man hier seine Zeit ab, die überwiegend mit peinlichen Indiskretionen bestritten wird. p fb Gordos. Komödie, Spanien 2009, 110 Min., Regie Daniel Sánchez Arévalo, mit Antonio de la Torre, Raúl Arévalo u. a., Kinostart Do., 1. Juli m m m m m m

Unser Kino-Tipp
Rechtzeitig zum Münchner CSD läuft der neue Rosavon-Praunheim-Streifen „New York Memories“ im City-Kino an. Ab Donnerstag, 15. Juli, ist die Doku zu sehen, in der Praunheim nicht nur eine Handvoll ungewöhnlicher und interessanter Persönlichkeiten porträtiert. Es ist der Nachfolgefilm von „Überleben in New York“ (1989). Hierin gelingt es Praumhein auch, den Wandel einer Stadt zu visualisieren, die wie kaum eine andere in der Welt für Freiheit, Lebensfreude und Individualität steht. City-Kino, Sonnenstr. 12, ab Do., 15 Juli

Lust auf mehr Kino?
34 LEO07/2010

Die spannendsten DVD-Neuerscheinungen des Monats findet ihr auf

leo-live.de

deine Szene – deine Seite
www.leo-live.de

Woof! Woof!
„Hair“, eine Anthologie
Das stereotype aalglatte Muskelpaket ist schon seit einigen Jahren kein zwingendes Ideal der schwulen Szene mehr. Seit alle so verdammt authentisch und vor allem männlich wirken wollen, zeigen daher die, die’s können, gerne wieder eines der maskulinsten Attribute überhaupt: Körperhaare. Weniger auf dem Kopf, dafür ein bisschen mehr am Kinn und auf der Brust. Die Anthologie „Hair“ versammelt Arbeiten von 48 Künstlern: von Fotografen wie Tom Bianchi, Jeff Palmer oder Joe Oppedisano bis zu Zeichnungen und Illustrationen von Tom of Finland oder Ralf König, die sich dem Thema Körperbehaarung widmen und nicht ausschließlich studiotrainierte Pornohengste zeigen – ganz im Gegenteil sind hier auch kräftige Bären vertreten. Außerdem beweisen die Arbeiten aus mehreren Jahrzehnten: So richtig out waren Brusthaare offensichtlich nie … p bjö Hair. Fotoband, Comic, Art. 260 S., 24,95 Euro, erschienen bei Bruno Gmünder

www.leo-live.de

LEO07/2010

Bildband
35

Nürnberg

Das fränkische Gesundheitszentrum für Männer
25 Jahre Aids-Hilfe Nürnberg-Erlangen-Fürth e. V.
Taufe gehoben. „Als der Mietvertrag für die Aids-Hilfe-Räume in der Bahnhofstraße 2006 auslief, entschieden sich die Verantwortlichen, das Hotel über dem Restaurant Estragon aufzugeben und die Vereinsräume an diesem zentralen Punkt der Nürnberger Altstadt zu konzentrieren“, so Manfred. Der jetzige Erweiterungsbau des Gebäudekomplexes war schon lange geplant, weil die Küche des Restaurants von Anfang an zu klein war. Stattdessen konnte mit unerwarteten Zuschüssen aus dem Städtebauförderungsprogramm alles noch größer ausgebaut werden.

Neue Gefahren durch Syphilis und Hepatitis
Aktuell beklagt Manfred, dass sich andere sexuell übertragbare Krankheiten wie Syphilis oder Hepatitis B verstärkt ausbreiten, „weil die Menschen zu sorglos mit dem Thema umgehen und mögliche Impfungen nicht wahrnehmen. Deshalb wäre auch ein Impfstoff gegen Aids selbst, sollte er denn jemals entwickelt werden, stark von der Akzeptanz abhängig.“ Unter einem Dach im neuen Aids-Hilfe-Haus werden das Psychosoziale Beratungszentrum Checkpoint Nürnberg, Betreutes Einzelwohnen, Beschäftigungsprojekt Restaurant Estragon und das Beschäftigungsprojekt Tagungszentrum/Hausservice vereint. www.aidshilfe-nuernberg.de p nk

Das aufkommende HIV-Problem in der schwulen Community war 1985 der Anlass für die Gründung der Aids-Hilfe Nürnberg-ErlangenFürth e. V. Viele Menschen wollten dem Leid nicht mehr tatenlos zusehen und eine Anlaufstelle zur Selbsthilfe und zur Prävention schaffen. Damals hat die bayerische Politik aus der Landeshauptstadt noch Gauweilersche Töne gespuckt und mehr Steine in den Weg geräumt als Hilfe gebracht. Wer hätte gedacht, dass 25 Jahre später das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit eine Präventionsarbeit fördert, deren Zielgruppe Männer sind, die Sex mit Männern haben? „Anfang der 1990er Jahre war noch verstärkt Pflegepersonal nötig, welches ebenfalls die Aids-Hilfe organisierte. In den letzten Jahren wurden neue Medikamente entwickelt, so dass Infizierte heute einen ganz anderen Krankheitsverlauf durchleben“, erklärt uns Fachvorstand Manfred Schmidt. Die Basis der Krankenpflege ging dadurch zurück, stattdessen überlegte sich der Verein, wie die Negativ-Spirale der Betroffenen aus dem Arbeitsleben in Richtung Hartz IV aufgehalten werden könnte. Wie es der Zufall wollte, war die ehemalige Szene-Bar „Walfisch“ mit dem angeschlossenen Hotel in der Jakobstraße frei. Die Vermieter waren mit der neuen Idee einverstanden: Das Hotel wurde zuerst weitergeführt und die Idee des Restaurants „Estragon“ als gastronomische Beschäftigungsmaßnahme aus der

Straßenfest zum Jubiläum
Die Aids-Hilfe lädt anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens und der Neueröffnung ihres Hauses am Freitag, den 9. Juli, von 16:00 bis 22:00 zum Feiern in die Jakobstraße ein. Um 16:00 wird das Straßenfest durch den Nürnberger OB Ulrich Maly und den Bayerischen Staatsminister für Umwelt und Gesundheit, Markus Söder, eröffnet und von Anja Hackl, Andrea Wurzer, Alexandra Völkl und Janet M. Christel musikalisch begleitet. Um 18:00 folgt eine Modenschau, bevor es um 19:00 heißt: Party pur! Live on Stage: El Cartel feat, America Rodriguez, kubanische Salsarhythmen und Ikenna Beney, der Travestiestar mit der Bombenstimme.

Akzeptanz – und wir?
Vorschau: CSD Nürnberg vom 5. bis 8. August
Diesen Termin sollten sich alle Nürnberger frei halten: Von Donnerstag bis Sonntag, 5. bis 8. August, lädt der Förderverein Christopher-Street-Day Nürnberg e. V. zum 13. Mal zum CSD in die Frankenmetropole. Das diesjährige Motto „Akzeptanz – und wir?“ soll nicht nur Akzeptanz von außen fordern: „Es soll vor allem auch der Szene selbst den Spiegel vorhalten, um Intoleranz in der Szene abzubauen“, so Dieter Barth aus dem Orgateam. Im Mittelpunkt der viertägigen Feierlichkeiten stehen die CSD-Demo und dem Straßenfest am Samstag, den 7. August. Partys, Führungen, Diskussionen, Gottesdienste und Vorträge ergänzen das Programm. Im Vorfeld hatte es noch Verwirrung um die CSD-Absage der Bars „Cartoon“ und „Savoy“ gegeben, die in den letzten Jahren die Organisation der Wirtestände übernommen hatten. Sogar die Absage des diesjährigen CSD wurde daraufhin nicht ausgeschlossen. Mittlerweile ist die Gastronomie anderweitig vergeben und der Franken-Feier steht nichts mehr im Wege. p bm Alle Infos unter www.csd-nuernberg.de und in der nächsten LEO-Ausgabe!
36 LEO07/2010

Bamberg feiert „Uferlos“
Sommerfest & Planet Pink-Party
Der quirlige Verein „Uferlos Bamberg“, der schon seit 1979 mit vielen Aktivitäten von sich reden macht, hat im Juli gleich zwei lohnenswerte Termine. Am Samstag, den 10. Juli, ab 22:00 wird die Sommer-Edition der Partyreihe „Planet Pink“ gefeiert. Die „Sky Lounge“ (Austraße 33) als neu gewählte Location verleiht der Party eine ungewohnte Optik: In edlem Weiß gehalten, unterscheidet sie sich deutlich vom früheren Jugendzentrum-Veranstaltungsort. „Der Planet-Pink ist jetzt erwachsen geworden“, berichtet Mitveranstalter Heiko stolz. Musikalisch serviert der Bamberger DJ Taz Party-Hits, aber auch House ist zu hören. Und die drei heißesten Sommer-Outfits werden prämiert! www.planetpink.info Am Samstag, den 24. Juli, steigt ab 19:00 das Vereinssommerfest am Pavillon am Michelsberg, einem ehemaligen Kloster mit fantastischem Ausblick über die Bamberger Altstadt. Bei romantischer Stimmung mit Kerzenschein kann das Tanzbein unter dem Sternenhimmel geschwungen werden. Für Essen und Getränke ist gesorgt. Erstmals gibt es eine Tombola für einen wohltätigen Zweck. www.uferlos-bamberg.de p nk
www.leo-live.de

Nürnberger Köpfe
Diesmal: der Fürther Schlagersänger Mark Lorenz
Wo kommen Schlager her? Richtig, aus Franken! Mark Lorenz ist gebürtiger Fürther und mittlerweile seit über 20 Jahren im Geschäft. Er singt in erster Linie deutsche Schlager, doch sein Repertoire reicht von Evergreens über Musicals, Tanzmusik bis hin zu Popmusik und Chansons in englischer, italienischer, französischer und sogar schwedischer Sprache. Er gewann zahlreiche Schlagerwettbewerbe und vertrat Deutschland beim internationalen Song Contest 1993 in Opatija, wo er den 2. Platz belegte. Bereits zum zehnjährigen Bühnenjubiläum wurde ihm daher der „Kleeblatt Grammy Award“ seiner Heimatstadt verliehen. Zuletzt, genauer im Februar 2010, verlieh ihm der Verein Nürnberger Trichter Karnevalsgesellschaft den „Goldenen Trichter“, den zuvor schon Persönlichkeiten wie Helmut Schmidt, Hans-Dietrich Genscher oder Franz-Josef Strauß entgegen nahmen.

dem grüße aus ubs la go n! Ur stra E

Das Restaurant Estragon serviert Ihnen jeden Samstag und Sonntag mediterrane Frühstückskompositionen von 10:00 bis 14:00 Uhr.

Jakobstraße 19, Nürnberg | Tel.: 0911 – 241 80 30 | www.estragon-nuernberg.de

Mediterranes Frühstück – jeden Samstag und Sonntag

Schwul. Na und?!
Mark Lorenz ist offen schwul. „Na und?“, meint er selbst lapidar, „meine sexuelle Orientierung tut nichts zur Sache, zumindest nicht im Showgeschäft.“ Seine Fans wissen, dass Mark auf Männer steht, jedoch tut das ihrer Begeisterung keinen Abbruch und auch sein Fanclub steht fest hinter ihm. Er selbst sagt: „Ich muss das nicht unbedingt in die Öffentlichkeit bringen. Ich mache mein Geld mit der Musik und nicht mit dem Klatsch um meine Person. Ich bin ja nicht Patrick Lindner.“ p ds Sein Aktuelles Album „Lebenslieder“ erscheint im Juli 2010. www.marklorenz.de

Vor dem Gesetz sind alle gleich
Ende Juli feiert Würzburg seinen CSD
Die Toleranz Fabrik e. V. als Veranstalter des Christopher Street Day in Würzburg hat sich in diesem Jahr die Forderung nach völliger rechtlicher Gleichstellung von Homosexuellen auf die Fahnen geschrieben. Unter dem Motto „Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich! – Wirklich alle?” wird der politische Aspekt der dreitägigen Veranstaltung besonders hervorgehoben. Und das erwartet euch vom 30. Juli bis 1. August in Würzburg:

Freitag, 30. Juli
19:30: Politischer Auftakt mit Oberbürgermeister Georg Rosenthal und Florian Pronold, Landesvorsitzender der SPD Bayern. Wappensaal des Rathaus, Rückermainstr. 2 22:00: csd.volution, die offizielle Opening-Party des CSD im Zauberberg, Veitshöchheimer Str. 20

Samstag, 31. Juli
14:00 bis 23:00: Straßenfest auf dem Unteren Markt. Mit Steffi List, Bateria Quem E?, dem Bavarian Mr. Leather 2010 und Bernard J. Butler. Moderation Leonie Motzkachel. 15:00: Demozug durch die Würzburger Innenstadt mit anschließender politischer Abschlusskundgebung. Start/Ende: Unterer Markt. 18:00: Aids-Gedenkminute – Luftballons gegen das Vergessen 22:00: Big-CSD-After-Show-Party im CinemaxX Filmpalast. Offizielle Abschlussparty des CSD Würzburg. Veitshöchheimer Str. 5 a

Sonntag, 1. August
14:00: CSD-Stadtführung. Streifzug durch das musikalische Würzburg. Dauer zwei Stunden, Teilnahme kostenlos, Treffpunkt am Hauptportal des Doms (Domstraße). Alle Infos auch unter www.csd-wuerzburg.com
www.leo-live.de LEO07/2010 37

„Man ist doch so viel mehr als schwul!“
Ralf König in Erlangen ausgezeichnet
Beim 14. Internationalen Comic-Salon, der Anfang Juni in Erlangen stattfand, wurden Ralf Königs Werke „Prototyp“ und „Archetyp“ als beste Comicstrips ausgezeichnet. Unsere Autoren Norbert Kiesewetter und Klaus Hafner haben Ralf am Rande der Feierlichkeiten getroffen. Zunächst eine gute Nachricht für alle KönigFans: Mit dem im Herbst erscheinenden „Paulus“ wird der bekannteste deutsche Comic-Zeichner seine Bibel-Trilogie zum Abschluss bringen. Blasphemie-Vorwürfe weist er übrigens entschieden zurück. Seine Auseinandersetzung mit der Religion trüge die Botschaft, dass Schöpfung und Existenz mehr darstellen, als die einengenden Religionen den Menschen glauben machen wollen. „Schon der Anblick des Sternenhimmels vermittelt mir wesentlich mehr“, sagt Ralf äußerlich ruhig. Aber man spürt, dass er es nicht fassen kann, „wenn den Menschen Gott als launischer Mann verkauft wird, der sich nicht entscheiden kann, ob er die Welt ersäufen oder erlösen soll.“ Ralf König versteht nicht, dass haarsträubende Bibelgeschichten in unserer aufgeklärten Zeit von vielen noch immer für bare Münze genommen werden. So nutzt er gezielt die Ironie als Mittel der künstlerischen Freiheit, um Nachdenken in Gang zu setzen. Ralf will es „damit aber auch wieder gut sein lassen mit Religion“. Die interessante Geschichte der Heiligen Ursula liegt ihm noch am Herzen. Favorisierte Helden der nächsten Comics jedoch sind wieder Roy und Al. Als gereifter Künstler findet er seine über 30 Jahre alten Erstlingswerke übrigens „grottenschlecht“. Diese ersten regelmäßig veröffentlichten Schwulcomic-Strips im Nürnberger „Rosa Flieder“ sind jedoch frühe Karriere-Grundlagen. Beim Studium der Kunst wurde ihm Schulwissen abverlangt, alles mit Knollennase ist autodidaktisch. Damals hatte er auch regen Bezug zur Nürnberger Szene. Seine Figuren wurden von 1987 bis 1998 Titel-Label

„Hey, Leo!“ Der Gruß an alle LEO-LeserInnen vom Meister höchstpersönlich gezeichnet.

der „Nürnberger Schwulenpost“. Seine gezeichneten Demohelden zieren den Briefkopf von Fliederlich e. V. bis heute. Obwohl oder vielleicht gerade weil Ralf Jahrzehnte lang an rosa Klischees zeichnerisch reifte, wird er zunehmend des Schubladendenkens überdrüssig: „Nicht jeder Schwule muss Marianne Rosenberg mögen oder MadonnaFan sein.“ Zusammenfassend denkt er, dass sich die übermächtige Definition der Schwulen übers Schwulsein inzwischen totgetreten hat. „Man ist doch soviel mehr als nur schwul!“ p kh/nk

Nürnberg-News

Anfeuern mit Puschel
Der Sportverein „Rosa Panther“ macht ab Juli ein neues und besonders ausgefallenes Sportangebot: Cheerleading für Männer. Die Mischung aus Tanz und Akrobatik, mit tollen Choreografien zu knackiger Musik ist nicht nur bei Sportevents gern gesehen. Interessenten melden sich unter [email protected], Tel. 0911/961 57 55 (Frank) oder 0911/938 56 38 (Otmar).

Fußball mit Diva
Am Samstag, den 10. Juli, findet das Rosa-Panther-Fußballturnier statt. Von 12:00 bis 18:00 kämpfen an der Deutschherrenwiese je fünf Männerund Frauenteams um die begehrten Trophäen. Dabei wird jedem Team eine gegengeschlechtliche Mannschaft zugelost. Dieser neue Mixed-Modus entscheidet über den Gesamtsieg. Mit dabei: Nürnbergs Top-Drag Ellen Lang, eine Tombola und die Würstelbrater vom „Estragon“. Erlös und alle Spenden der Veranstaltung gehen an die Nürnberger Aids-Hilfe.

Aidshilfe mit Checkpoint
Ab Montag, den 19. Juli, startet unter dem Label „Checkpoint“ ein neues Projekt der Aids-HilfeNürnberg-Erlangen-Fürth e. V.: Jeden Montag kann man sich in der Entengasse 2 zwischen 18:00 und 20:00 über sexuell übertragbare Erkrankungen und HIV beraten und auch entsprechende Tests durchführen lassen. Das Angebot ist anonym. Der HIV-Schnelltest wird zu 20 Euro, in Kombination mit einem Syphilistest zu 25 Euro angeboten.
LEO07/2010

Finale mit Rosa Affen
Am Samstag, den 10. Juli, steigt die letzte Pink-Monkeys-Party im „Monkeys Club“ (22:00, Innere Laufer Gasse 11). Zur letzten Feier im alten Club hat sich Veranstalter DJ Supamario den Kollegen DJ Real aka Markus Winter eingeladen. Aber keine Sorge: die Partyreihe geht ab August jeden zweiten Samstag im Monat weiter. Dann allerdings im brandneuen und komplett renovierten „Panicroom“. Zur Eröffnung am 7.8. steht neben Münchens MinimalLady Nr.1 Noé eine echte Rave-Legende an den Turntables: Marusha.
www.leo-live.de

38

Figaros Hoch-Zeit
„by Marcel“ in Nürnberg-Altenfurt eröffnet
Tina York, Marcel mit Lebenpartner Heinz

Marcel Schneider hat ein heimliches Techtelmechtel mit dem Wettergott. Wie sollte man es sonst erklären, dass er zur Neueröffnung seines Salons „by Marcel“ einen herrlichen Sonnentag beschert bekam, inmitten Wochen endlosen Regens? So konnten rund 300 Gäste auch im Außenpavillon kulinarisch verwöhnt werden. Statt persönlicher Geschenke sammelte Marcel wie immer für „seine Kinder“: Lebenshilfe, Blindenanstalt und Tierschutzverein. 2800 Euro Spenden kamen am Eröffnungstag zusammen. Bundestagsabgeordneter Martin Burkert dankte Marcel persönlich für sein Engagement. Überraschung des Nachmittags war Hitparadenstar Tina York mit Liedern aus ihrem neuen Album und Evergreens. Für die „Liechtensteiner Polka“ führte sie mit Martin Burkert sogar die Politik aufs Figaro-Parkett. p nk

Ein Pionier wird zur Legende
„Grenzschutzgretel“ Heinz Heidingsfelder ist tot
Heinz Heidingsfelder war eine der schillerndsten Persönlichkeiten der Nürnberger Schwulenszene. Schon früh entdeckte er seine Leidenschaft für Uniformen. Nach einer erfolglosen Bewerbung bei der Bereitschaftspolizei wurde er schließlich beim Grenzschutz angenommen, was ihm den Spitznamen „Grenzschutzgretel“ einbrachte. „Wenn mich die Bereitschaftspolizei genommen hätte, dann würde ich heute Bepogretel heißen, das wäre ja fürchterlich!“, soll Heinz einmal gesagt haben. Heinz erlebte so ziemlich alle Höhen und Tiefen eines schwulen Lebens, wohlgemerkt in einer Zeit, in der die meisten Menschen das Wort „schwul“ nur hinter vorgehaltener Hand aussprachen. Bereits in den 60er Jahren tourte er regelmäßig übers Wochenende mit seinem Motorrad nach Amsterdam, auch damals schon die europäische Schwulenmetropole. Viele Jahre arbeitete er als Masseur und später als Lagerleiter. 1985 bis 1989 hatte er das Präsidentenamt des Nürnberger Lederclub inne. 1988 wurde er zum Kneipier mit dem Lederlokal „Boots“, bis er 1990 das damalige „Mr. Hendersen“ übernahm, welches unter dem Namen „Walfisch“ dann zu einem zentralen Ort der Nürnberger Kneipenszene wurde. 1995 übergab er, von Krankheit gezeichnet, das Lokal an den neuen Wirt Manfred. Nach langjähriger Pflege verstarb der Ehrenpräsident des NLC nur kurz nach seinem 76. Geburtstag. Die „Grenzschutzgretel“ hat die Szene endgültig verlassen. p nk
www.leo-live.de

Ein Adler unterm Regenbogen
Europas Eisenbahnfreunde trafen sich in Nürnberg
Am Pfingstwochenende feierte der „Freundeskreis Eisenbahn Süddeutschland e. V.“ sein 10. Funtreffen. Dazu kamen 80 rosa Eisenbahnfreunde nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus der Schweiz, Österreich, den Niederlanden und Frankreich in die Eisenbahn-Jubiläumsstadt Nürnberg (175 Jahre Adler). Den weitesten Weg hatte ein Teilnehmer aus Norwegen. Das Programm mit Dampflokfahrten, Museumsbesuchen und Rundfahrten in der fränkischen Region wurde begeistert angenommen. Das Highlight: eine Fahrt mit dem Sonderzug „Adler“, eine fahrtüchtige Kopie der legendären ersten deutschen Eisenbahn. Nächstes Jahr wird das Funtreffen in Wien von der österreichischen Gruppe „Gleiswechsel“ (www.pinkrail.de) mit Unterstützung der deutschen Vereine veranstaltet. Wer sich für Eisenbahnen interessiert kann jederzeit bei den Stammtischen in München (letzter Freitag im Monat um 19:30 „Beim Franz“, Holzstr. 41) oder in Nürnberg (jeden 2. Sonntag im Monat um 19:00 im „Cartoon“, An der Sparkasse 6) vorbeischauen. p nk

Mehr Nürnberg, mehr Franken?
Die Umfrage des Monats, Beauties aus eurer Region und aktuelle Infos findet auf

www.leo-live.de
LEO07/2010 39

Nürnberg

23 2

Bars / Cafés
Alt Prag Hallplatz 29
) 243 341, L So-Mo 11:00-Open end, Fr-Sa 11:00–3:00/5:00 www.alt-prag-nuernberg.de

Palais Schaumburg
Kernstr. 46 ) 260043 L So–Fr 11:30–1:00 Sa 14:00–1:00 www.palaisschaumburg.de

)26 44 44 L Mo–Fr 11:30–15:00 und 17:30–23:00, Sa 17:30–23:00; So 11:30–23:00 www.gasthaus-pegnitztal.de

Burgtheater

www.ultra-comix.de

Füll 13, ) 222728 www.burgtheater.de

Apotheken
Gudrun Apotheke
Gudrunstr. 32 ) 444721

Comödie Fürth

Am Pranger Ottostr. 4

Salon Regina

Saunas
Chiringay
Comeniusstr. 10 ) 447 575 L So–Do 14:00–1:00 Fr/Sa und vor Feiertagen 14:00–8:00 www.chiringay-nuernberg.de

Theresienstr. 1, Fürth ) 749340, www.comoedie.de

) 376 9030 L Mo–Do 20:00–3:00 Fr–Sa 20:00–4:00 So Mottoparty 16:00–19:00 Einlass, Men only! 21:00–3:00 Barbetrieb www.pranger-nbg.de

Fürther Str. 64 ) 9291799 L Mo–So 10:00–1:00 www.salonregina.de

Shopping
Chocolat
Josephsplatz 26/28 ) 2427888 L Mo–Sa 10:00–20:00

Kranich Apotheke
Heilbronner Platz 8 ) 30636697

Savoy Bar Bogenstr. 45
)45 99 45 L Di–Do 19:00–2:00 Fr–Sa 19:00–3:00 So, Feiertage 19:00–2:00 www.savoy-nbg.de

Beratung / Vereine
Aids-Hilfe NürnbergErlangen-Fürth e.V.
Entengasse 2, Nürnberg, )2309035 Beratungstelefon: 19411 Servicepoint: Mo–Fr 9:00–16:00 www.aidshilfe-nuernberg.de

Balazzo Brozzi Hochstr. 2

Sauna Club 67

) 288482 · L Mo–Sa 9:00–23:00 So 9:00–21:00 jeden ersten Mo im Monat geschlossen www.balazzobrozzi.de

Smiley Johannesgasse 59
)660 4043 L Mi–So 20:00–2:00/5:00 Sommeröffnungszeiten Juli + August ab 21:00 www.smiley-bar.de Luitpoldstr. 14–16 ) 2419600 LMo–So 18:00–5:00

Bert’s Wiesenstr. 85

Pirckheimer Str. 67 ) 352 346 L Mo–Do 13:00–24:00 Fr–So 13:00–24:00 nonstop jeden 3. Sa im Monat Bärensauna www.sauna67.de

Die Blumenfee

Auftragsarbeiten für jeden Anlass ) 0160–2900701

Harald Lehmeier

) 431 3555 · L Mo–Di 19:00–1:00 Fr–Sa 19:00–2:00 So 15:00–1:00 www.berts-nuernberg.de

Süd.stadt.bad

Toy-Bar-Nürnberg Bar und Kino

Allersberger Str. 120 Damensauna montags ab 10:00 (außer Feiertags)

Männermode Winklerstr. 1 ) 2004748 Mo–Fr 10:30–19:00, Sa 10:30–18:00

BDSM-Franken e.V.

La Condomeria

Café Fatal Jagdstr. 16
) 39 63 63 L Mo–So 9:00–1:00

Erotik
In Man / Stage 2000
Luitpoldstr. 12 L Mo–So 7:00–5:00 www.stage2000.de

Ludwigstr. 57 ) 232784, L Mo–Sa 10:30–19:00 www.lacondomeria.de

Vereinstelefon: Jeden Mi 19:00–22:00 )0152-25418043 Martin-Richter-Str. 35 www.bdsm-franken.de

Förderverein CSD-Nürnberg e.V.
Postfach 900210, 90493 Nürnberg www.csd-nuernberg.de

Cartoon An der Sparkasse 6

Treibhaus Karl-Grillenberger-Str. 28
) 223041 L Mo–Mi 8:00–1:00 Do–Fr 8:00–2:00 Sa 9:00–2:00; So 9:30–1:00 www.cafe-treibhaus.de

Mac’s Mystic Store
Fetisch–Fantasy–Occult Ludwig-Feuerbach-Str. 13 ) 5068270 L Mo–Fr 11:30–20:00 Sa 11:30–17:00 www.mystic-store.com

) 227 170 LMo–Do 11:00–1:00/ 02:00 Fr–Sa 11:00–3:00/5:00 So, Feiertage 14:00–1:00/ 02:00 www.cafe-cartoon.de

Fliederlich e.V.

New Man im WOS
Luitpoldstr. 11 ) 203443 L Mo–Sa 10:00–24:00 So 12:00–24:00

Schwul-Lesbisches Zentrum Nürnberg Breite Gasse 76, ) 42345710 Büro Mo 12:00–14:00 & Mi 11:00–14:00 www.fliederlich.de

Confetti – Infocafé im Fliederlich
Breite Gasse 76 ) 423 457 12 · So 14:00–17:30 www.fliederlich.de ) 9288932 LMo–So 17:00–1:00

Wacht am Rhein Klaragasse 22
) 226475 L 24:00–Open end www.wacht-am-rhein-nuernberg.de

Rosegardens

WunderBar Pfeiffergasse 2a

Video-Club 32

Das Kloster Obere Wörthstr. 19 Einfachso Klaragasse 26
LMo–So 18:00–Open end www.einfachso-nürnberg.de

)234 2603 L Mo–Do 19:00–2:00 Fr 19:00–3:00; Sa 20:00–3:00 So 20:00–2:00 www.cafewunderbar-nürnberg.de

Tafelfeldstr. 32 ) 441566 L Mo–So 14:00–22:00

Vordere Sterngasse 24 ) 227510 L Mo–Fr 9:30–19:00, Sa 9:30–15:00 www.rosegardens.de

Hochschulgruppe LesBiSchwuler Studenten Nürnberg

Roth Optic

Videoland-Videostore
Gleißbühlstr. 12 ) 2358256 L Mo–Fr 13:00–22:00 Sa 11:00–22:00 www.videoland-videostore.de

Hauptmarkt 17 (Eingang Waaggasse) ) 22 18 81 L Di–Fr 10:00–18:00 Sa 10:00–16:00

Georg-Simon-Ohm Hochschule, AStA, 1. Stock, Bibliothek Liebigstr. 6 ) + Fax 5880-4600 Büro-/Beratungszeit: Mo 13:00–14:00 www.nuernberg.schwulestudenten.de

NLC Nürnberger Lederclub e.V.
Postfach 3436, 90016 Nürnberg www.nlc-nuernberg.de

Hans Sachs 10

Restaurants
Estragon
Jakobstr. 19 ) 2418030 L Di–Fr ab 11:00, Sa+So ab 17:00 www.estragon-nuernberg.de

Plissee Heid

Hans-Sachs-Gasse 10 )24 13 14 L Mo–So 9:00–1:00

Theater
Paradies Revue Theater
Bogenstr. 26 ) 443991 www.paradies-cabaret.de

Jakobstr. 41 ) 225207 L Mo–Fr 9:00–18:00 Sa 10:00–13:00

Rosa Panther

Ultra Comix

La Bas Hallplatz 31

)222 281 L Mo–So 11:00–Open end www.la-bas-nuernberg.de

Gasthaus Pegnitztal
Deutschherrnstr. 31

Vordere Sterngasse 2 ) 289966 L Mo–Fr 10:00–19:30 Sa 10:00–18:00

Schwul-Lesbischer Sportverein Nürnberg e.V. )0178-8081970 Breite Gasse 76, c/o Fliederlich www.rosapanther.de Schnieglinger Str. 264, )23739036 www.schwarzeschafe-nbg.de

Schwarze Schafe Nürnberg e.V.
www.leo-live.de

40

LEO07/2010

It’s Party Time !

CSD-Party · Samstag 17. Juli
Free Food & Drinks 11:00 – 19:00 Uhr

Jeden Samstag ab 13:00 Uhr

Meet & Speak
Der Fetisch-Treff
mit GratisDrinks und Snacks

Reisingerstr. 5 · 80337 München · Tel.: 0172 - 823 98 50 Montag bis Samstag 11.00 bis 19 Uhr · Mittwochs geschlossen

online-store: www.savageleather.com

kalender

01.07.–02.07.

Sport bei Team München Donnerstag 1.7. Knackige
Alle Angebote von Team München und den Isarhechten auf einen Blick
Achtung: In den Schulturnhallen findet während Schulferien kein Training statt.

www.dein-installateur.de

Sommersalate

qw

Montag
Aerobic Badminton Basketball Boxen Schwimmen Tischtennis Yawara Yoga

20:00 Gummi-Nacht Die Rubber-Night im Ochsengarten,jeden 1. Donnerstag, Dresscode! Ochsengarten, Müllerstr. 47 20:30 Quizness as usual Der Quizabend im Glockenbach. 5 Runden, 40 Fragen, 1 Flasche VodkaJennifer Parks, Holzstr. 14,

Lesben

20:00–21:30, Turnhalle der BOS in der Brienner Str. 37 Eingang über die Luisenstr. 29, Infos: Lynes 0178-7870 579 [email protected] Fußball Frauen 18:30 - 20:30, Anton-Fingerle-Zentr., Schlierseestr., Giesinger Bhf., Info: [email protected] Fußball Männer 18:30 - 20:30, Anton-Fingerle-Zentr., Schlierseestr., Giesinger Bhf., Infos: Nils, 0163-561 24 00, [email protected] Lauftraining 19:00, Kiosk an der Wittelsbacherbrücke, Infos: Peter 0171-6471045, [email protected] Tanzen 19.00–21:00, St.-Martin-Schule, St.-Martin-Str. 30/1. Stock, Infos: Bernd 0170-461 87 84, Martina 0160-99105 326 [email protected] Volleyball Neu: Level C und B+, Infos: (Level A/B) Tom 0172 / 8919998 19:45–21:30, B-Level, Asam-Gymnasium, Männer Schlierseestr. 20 (Giesing), Infos: Thomas 0163-6320272 , [email protected] Step-Aerobic, Step-Kombi & Workout/Stretching, 20:00-21:30, Berufsschule Halle 3 rechts, Brienner Str. 37, Eingang über Hof Luisenstr. 29, Infos: Andreas 0179-105 91 90, [email protected] Badminton 18:30–20:30, Bezirkssportanlage, Görzer Str. 53, Infos: Werner 0171-813 72 14, [email protected] Schwimmen 20:00–21:30, Schulschwimmbad Moosach, Gerastr. 6. Von Anfänger bis Wettkampfreife. Infos: www.isarhechte.de Tischtennis 18:00–21:00, Berufsfachschule, Sendlinger-Tor-Platz 14, Eingang Wallstr. (untere Turnhalle), Infos: [email protected] Volleyball 19:30 - 21:30 Level A / Anfänger und Wiedereinsteiger / Level C Männer: Asam-Gymnasium, Schlierseestr. 20 (Giesing) Infos: (Level C/Anfänger) René 0151 / 19708177 [email protected] Yawara 19:00–21:00, Schulsporthalle Hauptschule, Perlacher Str. 114, Infos: Bettina (089) 89 04 37 80, [email protected]

Cheerleading

Dienstag

Mittwoch
Aerobic

Donnerstag
Handball Sportschießen Tischtennis

20:00–21:30, Schulturnhalle, Stielerstr. 6, [email protected], Sepp 0172-9735 244, Ruth 0179-4546 956 Fußball Männer 18:30, Bezirkssportanlage, Westpreußenstr. Infos: Nils 0163-561 24 00, [email protected] Schwimmen 20:00–21:30, Schwimmhalle der Carl-von-Linde-Realschule, Ridlerstr. 26, Eingang über die Geroltstr., Anfänger bis Wettkampfreife, eine Bahn zum freien Schwimmen Infos: www.isarhechte.de, [email protected] Volleyball 18:30–20:00 Stielerstr. 6, Eingang über die Hermann-Schmid-Str. 5 Frauen [email protected], Infos Claudia (089) 21668011 Volleyball 20:30–21:30 Freies Spiel Männer Asam-Gymnasium, Schlierseestr. 20 (Giesing), Infos: Thomas 0163-6320272, [email protected]

Freitag
Boxen

Trainings bitte erfragen Infos: Mirjam 0179-5172978, Sebastian 0176-45501169, [email protected] 17:30–21:30, Kleingartenanlage, Sadelerstr. 20 [email protected], Ulf: 0179-48 16 157 20.00 - 21.30, Realschule am Gotzinger Pl.1a, Eingang Reutberger Straße, U3 Implerstraße, Kontakt: [email protected]

Sonntag
Bowling

jeden 3. Sonntag/Monat, 16:00–18:00, Isar-Bowling, MartinLuther-Str. 22 (Giesing), Infos: Anke 0171-5481660, [email protected]

42

LEO07/2010

w
Im Restaurant der Deutschen Eiche
Reservierung unter:

Schritt-Kombi & Fitness-Workout. 19:00–20:30, Schulturnhalle, Stielerstr. 6, Eingang über die Hermann-Schmid-Str. 5 Infos: Andreas 0179-105 91 90, [email protected] 18:30–21:30, Bezirkssportanlage, Görzer Str. 53, Infos: Werner 0171-813 72 14, [email protected] 19:30-21:00 obere Halle, Maria Theresia Gymnasium, Regerplatz Infos: André (089) 82 94 00 32, [email protected] 20:30–21:30, Schulturnhalle, Stielerstr. 6, Eingang über die HermannSchmid-Str. 5 [email protected], Sepp 0172-9735 244, Ruth 0179-4546 956 20:00–21:30, Schulschwimmbad Moosach, Gerastr. 6. Von Anfänger bis Wettkampfreife. Infos: www.isarhechte.de 19:30–21:30, Berufsfachschule, Sendlinger-Tor-Platz 14, Eingang Wallstr. (untere Turnhalle), Infos: [email protected] 20:00–21:30, Schulsporthalle Hauptschule, Perlacher Str. 114, Infos: Bettina (089) 89 04 37 80, [email protected] 20:00 – 21:30, Berufsfachschule Sendlinger Tor Platz 14, Eingang Wallstraße (obere Turnhalle) [email protected]

18:00 JuleZ Offener Treff für junge lesbische und bisexuelle Frauen bis 27 Jahren. Bis 22:30. Programm unter: www.julez-muenchen.deIMMA e.V., Jahnstr. 38, 20:00 Weiberabend Der neue monatliche Stammtisch für Bi-Frauen und Kinky-Girls. Kinky Bar, Lindwurmstr. 46, 80337 M

Kultur

✆ +49 (89) 23 11 66 61
Gruppen

21:00 Radio Uferlos Schwul-lesbisches Radioprogramm bei Lora München. Kultur, Szene, Menschen - selbstbewusst und selbstverständlich auf 92,4 MHz (96,75 MHz Kabel), Radio Lora, Gravelottestr. 6, 81667 M

10:30 Line Dance 50+ Line Dance zu Country und Popmusik Mit Richard Lootens. 4 Euro bis 12:00 Turnerschaft Jahn München, Weltenburger Str. 53, 81677 M 14:15 Fitness für ältere Schwule Bis 15:15, ASZ Isarvorstadt, Hans-Hans-Str.14, 18:00 Sportklettern Treffen der GOC-Klettergruppe, Info: Hans, Tel. 6349 9673 High East Kletterhalle, Sonnenallee 2, 85551 H 18:30 Girls Trans Boys Freizeitgruppe für junge Transsexuelle und Transgender, bis 21:00. Kontakt: Kai 0174-933 95 57, [email protected] Lesbi-schwules Jugendzentrum, Blumenstr. 11, 19:00 Treffen der Amnesty-InternationalGruppe Treffen der AI-Arbeitsgruppe Menschenrechte und sexuelle Identität (MERSI), Info: Tel. 089/20205172 Sub-Zentrum, Müllerstr. 43, 80469 M 19:00 Paartanzen mit L.U.S.T. Standard- und Lateintanzen bei lesbisch-schwulen Tanzclub, bis 22:00, www.tanz-lust.de Atelierhaus der Glockenbachwerkstatt, Baumstr. 8, 80469 M 20:00 MLC-Clubabend Treff für Mitglieder und Freunde des MLC Edelheiss, Pestalozzistr. 6, 80469 M 20:00 Cercle français Franzosen und Deutsche treffen sich, um sich auf Französisch zu unterhalten. Kontakt: Nicholas, 089/58988069, [email protected] Sub-Zentrum, Müllerstr. 43, 80469 M 20:30 Gay On Schwule Freizeitgruppe ab 26 Jahren. Treffen jede Woche in einer anderen Bar. Infos: [email protected]

Party

20:00 Naked-Party bis 4:00, Maistr. 63 Energie, Maistr. 63, 80337 M 20:00 Kiss The Frog Neuer Partyevent jeden Donnerstag Nerd´s, Reichenbachstr. 37, 80469 M 20:00 Naked-Party bis 4:00 Energie, Maistr. 63, 80337 M 22:00 Boybox Jeden Donnerstag mit Clubsound by DJ Luckystar und Longdrinks zu 6,50 Flashbox, Thalkirchnerstr. 10

Nürnberg

19:30 Männergruppe Gruppe für schwule & bisexuelle Männer. Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 90402 N 20:15 Chorprobe Trällerpfeifen Nürnbergs schwuler Männerchor probt Krakauer Haus, Hintere Insel Schütt 34,90403 N 21:00 Radiogays Das schwule Radiomagazin für die Region Nürnberg. Bis 22:00 auf Radio Z 95,8 Radio Z 95,8, Kopernikusplatz 12, 90459 N 21:00 Donnley Schnäpse & Gespritzte 2 Euro Smiley Bar, Johannesgasse 59, 90402 N 21:00 Golden Gays Wöchentliche Clubnacht, präsentiert von Rita Ritze, www.goldengays-nürnberg.de Pink Monkeys Club, Innere Laufer Gasse 11 , 90403 N 21:00 Best of R‘n‘B & House In der CO2 Kellerbar Cartoon, An der Sparkasse 6,

Freitag 2.7.
Gruppen

Szene

12:00 Afterwork Cruising bis 22:00, Eintritt 10 Euro M54 Saunaclub, Müllerstr. 54, 80469 M 17:00 Prosecco-Happy-Hour Bis 20:00 gibt es Pinot Rosa und Co. (0,1l) zu 1,70 Euro, Vinobel Weinbar, Westermühlstr. 39, 17:00 Checkpoint Beratung zu sexuellen Risiken und HIV-Test, bis 20:00 Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 17:00 Suchtsprechstunde Anonyme und kostenlose Beratung für Schwule zu suchtspezifischen Themen. Bis 19:00. Sub-Beratungsstelle, Pestalozzistr. 6, 80469 M 18:00 Nachtkino bis 24:00 Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M

19:00 JuLes bei diversity Offener Abend für junge lesbische und bisexuelle Frauen bis 27 Jahren. www.jules-bei-diversity.de Lesbi-schwules Jugendzentrum, Blumenstr. 11, 19:00 The Big Gay Stammtisch A monthly meeting for lesbian, gay, bisexual or transgendered people from the international community in Munich and their friends. Kongress Garten, Theresienhöhe 15, 80339 München 19:00 JUNGS Gruppe für Schwule bis 27 Jahren. Lesbi-schwules Jugendzentrum, Blumenstr. 11, 19:00 Paartanzen mit L.U.S.T. Standard- und Lateintanzen bei lesbisch-schwulen Tanzclub, bis 22:00, www.tanz-lust.de Atelierhaus der Glockenbachwerkstatt, Baumstr. 8, 80469 M 20:00 Anonyme Alkoholiker Meeting der schwulen AAs jeden 3. Freitag auch für Angehörige, Freunde und Interessierte. Sub-Beratungsstelle, Pestalozzistr. 6, 80469 M

Szene

10:00 Bi-Day Erotixx, Lindwurmstr. 84, 80336 M 18:00 Nachtkino bis 24:00 Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M

Party

Seit 15 Jahren eine Institution in der Szene
Café–Bar · Täglich ab 18:00 Uhr Utzschneiderstraße 4
18:00 Alexander’s Special Heute jedes Rüscherl 1.50 Euro. Alexander’s, Utzschneiderstr. 4, 80469 M 19:00 Vodka Happy Hour bis 22:00. Kraftakt, Thalkirchner Str. 4, 80337 M 19:00 Schlagerabend Schwitzen zum Schlagersound. Schwabinger Men-Sauna, Düsseldorfer Str. 7 , 19:00 Positiver Sport Sanfte Gymnastik (19:00), Fitness&Gymnastik (20:00) Info bei Engelbert, 089/543330 (MüAH), Sporthalle Max-Planck-Institut, Kraepelinstr.10, 19:00 Bartabend Alle Bartträger erhalten heute das 2. Bier frei Edelheiss, Pestalozzistr. 6, 80469 M 20:00 Rubbel dir einen Zu jedem Longdrink, Hütchen oder Schnaps gibt es heute ein Rubellos. Bau, Müllerstr. 41, 80469 M 20:00 M54-Schaumparty Cruising im Schaum, jeden 1. Donnerstag im Monat M54 Saunaclub, Müllerstr. 54, 80469 M

20:00 Naked-Party bis 4:00 Energie, Maistr. 63, 80337 M 20:00 Lost in Music Best of Disco Classics and Dancefloor Jennifer Parks, Holzstr. 14, 80469 M

22:00 PopParty Partysound satt und Glücksgefühle garantiert. Mit wechselnden DJs. Neuhauser Str. 47, 80331 M 23:00 Pink Disco Club Club & Party-Tunes by Cheekoh Emcee Die Carmens, Theklastr. 1, 80469 M

www.leo-live.de

02.07.–04.07.
Augsburg
23:00 KlosterKlub Der wohl exklusivste Orden München feiert wieder jeden ersten Samstag im Monat. Einlass nur mit Einladung oder Internetanmeldung garantiert. Altes Kellergewölbe, Tumblinger Str. 36, 80337 M

kalender

22:00 Gay- Lesbian & Friends-Party Disco & DancePopParty mit DJ Dominik Koislmeyer, Happy Hour bis 24:00 Orange ClubandCoffee, Gögginger Str. 26-28, 86159 Augsburg

Nürnberg

Nürnberg

19:00 FKK-Baden Kristall Palm Beach, Albertus-Magnus-Str.29, 19:30 SMAG Gruppenangebot für Lesben und Schwule zwischen 25 und 36 Jahren. [email protected]fliederlich.de Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 90402 N 20:30 Summer-Night-Special Travestie mit Patric Dupont, Baby Bubble, Michelle Laurence, Vanessa Balanciaga, Frl. Wommy Wonder, Marc Sommer und Marco Paradies Revue Theater, Bogenstr. 36, 90459 N 21:00 Freiley Cocktails 5 Smiley Bar, Johannesgasse 59, 90402 N

Samstag 3.7.
Gruppen

15:00 Fliederlich Sommerfest Für Fliederlinge, Queers and Friends. Erkennungsmerkmal: Regenbogenfahne. Getränke und Essen selbst mitbringen. Theodor-Heuss-Brücke, N 20:30 Summer-Night-Special Travestie mit Patric Dupont, Baby Bubble, Michelle Laurence, Vanessa Balanciaga, Frl. Wommy Wonder, Marc Sommer und Marco Paradies Revue Theater, Bogenstr. 36, 90459 N 21:00 NLC-Keller-Party Motto: Golden Shower, Einlass bis 24:00, Dresscode, Men only! Schnieglinger Keller, SchnieglingerStr.264, 21:00 Samsley Longdrinks 5,Smiley Bar, Johannesgasse 59,

zwischen SENDLINGer Tor und NEW YORK

Sonntag 4.7.
Gruppen Szene

11:00 1. Münchner Sportfestival Aus dem Königsplatz wird heute eine Sportarena. Auch Team München ist dabei. www.muenchnersportfestival.deKönigsplatz, 80333 M 12:00 Sonntags-Verkehr bis 3:00 Duplexx, Theresienstr. 130, 80333 M Szene 14:00 Kinosonntag 00:00 Midnight Sun Cruising im Kino bis 21:00 Heute Cocktails für 4,90 Euro, bis 1:00 Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M Kraftakt, Thalkirchner Str. 4, 80337 M 14:00 Sunday Cruising 13:00 Meet and Speak Erotixx, Lindwurmstr. 84, 80336 M Unverbindliches Treffen der Leder- und Fetischszene 17:00 Tanztee bei L.U.S.T. und deren FreundInnen bei Kaffee, Prosecco und Monatliches Tanzvergnügen des lesbisch-schwulen Snacks. Savage Leather, Reisingerstr. 5, 80337 M Tanzclubs für PaartänzerInnen, Gäste willkommen! 18:00 Nachtkino Zunfthaus, Thalkirchner Str. 76, 80337 M bis 24:00 Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M 18:00 Gay-T-Dance 21:30 The [email protected] Jeans Schwitzen und Cruisen mit DJ-Sounds Heute bis 6:00 früh geöffnet M54 Saunaclub, Müllerstr. 54, 80469 M Bar Jeans, Blumenstr. 15, 80331 M 18:00 Alexander’s Special Heute: Ein Preis - Zwei Drinks Lesben Alexander’s, Utzschneiderstr. 4, 80469 M 22:00 Electra-Party 19:00 Hartz-IV-Beratung Neue Party für Frauen ab 21 mit den DJanes Sandra Experte Dieter Rahnenführer berät kostenlos bis Gold und Daniela La Luz. www.electra-electroparty. 22:00 Sub-Zentrum, Müllerstr. 43, 80469 M de Club Privée, Falkenturmstr. 8, 80331 M 19:00 08/15 22:00 Electra-Elektroparty Mit DJane Ellen Pitches (L-Beach), 09.06.2010 Lexie_45x45_03_07 Women only, 1 Heute schenkt das Zentrum Wasser und Limo für 80 Cent aus, alle anderen Getränke kosten 1,50 Einlass ab 21 Jahren. 7 Euro Café im Sub, Müllerstr. 43, 80469 M Nerd´s, Reichenbachstr. 37, 80469 M 21:00 SuperSparSonntag Softdrinks, Säfte, Schnäpse, Biere 2 Euro Smiley Bar, Johannesgasse 59, 90402 N

06:20 GOC-Bergtour Wörner/Karwendel. Anmeldung bis 2.7. bei: Gert, Tel. 0175-1068542 08:40 GOC-Stadtbesichtigung Amberg Treff: München Hbf vor Gleis 26, Info: Karlheinz Tel. 0941-51327 19:00 diversity-Café Café für junge Lesben, Schwule, Bisexuelle und deren FreundInnen. Bis 01:00. Lesbi-schwules Jugendzentrum, Blumenstr. 11,

06:15 GOC-Bergwanderung Zur Bergmesse am Seebensee. Treff: München Hbf. vor Gleis 30, Info: Florian 0171-28 87 19 0

Supports

Party

23:00 Lexie Jordan Where SHE wants to party ... Discovery, Neuhauser Str. 47, 80331 M

Party

20:00 Weekend Soundz Vorglühen, Durchglühen, Nachglühen zu Dancefloor & Happy House Jennifer Parks, Holzstr. 14, 80469 M 21:00 Angel-Party Party für alle Engelchen. Liebe, brave, böse, himmlische, gefallene … mit oder ohne Flügel. Kinky Bar, Lindwurmstr. 46, 80337 M 23:00 Beach Boys Neu Sommer-Partyreihe. Geiler Summer-Sound von DJ James Munich, geile Beachboys vor und hinter der Theke. NY-Club, Sonnenstr. 25, 80331 M 23:00 Partymania Der Partykult mit wechselnden DJs, und Discoinferno mit DJ Jörg. Die Carmens, Theklastr. 1, 80469 M

20:00 Queer Sunday Heute mit: Florian Reith & Pete L. Café am Hochhaus, Blumenstr. 29, 80331 M

Für alle in der Regenbogenbogenapotheke, LeTra oder auf dem Angertorstraßenfest abgegegenen Flyer spendet die an die Lesbenberatungsstelle LeTRa! Die Ziehung der Preise ist um 18:00 auf dem Straßenfest · Unser Tipp: 3
Sonnenstraße 33 80331 München Telefon 089/593659 Fax: 089/5501717 Öffnungszeiten: Mo–Fr 8.30–19.00, Sa 9.00–14:00 e-mail: [email protected]
www.hieristsgesund.de
LEO07/2010 43

Regenbogenaptheke 1 Euro

20:00 Das Schlagertrauma DJ Hillary spielt Hits der 70er bis 90er, Mitsingen erwünscht! Bau, Müllerstr. 41, 80469 M

Nürnberg

14:00 Confetti Schwul-lesbisches Infocafe bis 17:30 Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 90402 N 16:00 Naked Party Dresscode Nackt, Men only! Einlass bis 19:00. Ab 21:00 normaler LokalbetriebAm Pranger, Ottostr. 4, 19:00 Queergottesdienst-Stammtisch Café Fatal, Jagdstr. 16, 90416 N

www.leo-live.de

kalender
19:00 Gay Biker Stammtisch jeden 1. So im Monat www.gaybikerfranken.de Berts Bar, Wiesenstr. 85, 90459 N 19:30 Positiver Stammtisch Treff für Menschen mit HIV und Aids sowie deren FreundInnen. Bis 21:30 Café Regenbogen, Lindwurmstr. 71, 80337 M 20:00 Line-Dance Tanzen zu Country, Western, Pop & Rock. Mit Richard Lootens, Tel. 089/530 96 20, [email protected], 4 Euro Volkshochschule am Gasteig, Kellerstr. 6, 81667 M

04.07.–09.07.
Erlangen Nürnberg

Montag 5.7.
Gruppen

20:00 Schwuler Stammtisch Erlangen www.gayerlangen.de Berto‘s, Hauptstraße 60, 91054 Erlangen

Nürnberg

18:30 Gruppe für schwule Männer mit Alkoholproblemen Treff: 2. Stock der MüAH Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 19:15 Gay & Gray Die Gruppe für ältere Schwule ab 40. Sub-Zentrum, Müllerstr. 43, 80469 M 20:00 Chorprobe Philhomoniker Münchens schwuler Chor singt immer montags, Anmeldung bei Martin: 0163-14 11 633 Atelierhaus der Glockenbachwerkstatt, Baumstr. 8, 80469 M

Szene

Szene

12:00 Partnertag Heute Eintritt für Zwei zum Preis von Einem M54 Saunaclub, Müllerstr. 54, 80469 M 16:00 HIV-Therapie-Hotline Bis 19:00 stehen dir Experten bei Fragen rund um die HIV-Therapie zur Verfügung.Tel. 089/54 333 123Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 17:00 Checkpoint Beratung und Infos zu sexuell übertragbaren Krankheiten, inkl. HIV-Schnelltest. Bis 20:00 geöffnet. Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 18:00 Montags-Special Jedes Schnitzel nur 5,90 Euro. Café Rubin, Thalkirchner Str. 10, 80337 M 19:30 Cruising-Abend Motto: Naked und Underwear, Eintritt: 10 Euro, jedes Getränk 2 Euro Buddy, Rumfordstr. 11a, 20:00 Das Guten-Abend-Ticket Heute gibt’s bis 22:00 zu jedem Getränk einen Bon, den man an einem anderen Tag einlösen kann. Bau, Müllerstr. 41, 80469 M

12:00 M54-Youngster-Day Gäste unter 27 Jahren zahlen heute nur 6 Eintritt M54 Saunaclub, Müllerstr. 54, 80469 M 12:00 Infotreff der MüAH Im 1. OG oder bei Andrea Brunner, Tel. 544 64 70 (bis 14:00) Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 18:00 Caipi-Special Jeder Caipirinha 4,90 Euro Café Rubin, Thalkirchner Str. 10, 80337 M 20:00 Shot the Tuesday Heute alle Schnäpse nur 1, Longdrinks 3 Bau, Müllerstr. 41, 80469 M

14:00 Café Positiv Kaffeeklatsch für HIV-Positive und Freunde, bis 16:00 Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 90402 N 19:00 Schwule Väter Offener Gruppentreff für schwule Väter und deren Partner Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 19:00 Rosa Hilfe Beratung von Schwulen für Schwule Tel 0911-19446, bis 21:00 Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 20:00 Deutsche Hausmannskost Statt Techno und Trance gibts heute deutschen Rock und Pop, Am Pranger, Ottostr. 4, 90402 N

Donnerstag 8.7.

Party

19:30 Sexparty im Buddy Jeden Dienstag Sexparty mit unterschiedlichen Mottos und Cruisingbereich, nähere Infos www.buddy-muenchen.de Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M 20:00 Naked-Party bis 4:00 Energie, Maistr. 63, 80337 M

mit Lounge-Musik bis 22 h geöffnet ! der Meister-Friseursalon Kreuzstraße 3 · Tel. 12 39 10 29 · www. querschnitt-muc.de

Langer Donnerstag

20:00 Stammtisch Gay Ringer Nürnberg Am Pranger, Ottostr. 4, 90402 N 20:15 Chorprobe Trällerpfeifen Nürnbergs schwuler Männerchor probt Krakauer Haus, Hintere Insel Schütt 34, 90403 N 21:00 Queerer Stammtisch der Hochschulgruppe LesBiSchwuler Studenten Smiley Bar, Johannesgasse 59, 90402 N 21:00 Radiogays Das schwule Radiomagazin für die Region Nürnberg. Bis 22:00 auf Radio Z 95,8 Radio Z 95,8, Kopernikusplatz 12, 90459 N 21:00 Donnley Schnäpse & Gespritzte 2 Euro Smiley Bar, Johannesgasse 59, 90402 N 21:00 Golden Gays Wöchentliche Clubnacht, präsentiert von Rita Ritze, www.goldengays-nürnberg.de Pink Monkeys Club, Innere Laufer Gasse 11 , 90403 N 21:00 Best of R‘n‘B & House In der CO2 Kellerbar Cartoon, An der Sparkasse 6, 90402 N

Freitag 9.7.
Gruppen

Gruppen

Bamberg

20:00 Uferlos-Young-Stammtisch Für Youngster zwischen 16 und 25 Jahren Galerie am Stephansberg, Unterer Stephansberg 5,Bamberg

Nürnberg

19:00 YoungLes Outdoor Die Jugendgruppe für lesbische Mädels grillt am Pegnitzgrund. Treff: Westbad, www.youngles.de Freibad West, Wiesentalstr. 41, 90419 N 20:00 2-4-1 Beim 2-4-1 bekommst du jeden Dienstag zu deinem bestellten Getränk ein weiteres dazu. Einfach so. Gratis! So lieb sind wir zu dir! (bis 23:00) Am Pranger, Ottostr. 4, 90402 N

Mittwoch 7.7.
Mittwoch ist

Schnitzeltag

20:00 Swinging Monday Jeden Montag Barbetrieb mit DJ und wechselndem Motto Morizz, Klenzestr. 43, 80469 M 20:00 Gelbe Nacht jeden 1. Montag, Ochsengarten, Müllerstr. 47,



590

10:30 Line Dance 50+ Line Dance zu Country und Popmusik Mit Richard Lootens. 4 Euro bis 12:00 Turnerschaft Jahn München, Weltenburger Str. 53, 81677 M 14:15 Fitness für ältere Schwule Bis 15:15 ASZ Isarvorstadt, Hans-Hans-Str.14, 80469 M 18:00 Sportklettern Treffen der GOC-Klettergruppe, Info: Hans, Tel. 6349 9673 High East Kletterhalle, Sonnenallee 2, 18:30 Girls Trans Boys Freizeitgruppe für junge Transsexuelle und Transgender, bis 21:00. Kontakt: Kai 0174-933 95 57, [email protected] Lesbi-schwules Jugendzentrum, Blumenstr. 11, 80331 M 19:00 Treffen der Amnesty-InternationalGruppe Treffen der AI-Arbeitsgruppe Menschenrechte und sexuelle Identität (MERSI), Info: Tel. 089/20205172 Sub-Zentrum, Müllerstr. 43, 80469 M 19:00 Tanzen mit L.U.S.T. Standard- und Lateintanzen im schwul-lesbischen Tanzclub. Achtung: neue Location! Bis 22:00. www. tanz-lust.de Tanzclub Metropol, Tumblinger Str. 34, 20:00 Cercle français Franzosen und Deutsche treffen sich, um sich auf Französisch zu unterhalten. Kontakt: Nicholas, 089/58988069, [email protected] Sub-Zentrum, Müllerstr. 43, 80469 M 20:30 Gay On Schwule Freizeitgruppe ab 26 Jahren. Treffen jede Woche in einer anderen Bar. Infos: [email protected]

19:00 JuLes bei diversity Offener Abend für junge lesbische und bisexuelle Frauen bis 27 Jahren. www.jules-bei-diversity.de Lesbi-schwules Jugendzentrum, Blumenstr. 11, 19:00 Tanzen mit L.U.S.T. Standard- und Lateintanzen im schwul-lesbischen Tanzclub. Achtung: neue Location! Bis 22:00. www. tanz-lust.de Tanzclub Metropol, Tumblinger Str. 34, 19:00 JUNGS Gruppe für Schwule bis 27 Jahren. Lesbi-schwules Jugendzentrum, Blumenstr. 11, 20:00 ffortissimo Treffen des queeren Klassikclubs. Info: [email protected] oder 0177-5977399 Musikinstitut Wangler, Sendlinger Str. 14 , 80331 M

Szene

10:00 Bi-Day Erotixx, Lindwurmstr. 84, 80336 M 18:00 Nachtkino bis 24:00 Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M

Party

Szene

20:00 Toleranz-Kinky-Party Treffen und Party für alle TV, TS DWT & Friends Kinky Bar, Lindwurmstr. 46, 80337 M 20:00 Naked-Party bis 4:00 Energie, Maistr. 63, 80337 M 20:00 Lost in Music Best of Disco Classics and Dancefloor Jennifer Parks, Holzstr. 14, 80469 M 21:00 Sneakers&Sports MLC-Fetischparty, Einlass bis 23:00, Eintritt 10 Euro, www.mlc-munich.de. Underground, Hans-Preißinger-Str. 8, 81371 M

Reservierung unter:

Lesben

✆ +49 (89) 23 11 66 61
Gruppen

18:00 Frauen-Volleyball Beim Frauensportverein Amazonen, bis 19:45. Info: 44 76 00 33, Schulturnhalle Alfonsschule, Albrechtstr. 6, 80336 M

Kultur

21:15 MonGay– das lesbisch-schwule Kultkino Heute Preview: Pornography - Ein Thriller, USA 2009, (OmU) Atelier-Kino, Sonnenstr. 12, 80331 M

Party

20:00 Open Decks Party und Plattform für unentdeckte DJ-Talente Café am Hochhaus, Blumenstr. 29, 80331 M 20:00 Naked-Party bis 4:00 Energie, Maistr. 63, 80337 M

18:30 Coming out 30+ Coming-out-Gruppe für Männer ab 30. Anmeldung unter 089/26 02 50 70 oder [email protected] Sub-Zentrum, Müllerstr. 43, 80469 M 19:00 Iyengar-Yoga Anmeldung und Info bei Engelbert, Tel. 089/54 3330 Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 20:00 Stammtisch der Isarbiker Treff der schwulen Motorradfreunde, Info: www.isarbiker-muenchen.de Kreuzberger, Westermühlstr. 32, 80469 M

Szene

Nürnberg

10:00 Frauensauna Sauna & türkisches Hamam nur für Damen Südstadtbad, Allersberger Str. 120, 90461 N 19:00 Lesbenberatung Beratung von und für Lesben, bis 21:00 Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 90402 N 19:00 Ganymed Gruppe für schwule Jungs bis 25 Info: [email protected] fliederlich.de Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 20:00 Würfel dich frei! Freiwürfeln kannst du jeden Montag bei uns ein weiteres Gratis-Getränk: Einfach ein Getränk bestellen, anschließend mit zwei Würfeln zwei mal die 6 erwürfeln und schon gibts von uns ein weiters Gratisgetränk obendrauf!Am Pranger, Ottostr. 4, 21:30 Frankenbolzer Fußballer-Stammtisch, www.rosapanther.de Am Pranger, Ottostr. 4, 90402 N

Dienstag 6.7.
Gruppen

12:00 M54-Happy Hour Heute bis 18:00 nur 10 Euro Eintritt M54 Saunaclub, Müllerstr. 54, 80469 M 16:00 HIV-Therapie-Hotline Bis 19:00 stehen dir heute Experten bei Fragen rund um die HIV-Therapie zur Verfügung. Tel. 54 333 123 Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 80337 M 17:00 Checkpoint Beratung zu sexuellen Risiken und HIV Test, bis 20:00 Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 18:00 Nachtkino bis 24:00 Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M 18:00 Two for One Mittwochs gibt’s zwei Cocktails zum Preis von einem Moro, Müllerstr. 30, 80469 M 18:00 Dine & Club Afterwork-Lounge, Tapas for free, alle Biere 2,50 Euro und Longdrinks 5,50 Euro Cube Restaurant/Vinolounge, Bruderstr. 6, 80538 M 19:00 Euro-Night jedes Fassbier 0,5l bis 21:00 zum besonders günstigen Preis Kraftakt, Thalkirchner Str. 4, 80337 M

12:00 Afterwork Cruising bis 22:00, Eintritt 10 Euro M54 Saunaclub, Müllerstr. 17:00 Prosecco-Happy-Hour Bis 20:00 gibt es Pinot Rosa und Co. (0,1l) zu 1,70 Euro, Vinobel Weinbar, Westermühlstr. 39, 17:00 Checkpoint Beratung zu sexuellen Risiken und HIV-Test, bis 20:00 Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 18:00 Nachtkino bis 24:00 Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M 18:00 Alexander’s Special Heute jedes Rüscherl 1.50 Euro. Alexander’s, Utzschneiderstr. 4, 80469 M 19:00 Vodka Happy Hour bis 22:00. Kraftakt, Thalkirchner Str. 4, 80337 M 19:00 Schlagerabend Schwitzen zum Schlagersound. Schwabinger Men-Sauna, Düsseldorfer Str. 7 , 19:00 Positiver Sport Sanfte Gymnastik (19:00), Fitness & Gymnastik (20:00). Info bei Engelbert, 089/54 333-0,Sporthalle Max-Planck-Institut, Kraepelinstr.10, 80804 M 19:00 Bartabend Alle Bartträger erhalten heute das 2. Bier frei Edelheiss, Pestalozzistr. 6, 80469 M 20:00 Rubbel dir einen Zu jedem Longdrink, Hütchen oder Schnaps gibt es heute ein Rubellos. Bau, Müllerstr. 41, 80469 M 20:00 Turnschuh-Nacht Sneaks&Socks, jeden 2. Donnerstag, Dresscode! Ochsengarten, Müllerstr. 47, 80469 M 20:30 Quizness as usual Der Quizabend im Glockenbach. 5 Runden, 40 Fragen, 1 Flasche VodkaJennifer Parks, Holzstr. 14,

22:00 PopParty Partysound satt und Glücksgefühle garantiert. Mit wechselnden DJs. www.popparty.de Discovery, Neuhauser Str. 47, 80331 M 23:00 Pink Disco Club Club & Party-Tunes by Cheekoh Emcee Die Carmens, Theklastr. 1, 80469 M

Erlangen

22:00 Colours Erlangen Pop Rhythms, RnB & Vocal House und Sexy Shows E-Werk, Fuchsienwiese 1, 91054 Erlangen 19:00 FKK-Baden Kristall Palm Beach, Albertus-Magnus-Str.29, 19:30 SMAG Gruppenangebot für Lesben und Schwule zwischen 25 und 36 Jahren. [email protected]fliederlich.de Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 90402 N 16:00 Straßenfest der Nürnberger Aids-Hilfe Modenschau, Livemusik und Party bis 22:00 Jakobstraße, 90402 N 20:30 Summer-Night-Special Travestie mit Patric Dupont, Baby Bubble, Michelle Laurence, Vanessa Balanciaga, Frl. Wommy Wonder, Marc Sommer und Marco Paradies Revue Theater, Bogenstr. 36, 90459 N 21:00 Freiley Cocktails 5, Smiley Bar, Johannesgasse 59, 90402 N

Lesben

Nürnberg

18:00 JuleZ Offener Treff für junge lesbische und bisexuelle Frauen bis 27 Jahren. Bis 22:30. Programm unter: www.julez-muenchen.de IMMA e.V., Jahnstr. 38,

Kultur

20 % auf alle Dienstleistungen der Meister-Friseursalon Kreuzstraße 3 · Tel. 12 39 10 29 · www. querschnitt-muc.de 19:00 Yoga-Kurs für HIV-Positive bis 20:30 Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 19:30 Chorprobe Lilamunde Lesbisches Vokalensemble, Voranmeldung und Infos: Katharina 28 80 49 06 oder [email protected]

Glücklicher Dienstag

Kultur

19:00 Vernissage CSD-Plakatmotive Heute werden erstmals ausgewählte Plakatmotive gezeigt, die in Kooperation mit der Designschule München zum CSD 2010 entstanden sind. Café Regenbogen, Lindwurmstr. 71, 80337 M

21:00 Radio Uferlos Schwul-lesbisches Radioprogramm bei Lora München. Kultur, Szene, Menschen - selbstbewusst und selbstverständlich auf 92,4 MHz (96,75 MHz Kabel), Radio Lora, Gravelottestr. 6, 81667 M

Party

Party

20:00 Naked-Party bis 4:00 Energie, Maistr. 63, 80337 M 22:00 Pink Paradise Mittwochsparty mit DJ James Munich Eden Bar, Sonnenstr. 25, 80331 M

20:00 Naked-Party bis 4:00, Maistr. 63 Energie, Maistr. 63, 80337 M 20:00 Kiss The Frog Neuer Partyevent jeden Donnerstag Nerd´s, Reichenbachstr. 37, 80469 M 20:00 Naked-Party bis 4:00 Energie, Maistr. 63, 80337 M 22:00 Boybox Jeden Donnerstag mit Clubsound DJ Luckystar, Longdrinks zu 6,50,Flashbox, Thalkirchnerstr. 10,

44

LEO07/2010

www.leo-live.de

10.07.–11.07.

kalender
21:00 Prosecco-Night mit Kosten-Airbag und Flatrate Kinky Bar, Lindwurmstr. 46, 80337 M 22:00 Wild&Wechsel Die wilden Party-Jahre sind wieder da! Mit DJ Noé. Bau, Müllerstr. 41, 80469 M

Samstag 10.7.
CSD Pride Week
Gruppen
07:20 GOC-Bergwanderung Oberwössen - Taubensee - Kössen. Treff: München Hbf. vor Gleis 10, Info: Georg 08669- 6966 13:20 GOC-Bergwanderung Zum Sonnenaufgang auf die Obere Wettersteinspitze. Anmeldung bis 8.7. bei Volker, Tel. 850 89 95 19:00 diversity-Café Café für junge Lesben, Schwule, Bisexuelle und deren FreundInnen. Bis 01:00. Lesbi-schwules Jugendzentrum, Blumenstr. 11,

Szene

00:00 Midnight Sun Heute Cocktails für 4,90 Euro, bis 1:00 Kraftakt, Thalkirchner Str. 4, 80337 M 13:00 Meet and Speak Unverbindliches Treffen der Leder- und Fetischszene und deren FreundInnen bei Kaffee, Prosecco und Snacks. Savage Leather, Reisingerstr. 5, 80337 M 18:00 Nachtkino bis 24:00 Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M 21:30 The [email protected] Jeans Heute bis 6:00 früh geöffnet Bar Jeans, Blumenstr. 15, 80331 M

Der Asamhof ist wieder attraktiv ... Nur ein paar Minuten vom Marienplatz und dem bunten CSD-Treiben..... Die ideale Oase um kurz zu verweilen, sich zu setzen und in herrlicher Innenhofatmosphäre verwöhnen zu lassen. Schaut vorbei – wir freuen uns auf einen Besuch und halten leckere Überraschungen aus unserer Küche und special-Cocktails zu fairen Preisen bereit. Natürlich ist auch für „gute Laune Musik“gesorgt.
PLAYA im Asamhof Kreuzstraße 3 · 80331 München · Tägl. 10.00 - 23.00 Uhr · Tel.: 089/23 232 669
22:00 RomeoSquare Geburtstagsfeier zum 5-jährigen Bestehen von romeoliebtjulian.com mit DJs Kerbeat&FrOcks (Köln) und DJ James Munich. Dazu Livevocals, Visuals und jede Menge Specials. ZK Max, Maximilianstr. 40, 23:00 Raw Riot Pride Week 2010 Opening Lifestyle wie in New York, Sound wie auf Ibiza und Six-Packs auf dem Dancefloor.NY-Club, Sonnenstr. 25 23:00 Candy Club Alternative Queer-Party, bis 6:00. Rote Sonne, Maximiliansplatz 5, 80333 M 23:00 Partymania Der Partykult mit wechselnden DJs, und Discoinferno mit DJ Jörg. Die Carmens, Theklastr. 1, 80469 M 23:00 Very Gay Der Samstag for Gays and Friends im DISCOvery. Discovery, Neuhauser Str. 47, 80331 M

Lesben

15:00 5. Lesbisches Angertorstraßenfest Straßenfest für Frauen - offizielles Opening der Pride Week. Bis 23:00. Angertorstraße, 80469 M

Erika & Hannelore

Back Again !
Die Frauenfestlegenden sind zurück

Bamberg

22:00 Planet Pink Bamberg Uferlos-Sommerfest mit DJ Taz Sky lounge, Austr. 33, 96047 Bamberg

Samstag 10.07 · 20 Uhr
Wirtshaus zum Isartal · Brudermühlstraße 2
20:00 Erika & Hannelore: Back Again Frauenparty mit den beiden Münchner PartyLegenden, Wirtshaus zum Isarthal, Brudermühlstr.2

Nürnberg

Kultur

19:00 Pet Shop Boys live Einziges Deutschland-Konzert der „Pandemonium Tour 2010“. Tollwood-Sommergelände, Theresienwiese, 80331 M

Party

20:00 Weekend Soundz Vorglühen, Durchglühen, Nachglühen zu Dancefloor & Happy House Jennifer Parks, Holzstr. 14, 80469 M 20:00 Birthday Pigs Geburtstagsparty von blauephase-DJ Jens Poenitsch Café am Hochhaus, Blumenstr. 29, 80331 M

12:00 Rosa Panther-Fußballturnier Mit Ellen Lang und einer Tombola zugunsten der Nürnberger Aids-Hilfe. Bis 18:00 Deutschherrnwiese, Deutschherrnstr. 50 , 90429 N 15:00 Eltern von Schwulen und Lesben Gespräch, Info, Beratung und Unterstützung. Auch telefonische Beratung (15-17 Uhr) unter 0911/42 34 57 15. [email protected]fliederlich.de Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 90402 N 18:00 Stammtisch Feuerwehr-Gays Nürnberg jeden 2. Samstag im Monat www.feuerwehr-gays.de Cartoon, An der Sparkasse 6, 90402 N 20:30 Summer-Night-Special Travestie mit Patric Dupont, Baby Bubble, Michelle Laurence, Vanessa Balanciaga, Frl. Wommy Wonder, Marc Sommer und Marco Paradies Revue Theater, Bogenstr. 36, 90459 N 21:00 Samsley Longdrinks 5 Smiley Bar, Johannesgasse 59, 90402 N 22:00 Pink Opera 80er/90er Pop & House, Welcome-Drink, Snacks und Outdoor-Lounge Opera Café, Königstr. 33-37,

Anzeige_FP_93x127_RZ 13.07.2009 16:16 Uhr Seite 1

20:00 Morizz-Sommerparty Party im Sommerfeeling mit Special Deko, Drinks und DJane Edyta Morizz, Klenzestr. 43, 80469 M 21:00 Naked MLC-Fetischparty, Einlass bis 23:00, Eintritt 10 Euro,www.mlc-munich.de. Underground, Hans-Preißinger-Str. 8, 81371 M

22:00 Pink Monkey Finale Die letzte Pink Monkeys-Party. Mit DJ Supamario und DJ Real. TheMonkeysClub, Innere Laufer Gasse 11,

Sonntag 11.7.
CSD Pride Week
Gruppen
08:00 GOC-Bergwanderung Schachen. Anmeldung bis 10.7. bei Florian, 0171-28 87 19 0

Szene

lust electric feat. DJ Noé

10.07.

12:00 Sonntags-Verkehr bis 3:00 Duplexx, Theresienstr. 130, 80333 M 13:00 Biergartentreff Die Szenevereine MLC, GOC, Sub und Team München treffen sich zum gemütlichen Biergarteln. Bis 19:00. Gasthaus Zum Flaucher, Isarauen 8, 81379 M 14:00 Kinosonntag Cruising im Kino bis 21:00 Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M 14:00 Sunday Cruising Erotixx, Lindwurmstr. 84, 80336 M

www.leo-live.de

LEO07/2010

45

kalender
18:00 Gay-T-Dance Schwitzen und Cruisen mit DJ-Sounds M54 Saunaclub, Müllerstr. 54, 80469 M 18:00 Alexander’s Special Heute: Ein Preis - Zwei Drinks Alexander’s, Utzschneiderstr. 4, 80469 M 19:00 Queer-Gottesdienst Wenige Tage nach dem Fest Peter und Paul feiern wir den Gottesdienst und setzen uns mit Paulus´ zwiespältiger Haltung zu gleichgeschlechtlichen Handlungen auseinander. St. Paul, St.-Pauls-Platz 10, 19:00 08/15 Heute schenkt das Zentrum Wasser und Limo für 80 Cent aus, alle anderen Getränke kosten 1,50 Café im Sub, Müllerstr. 43, 80469 M

11.07.–15.07

Mittwoch 14.7.
CSD Pride Week
Gruppen
18:30 Coming out 30+ Coming-out-Gruppe für Männer ab 30. Anmeldung unter26 02 50 70 oder [email protected] Sub-Zentrum, Müllerstr. 43, 80469 M 19:00 Iyengar-Yoga Anmeldung und Info bei Engelbert, Tel. 089/54 3330 Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 19:30 Schwuler Leseclub Gruppe für Freunde schwuler Unterhaltungsliteratur. Sub-Zentrum, Müllerstr. 43, 80469 M 20:00 Sub-Ausgehgruppe Der Treff für Leute, die keine Lust haben, alleine durch die Szene zu ziehen. Treffpunkt: Sub-Café, Ansprechpartner: MarkSub-Zentrum, Müllerstr. 43,

Knackige

Sommersalate

mit Lounge-Musik bis 22 h geöffnet ! der Meister-Friseursalon Kreuzstraße 3 · Tel. 12 39 10 29 · www. querschnitt-muc.de 20:30 Gay On Schwule Freizeitgruppe ab 26 Jahren. Treffen jede Woche in einer anderen Bar. Infos: [email protected]

Langer Donnerstag

Party
Reservierung unter:

20:00 Queer Sunday Heute mit: Annette Party & Friends Café am Hochhaus, Blumenstr. 29, 80331 M

Nürnberg

11:00 Queerlife in America Vortrag zur Austellung „Embodiment“ von Katrin Horn (Institut für Anglistik und Amerikanistik an der FAU) Filmhauskino, Königstr. 93, 90402 N 14:00 Confetti Schwul-lesbisches Infocafe bis 17:30 Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 90402 N 19:00 Freundeskreis Eisenbahn Süddeutschland Schwuler Stammtisch jeden 2. Sonntag im Monat, [email protected] Cartoon, An der Sparkasse 6, 90402 N 21:00 SuperSparSonntag Softdrinks, Säfte, Schnäpse, Biere 2 Euro Smiley Bar, Johannesgasse 59, 90402 N

Montag 12.7.
CSD Pride Week

www.daseismeer.de
Gruppen
18:30 Gruppe für schwule Männer mit Alkoholproblemen Treff: 2. Stock der MüAH Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 80337 M 19:15 Gay & Gray Die Gruppe für ältere Schwule ab 40. Sub-Zentrum, Müllerstr. 43, 80469 M 20:00 Chorprobe Philhomoniker Münchens schwuler Chor singt immer montags, Anmeldung bei Martin: 0163-14 11 633 Atelierhaus der Glockenbachwerkstatt, Baumstr. 8, 80469 M

Pestalozzistr. 21 · 12:00 – 22:00 Uhr

Szene

12:00 Partnertag Heute Eintritt für Zwei zum Preis von Einem M54 Saunaclub, Müllerstr. 54, 80469 M 16:00 HIV-Therapie-Hotline Bis 19:00 stehen dir Experten bei Fragen rund um die HIV-Therapie zur Verfügung.Tel. 089/54 333 123 Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 17:00 Checkpoint Beratung und Infos zu sexuell übertragbaren Krankheiten, inkl. HIV-Schnelltest. Bis 20:00 geöffnet. Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 18:00 Montags-Special Jedes Schnitzel nur 5,90 Euro. Café Rubin, Thalkirchner Str. 10, 80337 M 19:30 Cruising-Abend Motto: Naked und Underwear, Eintritt: 10 Euro, jedes Getränk 2 Euro Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M 20:00 Das Guten-Abend-Ticket Heute gibt’s bis 22:00 zu jedem Getränk einen Bon, den man an einem anderen Tag einlösen kann. Bau, Müllerstr. 41, 80469 M

46

LEO07/2010

w
✆ +49 (89) 23 11 66 61
20:00 Swinging Monday Jeden Montag Barbetrieb mit DJ und wechselndem Motto Morizz, Klenzestr. 43, 80469 M

Szene

Szene

Lesben

18:00 Frauen-Volleyball Beim Frauensportverein Amazonen, bis 19:45.Info: 44 76 00 33 Schulturnhalle Alfonsschule, Albrechtstr. 6, 19:00 Sag mir, wo die Lesben sind ... Lesben in der Presse.Vortrag und Diskussion. Eintritt 5/7 Euro Café Regenbogen, Lindwurmstr. 71, 80337 M

Kultur

21:15 MonGay – das lesbisch-schwule Kultkino Heute Preview: Männer al dente, Komödie ITA 2009 Atelier-Kino, Sonnenstr. 12, 80331 M

Party

20:00 Open Decks Party und Plattform für unentdeckte DJ-Talente Café am Hochhaus, Blumenstr. 29, 80331 M 20:00 Naked-Party bis 4:00 Energie, Maistr. 63, 80337 M

Nürnberg

10:00 Frauensauna Sauna & türkisches Hamam nur für Damen Südstadtbad, Allersberger Str. 120, 90461 N 20:00 Würfel dich frei! Freiwürfeln kannst du jeden Montag bei uns ein weiteres Gratis-Getränk: Einfach ein Getränk bestellen, anschließend mit zwei Würfeln zwei mal die 6 erwürfeln und schon gibts von uns ein weiters Gratisgetränk obendrauf! Am Pranger, Ottostr. 4, 21:30 Frankenbolzer Fußballer-Stammtisch, www.rosapanther.de Am Pranger, Ottostr. 4, 90402 N

12:00 M54-Happy Hour Heute bis 18:00 nur 10 Euro Eintritt M54 Saunaclub, Müllerstr. 54, 80469 M 16:00 HIV-Therapie-Hotline Bis 19:00 stehen dir heute Experten bei Fragen rund um die HIV-Therapie zur Verfügung.Tel.54 333 123 Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 17:00 Checkpoint Beratung zu sexuellen Risiken und HIV Test, bis 20:00 Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 18:00 Nachtkino bis 24:00 Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M 18:00 Zuhause unterm Regenbogen auch im Alter? Podiumsdiskussion mit überregionalen Referenten. Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 18:00 Two for One Mittwochs gibt’s zwei Cocktails zum Preis von einem Moro, Müllerstr. 30, 80469 M 18:00 Dine & Club Tapas for free,Biere 2,50 Longdrinks 5,50 Cube Restaurant/Vinolounge, Bruderstr. 6, 19:00 Workshop: Bleib negativ! Kostenloser Workshop für HIV-negative Männer, bis 22:00. Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 19:00 Euro-Night jedes Fassbier 0,5l bis 21:00 zum besonders günstigen Preis, Kraftakt, Thalkirchner Str. 4, 80337 M

12:00 Afterwork Cruising bis 22:00, Eintritt 10 Euro M54 Saunaclub, Müllerstr. 54, 80469 M 15:00 Queerer Stadtrundgang mit Historiker Albert Knoll auf den Spuren lesbischschwuler Geschichte. Dauer: Zwei Stunden. Karl-Heinrich-Ulrichs-Platz, 80469 M 16:30 Rosa Liste-Rathaustour Rathausführung mit Thomas Niederbühl und Gästeführer Georg Reichlmayr. Bis 18:00, Treff: Fischbrunnen. Marienplatz, Marienplatz, 80331 M 17:00 Prosecco-Happy-Hour Bis 20:00 gibt es Pinot Rosa und Co. (0,1l) zu 1,70 Euro, Vinobel Weinbar, Westermühlstr. 39, 17:00 Checkpoint Beratung zu sexuellen Risiken und HIV-Test, bis 20:00 Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 18:00 Nachtkino bis 24:00 Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M

Seit 15 Jahren eine Institution in der Szene
Café–Bar · Täglich ab 18:00 Uhr Utzschneiderstraße 4
18:00 Alexander’s Special Heute jedes Rüscherl 1.50 Euro. Alexander’s, Utzschneiderstr. 4, 80469 M 19:00 Vodka Happy Hour bis 22:00. Kraftakt, Thalkirchner Str. 4, 80337 M 19:00 Schlagerabend Schwitzen zum Schlagersound.Schwabinger MenSauna, Düsseldorfer Str. 7 , 19:00 Positiver Sport Sanfte Gymnastik (19:00), Fitness&Gymnastik (20:00) Info bei Engelbert, 089/543330 (MüAH), Sporthalle Max-Planck-Institut, Kraepelinstr.10, 19:00 Vorstellung ThemenGeschichtsPfad Präsentation der Broschüre Geschichte der Lesben und Schwulen in München, Eintritt frei. Stadtmuseum, Foyer, St.-Jakobs-Platz 1, 80331 M 19:00 Bartabend Alle Bartträger erhalten heute das 2. Bier frei Edelheiss, Pestalozzistr. 6, 80469 M 20:00 Rubbel dir einen Zu jedem Longdrink, Hütchen oder Schnaps gibt es heute ein Rubellos. Bau, Müllerstr. 41, 80469 M 20:00 Ledernacht Der Oxxxn in schwarz, jeden 3. Donnerstag, Dresscode! Ochsengarten, Müllerstr. 47, 80469 M 20:30 Quizness as usual Der Quizabend im Glockenbach. 5 Runden, 40 Fragen, 1 Flasche Vodka Jennifer Parks, Holzstr. 14

Lesben

Dienstag 13.7.
CSD Pride Week

19:00 Letraktiv goes Sub Die Letrafrauen machen heute Thekendienst im Sub. Café im Sub, Müllerstr. 43, 80469 M 19:30 Gruppe für lesbische Mütter LeTra, Beratungsstelle des Lesbentelefons, Angertorstr. 3, 80469 M

Party

20 % auf alle Dienstleistungen der Meister-Friseursalon Kreuzstraße 3 · Tel. 12 39 10 29 · www. querschnitt-muc.de

Glücklicher Dienstag

20:00 Naked-Party bis 4:00 Energie, Maistr. 63, 80337 M 22:00 Pink Paradise Mittwochsparty mit DJ James Munich Eden Bar, Sonnenstr. 25, 80331 M

Erlangen

Gruppen

20:00 Schwuler Stammtisch Erlangen www.gayerlangen.de,Berto‘s, Hauptstraße 60,

19:00 Yoga-Kurs für HIV-Positive bis 20:30 Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 19:30 Chorprobe Lilamunde Lesbisches Vokalensemble, Voranmeldung und Infos: Katharina:28 80 49 06 oder [email protected] 19:30 Positiver Stammtisch Treff für Menschen mit HIV und Aids sowie deren FreundInnen. Bis 21:30 Café Regenbogen, Lindwurmstr. 71, 80337 M 20:00 Line-Dance Tanzen zu Country, Western, Pop & Rock. Mit Richard Lootens, Tel. 530 96 20, [email protected], 4 Euro Volkshochschule am Gasteig, Kellerstr. 6,

Nürnberg

Szene

12:00 M54-Youngster-Day Gäste unter 27 Jahren zahlen heute nur 6 Eintritt M54 Saunaclub, Müllerstr. 54, 80469 M 12:00 Infotreff der MüAH Im 1. OG oder bei Andrea Brunner, Tel. 544 64 70 (bis 14:00)Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 18:00 Caipi-Special Caipirinha 4,90 Euro Café Rubin, Thalkirchner Str. 10, 20:00 Das IWWIT-Quiz Der Infospaß der Kampagne „Ich weiß was ich tu“ Sub-Zentrum, Müllerstr. 43, 80469 M 20:00 Shot the Tuesday Heute alle Schnäpse nur 1, Longdrinks 3 Bau, Müllerstr. 41, 80469 M

14:00 Café Positiv Kaffeeklatsch für HIV-Positive und Freunde, bis 16:00 Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 19:00 Rosa Hilfe Beratung von Schwulen für Schwule Tel 0911-19446, bis 21:00 Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 20:00 Deutsche Hausmannskost Statt Techno und Trance gibts heute deutschen Rock und Pop Am Pranger, Ottostr. 4, 90402 N 20:00 Feierabend-Verkehr Mitten in der Woche nach Feierabend noch mit Freunden ausgehen und gemütlich ein Bierchen trinken! Vielleicht anschließend noch einen netten Kerl mit nach Hause nehmen? Am Pranger, Ottostr. 4, 21:15 Boys Don‘t Cry Begleitende Filmreihe zur Ausstellung: Embodiment Filmhauskino, Königstr. 93, 90402 N

Lesben

Donnerstag 15.7.
CSD Pride Week
Gruppen

18:00 Abend der offenen Tür Die jungen Lesben bei Zora laden ein zum gemütlichen Beisammensein. Bis 22:30. IMMA e.V., Jahnstr. 38, 80469 M 18:00 JuleZ Offener Treff für junge lesbische und bisexuelle Frauen bis 27 Jahren. Bis 22:30. Programm unter: www.julez-muenchen.de IMMA e.V., Jahnstr. 38,

Lesben

19:00 Stadtführung für Frauen Motto: München mal gruselig. Kosten 5 Euro Odeonsplatz, , 80331 M

Party

19:30 Sexparty im Buddy Jeden Dienstag Sexparty mit unterschiedlichen Mottos und Cruisingbereich, nähere Infos www.buddymuenchen.de, Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M 20:00 Naked-Party bis 4:00 Energie, Maistr. 63, 80337 M

Nürnberg

19:00 YoungLes Stammtisch Jugendgruppe für lesbische Mädels, www.youngles. de, Fliederlich-Zentrum, BreiteGasse 76, 20:00 2-4-1 Beim 2-4-1 bekommst du jeden Dienstag zu deinem bestellten Getränk ein weiteres dazu. Einfach so. Gratis! So lieb sind wir zu dir! (bis 23:00) Am Pranger, Ottostr. 4, 90402 N

10:30 Line Dance 50+ Line Dance zu Country und Popmusik Mit Richard Lootens. 4 Euro bis 12:00 Turnerschaft Jahn München, Weltenburger Str. 53, 81677 M 14:15 Fitness für ältere Schwule Bis 15:15 ASZ Isarvorstadt, Hans-Hans-Str.14, 80469 M 18:00 Sportklettern Treffen der GOC-Klettergruppe, Info: Hans, Tel. 6349 9673High East Kletterhalle, Sonnenallee 2, 18:30 Girls Trans Boys Freizeitgruppe für junge Transsexuelle und Transgender, bis 21:00. Kontakt: Kai 0174-933 95 57, [email protected] Lesbi-schwules Jugendzentrum, Blumenstr. 11, 80331 M 19:00 Treffen der Amnesty-InternationalGruppe Treffen der AI-Arbeitsgruppe Menschenrechte und sexuelle Identität (MERSI), Info: Tel. 089/20205172 Sub-Zentrum, Müllerstr. 43, 80469 M 19:00 Tanzen mit L.U.S.T. Standard- und Lateintanzen im schwul-lesbischen Tanzclub. Achtung: neue Location! Bis 22:00.www. tanz-lust.de Tanzclub Metropol, Tumblinger Str. 34, 20:00 Cercle français Franzosen und Deutsche treffen sich, um sich auf Französisch zu unterhalten. Kontakt: Nicholas, 089/58988069, [email protected] Sub-Zentrum, Müllerstr. 43, 80469 M

Kultur

21:00 Radio Uferlos Schwul-lesbisches Radioprogramm bei Lora München. Kultur, Szene, Menschen - selbstbewusst und selbstverständlich auf 92,4 MHz (96,75 MHz Kabel), Radio Lora, Gravelottestr. 6, 81667 M 21:00 Schneewittchen live Das exzentrisch-wilde und gnadenlos direkte Duo performt heute live sein Programm „Perlen vor die Säue“. Karten 17/19 Ampere im Muffatwerk, Zellstr. 4,

Party

20:00 Kiss The Frog Neuer Partyevent jeden Donnerstag Nerd´s, Reichenbachstr. 37, 80469 M 20:00 Naked-Party bis 4:00 Energie, Maistr. 63, 80337 M 22:00 Boybox Jeden Donnerstag mit Clubsound by DJ Luckystar und Longdrinks zu 6,50 Flashbox, Thalkirchnerstr. 10, 80331 M

Bamberg

20:00 Uferlos-Stammtisch Offener Treff für alle Schwulen, Lesben und Freunde. Jeden 3. Donnerstag im Monat Café Abseits, Pödeldorferstr. 39, 96052 Bamberg 20:00 Lesbenstammtisch Café Abseits, Pödeldorferstr. 39, 96052 Bamberg

www.leo-live.de

15.07.–17.07.
Nürnberg
20:00 CSD-Warm-Up für Frauen Relaxte Party mit DJane Isa Melchers, Buttermelcherstr. 21, 80469 M 23:00 Afterparty: Melodiva goes Wunderland Die Party nach dem Chorkonzert. Eintritt 5 Freiheizhalle, Rainer-Werner-Fassbinder-Platz 1,

Anzeige Rosa Seiten

25.08.2006

16:25 Uhr kalender Seite 1

19:30 Männergruppe Gruppe für schwule & bisexuelle Männer. Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 90402 N 20:15 Chorprobe Trällerpfeifen Nürnbergs schwuler Männerchor probt Krakauer Haus, Hintere Insel Schütt 34, 21:00 Radiogays Das schwule Radiomagazin für die Region Nürnberg. Bis 22:00 auf Radio Z 95,8 Radio Z 95,8, Kopernikusplatz 12, 90459 N 21:00 Donnley Schnäpse & Gespritzte 2 Euro Smiley Bar, Johannesgasse 59, 90402 N 21:00 Golden Gays Wöchentliche Clubnacht, präsentiert von Rita Ritze, www.goldengays-nürnberg.de Pink Monkeys Club, Innere Laufer Gasse 11 , 90403 N 21:00 Best of R‘n‘B & House In der CO2 Kellerbar Cartoon, An der Sparkasse 6, 90402 N

kalender

Party

Freitag 16.7.
CSD München

CSD Einstimmung

19:00 CSD-Warm-Up-Party Gay Classics, Eurodance und Big-Divas-Trash Sub-Zentrum, Müllerstr. 43, 80469 M 20:00 Naked-Party bis 4:00 Energie, Maistr. 63, 80337 M 20:00 Lost in Music Best of Disco Classics and Dancefloor Jennifer Parks, Holzstr. 14, 80469 M 21:00 Piss, Fist & Fuck MLC-Fetischparty, Einlass bis 23:00, Eintritt 10 Euro, www.mlc-munich.de. Underground, Hans-Preißinger-Str. 8, 81371 M 21:00 DJ Battle Kill the rythm of noiseKinky Bar, Lindwurmstr. 46, 21:00 Le Café Bizarre Fetish-Night. Music by DJ Nightwish. Strikter Dresscode. Info und Karten: www.domination-party.de NY-Club, Sonnenstr. 25, 80331 M 21:00 no-difference!-Party-Bus Citytour für Partyfans unter 27. Treff ab 19:00, Tickets an der Abendkasse. Lesbi-schwules Jugendzentrum, Blumenstr. 11, 80331 M

13.08. – 15.08.
Hans-Sachs-Straße 10 80469 München
THAI KITCHEN AND BAR

Sa 1
Tel: 089 / 21 89 97 55 www.lotuslounge.eu

K U LT U R

20.30 Kat „Kla tin K Deu Hin

SZENE

LOHNSTEUERHILFE BAYERN E.V.
Wir beraten Sie gerne und erstellen im Rahmen einer Mitgliedschaft Ihre
Lohnsteuerhilfeverein www.lohi.de

20.00 The Heu Bar 00.00 Mid Bis 4,9

Der CSD im
Freitag, 16.7.2010

Christopher Street day

Einkommensteuererklärung
bei ausschließlich Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit, Renten und Pensionen bei Einkünften aus Kapitalvermögen, aus Vermietung und den sonstigen Einkünften (z.B. aus sog. Spekulationsgeschäften), wenn die Einnahmen aus diesen Einkunftsarten insgesamt 13.000 EUR bzw. 26.000 EUR bei der Zusammenveranlagung von Ehegatten nicht übersteigen.

PORN EDITION
mit den pornostars von

Fr., 16.7.2010

Wir beraten Sie gerne ganz in Ihrer Nähe!
zertifizierter Beratungsstellenleiter Alexander Klotz

Sex-Toys

Präsentation am lebendigen Objekt im badehaus

23:00 PopParty - Porn Edition Pre-CSD-Party im Discovery Discovery, Neuhauser Str. 47, 80331 M 23:00 Pink Disco Club Club & Party-Tunes by Cheekoh Emcee Die Carmens, Theklastr. 1, 80469 M 23:00 CSD Auftakt - Single Dance Party Mit Club & Party Tunes by DJ James Munich Die Carmens, Theklastr. 1, 80469 M

www.PoPParty.de

80335 München Karlstr. 96
Telefon: Telefax: E-Mail: Internet:

zertifizierte Beratungsstellenleiterin Angelika Kurz

PART Y

80801 München Römerstr. 6
Telefon: Telefax: E-Mail: Internet:

(089) 54 27 24 0 (089) 54 27 24 10 [email protected] www.lohi.de/162

(089) 38 66 58 9 0 (089) 38 66 58 9 20 [email protected] www.lohi.de/102

16. Juli 2010
von 18-20 Uhr
Gruppen
19:00 JuLes bei diversity Offener Abend für junge lesbische und bisexuelle Frauen bis 27 Jahren. www.jules-bei-diversity.de Lesbi-schwules Jugendzentrum, Blumenstr. 11, 19:00 Tanzen mit L.U.S.T. Standard- und Lateintanzen im schwul-lesbischen Tanzclub. Achtung: neue Location! Bis 22:00.www. tanz-lust.de Tanzclub Metropol, Tumblinger Str. 34, 19:00 JUNGS Gruppe für Schwule bis 27 Jahren. Lesbi-schwules Jugendzentrum, Blumenstr. 11, 80331 M

Nürnberg

19:00 FKK-Baden Kristall Palm Beach, Albertus-Magnus-Str.29, 19:30 SMAG Gruppenangebot für Lesben und Schwule zwischen 25 und 36 Jahren. [email protected]fliederlich.de Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 90402 N 20:00 Pegnitzbären Stammtisch jeden 3. Fr im Monat www.pegnitzbaeren.de.tt Cartoon, An der Sparkasse 6, 90402 N 20:30 Summer-Night-Special Travestie mit Patric Dupont, Baby Bubble, Michelle Laurence, Vanessa Balanciaga, Frl. Wommy Wonder, Marc Sommer und Marco Paradies Revue Theater, Bogenstr. 36, 90459 N 21:00 Freiley Cocktails 5 Smiley Bar, Johannesgasse 59, 90402 N

Unsere kostenfreie Service-Nr.: 08 00 / 7838376 Mitglied im BDL - Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine e.V. - Berlin

Für Sie auch im Internet unter www.lohi.de

15.00 Wir jede Ren 21.00 Blu Sals kisc mit Obe 21.30 Dis mit Car 22.00 All Feie Sou

AKTIVI

And Stu Anm der

GRUPP

GO Wes bei: Zur GO Stu Anm (We Zur

LESBEN

Szene

12:00 CSD-Warm-up-Crusinig Heute Spezialpreis 10 M54 Saunaclub, Müllerstr. 54, 80469 M 18:00 Nachtkino bis 24:00 Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M 19:30 1980: Wie alles begann Talkrunde mit Pionierinnen der Münchner Szene. Café Regenbogen, Lindwurmstr. 71, 80337 M

Samstag 17.7.
CSD München
Gruppen

UMZÜGE NAH & FERN • EUROPA • ÜBERSEE
BERATUNG • PLANUNG • VERPACKUNG • LAGERUNG
EA M .d e eg e- IH R -T w w w.u m zu e- IH R -T EA M .d e eg in fo @ um zu

21.00 Do Caf Sou Tog Eing

AUGSB

19:00 diversity-Café Café für junge Lesben, Schwule, Bisexuelle und deren FreundInnen. Bis 01:00. Lesbi-schwules Jugendzentrum, Blumenstr. 11, 80331 M

19.30 YO Jug Thin

T V- T I P
ko st en lo se In fo s!

Lesben

Szene

T A G E S T I P P

20:00 L-Filmnacht CSD-Sondervorstellung: Riparo - Zu Hause! CinemaxX, Isartorplatz 8, 80331 M 20:00 Die wundersame Reise der Alice M. Chorkonzert mit Melodiva. Freiheizhalle, Rainer-Werner-Fassbinder-Platz 1,

00:00 Midnight Sun Heute Cocktails für 4,90 Euro, bis 1:00 Kraftakt, Thalkirchner Str. 4, 80337 M 10:00 Ökumenischer CSD-Gottesdienst Motto: 30 Jahre CSD: mal streitbar, mal sexy, immer fromm! St. Lukas-Kirche, Mariannenplatz 5, 80538 M 11:00 Savage Leather CSD-Party Ken Savage lädt zum CSD-Brunch. Essen & Getränke frei. Bis 19:00. Savage Leather, Reisingerstr. 5, 11:30 CSD München 2010 11:30: Politischer Auftakt 12:00: Parade 15:00: Showprogramm Marienplatz 22:00: Rathausclubbing 12:00 bis 24:00 Party auf dem Rindermarkt Alle Termine zum Münchner CSD findet ihr auf unseren Sonderseiten ab S. 6!Marienplatz, Marienplatz, 18:00 Nachtkino bis 24:00 Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M 21:30 The [email protected] Jeans Heute bis 6:00 geöffnet,Bar Jeans, Blumenstr. 15

20.15 SAT Für Leb Frau tren nen

C K

Lesben

22:00 Amazonas Big CSD-Party for lesbians Im Club der Schrannenhalle feiern die AmazonasMädels ihr großes CSD-Fest (Gay&Trans welcome). Eintritt: 10 Euro, www.amazonasmuc.de Schrannenhalle, Am Viktualienmarkt 15, 80337 M

e community . we move th ..
Andreas Quelle & Norbert F. Günther Wallbergstr. 11 · 82024 Taufkirchen Tel. 089/614 94 32 · Fax 089/614 94 35

Zu ha Ve Ga me „M Cr ste Vo Fe „C ch un un ten es üb Ab

20100625 rz stopper_csdwarming.indd 1 25.06.2010 14:34:02 Uhr

www.leo-live.de

LEO07/2010
46

47

kalender
Party
19:30 Cruising-Abend Motto: Naked und Underwear, Eintritt: 10 Euro, jedes Getränk 2 Euro Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M 20:00 Das Guten-Abend-Ticket Heute gibt’s bis 22:00 zu jedem Getränk einen Bon, den man an einem anderen Tag einlösen kann. Bau, Müllerstr. 41, 80469 M

17.07.–22.07
Nürnberg

04:00 Morning-Clubbing Die Party nach der Schrannenhalle mit den DJs Sebo*Ton und PixelBit. NY-Club, Sonnenstr. 25,

19:00 Schwusos Monatstreffen des Arbeitskreises Schwule und Lesben in der SPD. www.schwusos.spd-nuernberg.de Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 90402 N 19:00 YoungLes Stammtisch Jugendgruppe für lesbische Mädels, www.youngles. de Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 20:00 2-4-1 Beim 2-4-1 bekommst du jeden Dienstag zu deinem bestellten Getränk ein weiteres dazu. Einfach so. Gratis! So lieb sind wir zu dir! (bis 23:00) Am Pranger, Ottostr. 4, 90402 N

Mittwoch 21.7.
Gruppen Party
20:00 Weekend Soundz Vorglühen, Durchglühen, Nachglühen zu Dancefloor & Happy House,Jennifer Parks, Holzstr. 14, 80469 M 21:00 CSD Fetish Night MLC-Fetischparty, Einlass bis 23:00, Eintritt 10 Euro, www.mlc-munich.de. Underground, Hans-PreißingerStr. 8, 81371 M 21:00 CSD-Regenbogenparty Deine Stadt, deine Community, deine Freiheit, dein KINKY, Kinky Bar, Lindwurmstr. 46, 80337 M 22:00 Insomnia Die CSD-Party Die 2.500 Quadratmeter große Alternative zum Rathausclubbing mit den DJs Micky Friedmann, James Munich, Dommy Dean, B. Vivant und Live-Vocalist Madeeva. VVK 12, AK 16, limitierte VIP-Tickets 48. www.dieCSDparty.de Schrannenhalle, Am Viktualienmarkt 15, 80337 M 22:00 DecaDance Neue Party mit großer Terrasse von und mit Leo Kertes (Ex-NY.C) und den DJs Oliver M (London) und Lino Rodriguez. Eintritt: 10Café Cord, Sonnenstr. 19, 23:00 CSDance Heiße CSD-Party auf zwei Dancefloors Die Carmens, Theklastr. 1, 80469 M

20:00 Queer Sunday Heute mit:ppF & Freunde Café am Hochhaus, Blumenstr. 29, 80331 M

20:00 Swinging Monday Jeden Montag Barbetrieb mit DJ und wechselndem Motto Morizz, Klenzestr. 43, 80469 M 20:00 Naked- & Underwear jeden 3. Montag Ochsengarten, Müllerstr. 47,

18:30 Coming out 30+ Coming-out-Gruppe für Männer ab 30. Anmeldung unter 26 02 50 70 oder [email protected] Sub-Zentrum, Müllerstr. 43, 80469 M 19:00 Iyengar-Yoga Anmeldung und Info bei Engelbert, Tel. 089/54 3330 Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 20:00 Schwule/bisexuelle Ehemänner und Väter Offener Treff, Infos: [email protected] oder: Werner 0174 3225057. Sub-Zentrum, Müllerstr. 43,

Szene

Lesben

18:00 Frauen-Volleyball Beim Frauensportverein Amazonen, bis 19:45. Info: 44 76 00 33 Schulturnhalle Alfonsschule, Albrechtstr. 6, 80336 M

Kultur

Der CSD im
SamStag, 17.7.2010

Christopher Street day

20:00 Impro-Comedy-Club mit Mendoni, Lange, Linner und Trescher theater ... und so fort, Kurfürstenstraße 8, 80799 M 21:15 MonGay – das lesbisch-schwule Kultkino Heute: Amphetamine (OmU), HK 2010 Atelier-Kino, Sonnenstr. 12, 80331 M

Party
20:00 CSD-Trauma Schlagersahne die Zweite - mit DJ Hillary Bau, Müllerstr. 41, 80469 M

Nürnberg

20:00 Open Decks Party und Plattform für unentdeckte DJ-Talente Café am Hochhaus, Blumenstr. 29, 80331 M 20:00 Naked-Party bis 4:00 Energie, Maistr. 63, 80337 M

12:00 M54-Happy Hour Heute bis 18:00 nur 10 Euro Eintritt M54 Saunaclub, Müllerstr. 54, 80469 M 16:00 HIV-Therapie-Hotline Bis 19:00 stehen dir heute Experten bei Fragen rund um die HIV-Therapie zur Verfügung.Tel. 54 333 123 Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 17:00 Checkpoint Beratung zu sexuellen Risiken und HIV Test, bis 20:00 Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 18:00 Nachtkino bis 24:00 Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M 18:00 Two for One Mittwochs gibt’s zwei Cocktails zum Preis von einem Moro, Müllerstr. 30, 80469 M 18:00 Dine & Club Afterwork-Lounge, Tapas for free, alle Biere 2,50 Euro und Longdrinks 5,50 Euro Cube Restaurant/Vinolounge, Bruderstr. 6, 80538 M 19:00 Euro-Night jedes Fassbier 0,5l bis 21:00 zum besonders günstigen Preis Kraftakt, Thalkirchner Str. 4, 80337 M

Party

PORN EDITION
mit den pornostars von

Sa., 17.7.2010
23:00 PopParty - Porn Edition CSD-Party im DiscoveryDiscovery, Neuhauser Str. 47, 23:00 Partymania Der Partykult mit wechselnden DJs, und Discoinferno mit DJ Jörg. Die Carmens, Theklastr. 1, 80469 M
www.PoPParty.de

14:00 Confetti Schwul-lesbisches Infocafe bis 17:30 Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 90402 N 19:00 Queergottesdienst Jeden 3. So im Monat www.queergottesdienstnuernberg.de St. Johanniskirche, Am Johannisfriedhof 32, 16:00 Sportswear & Underwear-Party Einlass bis 18 Uhr, Dresscode Unterwäsche, Sportswear, Chaps, Sneakers, Underwear & Nackt! Men only! Jeden 3. Sonntag im Monat Ab 20:00 normaler Lokalbetrieb Am Pranger, Ottostr. 4, 90402 N 21:00 SuperSparSonntag Softdrinks, Säfte, Schnäpse, Biere 2 Euro Smiley Bar, Johannesgasse 59, 90402 N

Nürnberg

10:00 Frauensauna Sauna & türkisches Hamam nur für Damen Südstadtbad, Allersberger Str. 120, 90461 N 20:00 Würfel dich frei! Freiwürfeln kannst du jeden Montag bei uns ein weiteres Gratis-Getränk: Einfach ein Getränk bestellen, anschließend mit zwei Würfeln zwei mal die 6 erwürfeln und schon gibts von uns ein weiters Gratisgetränk obendrauf! Am Pranger, Ottostr. 4, 21:30 Frankenbolzer Fußballer-Stammtisch, www.rosapanther.de Am Pranger, Ottostr. 4, 90402 N

20:00 Naked-Party bis 4:00 Energie, Maistr. 63, 80337 M 22:00 Pink Paradise Mittwochsparty mit DJ James Munich Eden Bar, Sonnenstr. 25, 80331 M

Bamberg Erlangen

20:00 Lesbenstammtisch Café Abseits, Pödeldorferstr. 39, 96052 Bamberg 20:00 Schwuler Stammtisch Erlangen www.gayerlangen.de Berto‘s, Hauptstraße 60, 91054 Erlangen

Montag 19.7.

Dienstag 20.7.

Nürnberg

Nürnberg

17:00 Gelesch Treffen gehörloser Lesben und Schwuler Cartoon, An der Sparkasse 6, 90402 N 20:00 Bärensauna Jeden 3. Sa im Monat www.pegnitzbaeren.de.tt Saunaclub 67, Pirckheimer Str.67, 90408 N 20:30 Summer-Night-Special Travestie mit Patric Dupont, Baby Bubble, Michelle Laurence, Vanessa Balanciaga, Frl. Wommy Wonder, Marc Sommer und Marco Paradies Revue Theater, Bogenstr. 36, 90459 N 21:00 Samsley Longdrinks 5,Smiley Bar, Johannesgasse 59,

NEU Sauna ab
12.00 Uhr

20 % auf alle Dienstleistungen der Meister-Friseursalon Kreuzstraße 3 · Tel. 12 39 10 29 · www. querschnitt-muc.de

Glücklicher Dienstag

Gruppen

Sonntag 18.7.
CSD München
Gruppen

09:00 GOC-Bike and Hike Gruppen Hochalm bei Fleck. Treff: München HBF vor Gleis 18:30 Gruppe für schwule Männer mit 27-36, Info: Florian, 0171-28 87 19 0 Alkoholproblemen11.08.2009 19:33:32 Uhr Szene Stopper Sauna.indd 1 Treff: 2. Stock der MüAH Münchner Aids-Hilfe e.V., 12:00 M54-Youngster-Day Szene Lindwurmstr. 71, 80337 M Gäste unter 27 Jahren zahlen heute nur 6 Eintritt 12:00 CSD München 2010 M54 Saunaclub, Müllerstr. 54, 80469 M 19:15 Gay & Gray 12:00: DJ James Munich 14:00: Showprogramm 16:00: Die Gruppe für ältere Schwule ab 40. 12:00 Infotreff der MüAH StöcklRace reloaded 20:00: NDW-Gig mit Ultrabreit Sub-Zentrum, Müllerstr. 43, 80469 M Im 1. OG oder bei Andrea Brunner, Tel. 544 64 70 (bis 12:00 bis 22:00 Party auf dem Rindermarkt Alle 14:00) Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 20:00 Chorprobe Philhomoniker Termine zum Münchner CSD findet ihr auf unseren Münchens schwuler Chor singt immer montags, 18:00 Caipi-Special Sonderseiten ab S. 6! Marienplatz und Rindermarkt, Anmeldung bei Martin: 0163-14 11 633 Atelierhaus der Jeder Caipirinha 4,90 Euro 14:00 Kinosonntag Glockenbachwerkstatt, Baumstr. 8, 80469 M Café Rubin, Thalkirchner Str. 10, 80337 M Cruising im Kino bis 21:00 20:00 Shot the Tuesday Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M Szene Heute alle Schnäpse nur 1, Longdrinks 3 14:00 Homosexuelle unterm Hakenkreuz 12:00 Partnertag Bau, Müllerstr. 41, 80469 M Führung durch die KZ-Gedenkstätte Dachau. Treff Heute Eintritt für Zwei zum Preis von Einem vor Ort. KZ-Gedenkstätte, Alte Römerstr. 75, M54 Saunaclub, Müllerstr. 54, 80469 M Kultur 18:00 Gay-T-Dance 16:00 HIV-Therapie-Hotline 20:00 Scissor Sisters live Schwitzen und Cruisen mit DJ-Sounds Bis 19:00 stehen dir Experten bei Fragen rund um die Konzert zum neuen Album „Night Work“. M54 Saunaclub, Müllerstr. 54, 80469 M HIV-Therapie zur Verfügung.Tel. 089/54 333 123 Muffathalle, Zellstr. 4, 81667 M 18:00 Alexander’s Special Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, Party Heute: Ein Preis - Zwei Drinks 17:00 Checkpoint 19:30 Sexparty im Buddy Alexander’s, Utzschneiderstr. 4, 80469 M Beratung und Infos zu sexuell übertragbaren KrankJeden Dienstag Sexparty mit unterschiedlichen 19:00 08/15 heiten, inkl. HIV-Schnelltest. Bis 20:00 geöffnet. Mottos und Cruisingbereich,nähere Infos www. Heute schenkt das Zentrum Wasser und Limo Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, buddy-muenchen.deBuddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M für 80 Cent aus, alle anderen Getränke kosten 1,50 18:00 Montags-Special 20:00 Naked-Party Café im Sub, Jedes Schnitzel nur 5,90 Euro. bis 4:00 Energie, Maistr. 63, 80337 M Müllerstr. 43, 80469 M Café Rubin, Thalkirchner Str. 10, 80337 M

19:00 Yoga-Kurs für HIV-Positive bis 20:30Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 19:30 Chorprobe Lilamunde Lesbisches Vokalensemble, Voranmeldung und Infos: Katharina 089/28 80 49 06 oder [email protected] Lilamunde Lesbenvocal, Hinterbärenbadstr. 2, 81373 M 19:30 Positiver Stammtisch Treff für Menschen mit HIV und Aids sowie deren FreundInnen. Bis 21:30 Café Regenbogen, Lindwurmstr. 71, 80337 M 20:00 Line-Dance Tanzen zu Country, Western, Pop & Rock. Mit Richard Lootens, Tel. 089/530 96 20, [email protected], 4 Euro Volkshochschule am Gasteig, Kellerstr. 6, 81667 M

14:00 Café Positiv Kaffeeklatsch für HIV-Positive und Freunde, bis 16:00 Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 90402 N 19:00 Rosa Hilfe Beratung von Schwulen für Schwule Tel 0911-19446, bis 21:00 Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 19:00 BDSM-Frauen Stammtisch jeden 3. Mi im Monat www.bdsm-frauen. de Brasserie Prisma, Rothenburger Str. 9, 90443 N 20:00 Deutsche Hausmannskost Statt Techno und Trance gibts heute deutschen Rock und Pop Am Pranger, Ottostr. 4, 90402 N

Donnerstag 22.7.

mit Lounge-Musik bis 22 h geöffnet ! der Meister-Friseursalon Kreuzstraße 3 · Tel. 12 39 10 29 · www. querschnitt-muc.de

Langer Donnerstag

Gruppen

10:30 Line Dance 50+ Line Dance zu Country und Popmusik Mit Richard Lootens. 4 Euro bis 12:00 Turnerschaft Jahn München, Weltenburger Str. 53, 81677 M 14:15 Fitness für ältere Schwule Bis 15:15 ASZ Isarvorstadt, Hans-Hans-Str.14, 80469 M 18:00 Sportklettern Treffen der GOC-Klettergruppe, Info: Hans, Tel. 6349 9673High East Kletterhalle, Sonnenallee 2, 18:30 Girls Trans Boys Freizeitgruppe für junge Transsexuelle und Transgender, bis 21:00. Kontakt: Kai 0174-933 95 57, [email protected] Lesbi-schwules Jugendzentrum, Blumenstr. 11, 19:00 Treffen der Amnesty-InternationalGruppe Treffen der AI-Arbeitsgruppe Menschenrechte und sexuelle Identität (MERSI), Info: Tel. 089/20205172 Sub-Zentrum, Müllerstr. 43, 80469 M 19:00 Tanzen mit L.U.S.T. Standard- und Lateintanzen im schwul-lesbischen Tanzclub. Achtung: neue Location! Bis 22:00. www.tanz-lust.de Tanzclub Metropol, Tumblinger Str. 34, 80337 M 20:00 Cercle français Franzosen und Deutsche treffen sich, um sich auf Französisch zu unterhalten. Kontakt: Nicholas, 089/58988069, [email protected] Sub-Zentrum, Müllerstr. 43, 80469 M

48

LEO07/2010

www.leo-live.de

22.07.–26.07.
20:30 Gay On Schwule Freizeitgruppe ab 26 Jahren. Treffen jede Woche in einer anderen Bar. Infos: [email protected] 20:00 Gay-Filmnacht Heute CSD-Sondervorstellung: „Spinning“ CinemaxX, Isartorplatz 8, 80331 M 23:00 Very Gay stopper_leo_24_07:Layout Der Samstag for Gays and Friends im DISCOvery. Discovery, Neuhauser Str. 47, 80331 M

kalender
1 11.04

Szene

Party

12:00 Afterwork Cruising bis 22:00, Eintritt 10 E.M54 Saunaclub, Müllerstr. 54, 17:00 Prosecco-Happy-Hour Bis 20:00 gibt es Pinot Rosa und Co. (0,1l) zu 1,70 Euro, Vinobel Weinbar, Westermühlstr. 39, 17:00 Checkpoint Beratung zu sexuellen Risiken und HIV-Test, bis 20:00 Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 18:00 Nachtkino bis 24:00 Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M 18:00 Alexander’s Special Heute jedes Rüscherl 1.50 Euro. Alexander’s, Utzschneiderstr. 4, 80469 M 19:00 Vodka Happy Hour bis 22:00. Kraftakt, Thalkirchner Str. 4, 80337 M 19:00 Schlagerabend Schwitzen zum Schlagersound. Schwabinger Men-Sauna, Düsseldorfer Str. 7 , 19:00 Positiver Sport Sanfte Gymnastik (19:00), Fitness&Gymnastik (20:00) Info bei Engelbert, 089/543330 (MüAH), Sporthalle Max-Planck-Institut, Kraepelinstr.10, 19:00 Bartabend Alle Bartträger erhalten heute das 2. Bier frei Edelheiss, Pestalozzistr. 6, 80469 M 19:30 Alles Kinderleicht Vortrag zu Wegen schwul-lesbischer Familienplanung. Eintritt frei. Sub-Zentrum, Müllerstr. 43, 20:00 Rubbel dir einen Zu jedem Longdrink, Hütchen oder Schnaps gibt es heute ein Rubellos. Bau, Müllerstr. 41, 80469 M 20:00 Uniformnacht Für Soldaten und Uniformträger, jeden 4. Donnerstag, Dresscode!Ochsengarten, Müllerstr. 47, 80469 M 20:30 Quizness as usual Der Quizabend im Glockenbach. 5 Runden, 40 Fragen, 1 Flasche Vodka Jennifer Parks, Holzstr. 14,

20:00 Naked-Party bis 4:00 Energie, Maistr. 63, 80337 M 20:00 Lost in Music Best of Disco Classics and Dancefloor Jennifer Parks, Holzstr. 14, 80469 M 21:00 100% Soldiers & Uniform MLC-Fetischparty, Einlass bis 23:00, Eintritt 10 Euro, www.mlc-munich.de. Underground, Hans-Preißinger-Str. 8, 81371 M

Augsburg
Pop - Indie - 80ies Electro - Queer Classix

Sa.24.07.
22-5 h

6 Jahresfeier

KANTINE AUGSBURG
www.lovepop.info
22:00 LovePop Augsburg Party zum 6-jährigen Bestehen der lesbi-schwulen Partyreihe auf drei Floors. Kantine Augsburg, Am Exerzierplatz 25 a, 86156 Augsburg

22:00 Discoarzt mit Poenitsch & Jakopic, blauephase DJ-Team Café am Hochhaus, Blumenstr. 29, 80331 M

Nürnberg

Bamberg

14:00 Confetti Schwul-lesbisches Infocafe bis 17:30 Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 90402 N 21:00 SuperSparSonntag Softdrinks, Säfte, Schnäpse, Biere 2 Euro Smiley Bar, Johannesgasse 59, 90402 N

Montag 26.7.

22:00 PopParty Partysound satt und Glücksgefühle garantiert. Mit wechselnden DJs. www.popparty.de Discovery, Neuhauser Str. 47, 80331 M 23:00 Pink Disco Club Club & Party-Tunes by Cheekoh Emcee Die Carmens, Theklastr. 1, 80469 M

Lesben

Nürnberg

Uferlos-Sommerfest Bamberg

18:00 JuleZ Offener Treff für junge lesbische und bisexuelle Frauen bis 27 Jahren. Bis 22:30. Programm unter: www.julez-muenchen.de IMMA e.V., Jahnstr. 38,

Kultur

21:00 Radio Uferlos Schwul-lesbisches Radioprogramm bei Lora München. Kultur, Szene, Menschen - selbstbewusst und selbstverständlich auf 92,4 MHz (96,75 MHz Kabel), Radio Lora, Gravelottestr. 6, 81667 M

Party

20:00 Naked-Party bis 4:00, Maistr. 63 Energie, Maistr. 63, 80337 M 20:00 Kiss The Frog Neuer Partyevent jeden Donnerstag Nerd´s, Reichenbachstr. 37, 80469 M 22:00 Boybox Jeden Donnerstag mit Clubsound by DJ Luckystar & Longdrinks zu 6,50 Flashbox, Thalkirchnerstr. 10,

19:00 FKK-Baden Kristall Palm Beach, Albertus-Magnus-Str.29, 19:30 SMAG Gruppenangebot für Lesben und Schwule zwischen 25 und 36 Jahren. [email protected]fliederlich.de Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 90402 N 20:30 Summer-Night-Special Travestie mit Patric Dupont, Baby Bubble, Michelle Laurence, Vanessa Balanciaga, Frl. Wommy Wonder, Marc Sommer und Marco Paradies Revue Theater, Bogenstr. 36, 90459 N 21:00 Freiley Cocktails 5 Smiley Bar, Johannesgasse 59, 90402 N

Samstag, 24. Juli um 19:00 Uhr
Essen, Trinken, Tanzen Pavillon am Michelsberg, Bamberg
19:00 Uferlos Bamberg: Das Sommerfest Essen, Trinken, Tanzen unter freiem Himmel. Pavillon am Michelsberg, Michelsberg,

www.daseismeer.de
Gruppen
18:30 Gruppe für schwule Männer mit Alkoholproblemen Treff: 2. Stock der MüAH, Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 80337 M 19:15 Gay & Gray Die Gruppe für ältere Schwule ab 40. Sub-Zentrum, Müllerstr. 43, 80469 M 20:00 Chorprobe Philhomoniker Münchens schwuler Chor singt immer montags, Anmeldung bei Martin: 0163-14 11 633, Atelierhaus der Glockenbachwerkstatt,Baumstr. 8, 80469 M

Pestalozzistr. 21 · 12:00 – 22:00 Uhr

Schöllnach

Nürnberg

19:30 Mühlen-Mega Sommer-Event Heute: Countdown zum 50. Geburtstag vom MühlenSepp, Eintritt 20 zu Gunsten eines guten Zwecks. Die Mühle, Englfing 3, 94508 Schöllnach

Nürnberg

Samstag 24.7.
Gruppen

19:00 Queerer Stammtisch der Hochschulgruppe LesBiSchwuler Studenten Hans Sachs 10, Hans-Sachs-Gasse 10, 90403 N 20:15 Chorprobe Trällerpfeifen Nürnbergs schwuler Männerchor probt Krakauer Haus, Hintere Insel Schütt 34, 21:00 Radiogays Das schwule Radiomagazin für die Region Nürnberg. Bis 22:00 auf Radio Z 95,8 Radio Z 95,8, Kopernikusplatz 12, 90459 N 21:00 Donnley Schnäpse & Gespritzte 2 Euro Smiley Bar, Johannesgasse 59, 90402 N 21:00 Golden Gays Wöchentliche Clubnacht, präsentiert von Rita Ritze, www.goldengays-nürnberg.de Pink Monkeys Club, Innere Laufer Gasse 11 , 90403 N 21:00 Best of R‘n‘B & House In der CO2 Kellerbar Cartoon, An der Sparkasse 6, 90402 N

08:50 GOC-Bergwanderung Fockenstein/Tegernseer Berge. Treff: München HBF vor Gleis 30, Info: Jürgen P., 0178-2098555 19:00 diversity-Café Café für junge Lesben, Schwule, Bisexuelle und deren FreundInnen. Bis 01:00. Lesbi-schwules Jugendzentrum, Blumenstr. 11,

21:00 Samsley Longdrinks 5 Smiley Bar, Johannesgasse 59, 19:15 Small Town Gay Bar Begleitende Filmreihe zur Ausstellung: Embodiment Filmhauskino, Königstr. 93, 90402 N 20:30 Summer-Night-Special Travestie mit Patric Dupont, Baby Bubble, Michelle Laurence, Vanessa Balanciaga, Frl. Wommy Wonder, Marc Sommer und Marco Paradies Revue Theater, Bogenstr. 36, 90459 N 22:00 Rosa Hirsch House, Happy Floor & Pop mit DJ Divinity (Bln.) & Miss Thunderpussy (Ffm.) Lounge: Easy Listening & Retro mit DJ Planet Blue. Outdoor-Garden. Der Hirsch, Vogelweiherstr. 66, 90441 N

Szene

Szene

Schöllnach

19:30 Mühlen-Mega Sommer-Event Heute: Feuerwerk der Travestie mit Piggy&Gene, Eintritt 24,50 inkl. Brotzeit. Die Mühle, Englfing 3, 94508 Schöllnach

Freitag 23.7.
Gruppen

00:00 Midnight Sun Heute Cocktails für 4,90 Euro, bis 1:00 Kraftakt, Thalkirchner Str. 4, 80337 M 11:00 Workshop: HIVverschiedene Paare Kostenloser Workshop und Erfahrungsaustausch. Bis 17:00.Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 12:00 Gärtnerplatzfest, Tag 1 Heute Straßenfest mit Kostümversteigerung und diversen Konzerten. Gärtnerplatz, 80469 M 13:00 Meet and Speak Unverbindliches Treffen der Leder- und Fetischszene und deren FreundInnen bei Kaffee, Prosecco und Snacks. Savage Leather, Reisingerstr. 5, 80337 M 18:00 Nachtkino bis 24:00 Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M 21:30 The [email protected] Jeans Heute bis 6:00 geöffnet Bar Jeans, Blumenstr. 15,

Schöllnach

20:00 Mühlen-Mega Sommer-Event Heute: Mühlenparty auf zwei Areas mit allen drei Mühlen-DJs Die Mühle, Englfing 3, 94508 Schöllnach

Sonntag 25.7.
Gruppen

08:00 GOC-MTB-Tour Rund um den Daniel. Anmelden bis 23.7 bei Dietmar: Tel. 69 30 10 50 08:10 GOC-Bergwanderung Höllentalklamm-Angerhütte-Kreuzeck. Treff: München HBF vor Gleis 30, Info: Hans, 0176- 25480215

Szene

Kultur

19:00 JuLes bei diversity Offener Abend für junge lesbische und bisexuelle Frauen bis 27 Jahren. www.jules-bei-diversity.de Lesbi-schwules Jugendzentrum, Blumenstr. 11, 19:00 Tanzen mit L.U.S.T. Standard- und Lateintanzen im schwul-lesbischen Tanzclub. Achtung: neue Location! Bis 22:00.www. tanz-lust.de Tanzclub Metropol, Tumblinger Str. 34, 19:00 JUNGS Gruppe für Schwule bis 27 Jahren. Lesbi-schwules Jugendzentrum, Blumenstr. 11, 20:00 ffortissimo Treffen des queeren Klassikclubs. Info: [email protected] oder 0177-5977399 Musikinstitut Wangler, Sendlinger Str. 14 , 80331 M

19:00 Geschichten großer Geister Historisches Spektakel auf dem Friedhof mit Spielszenen, Musik und stimmungsvoller Beleuchtung. Bis 23:30. Eintritt frei. Alter Südfriedhof, Thalkirchner Str. 17, 80331 M 20:00 Große Musiknacht Benefizkonzert mit diversen Musikern, Lesung und Speisen zu Gunsten der Aids-Hilfeprojekte von Lotti Latrous. Karten zu 18/15 beim Kartenvorverkauf, Pestalozzistr. 22. Maximilianskirche, Auenstr. 1,

Party

Szene

18:00 Nachtkino bis 24:00 Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M

Kultur

19:00 Geschichten großer Geister Historisches Spektakel auf dem Friedhof mit Spielszenen, Musik & stimmungsvoller Beleuchtung. Bis 23:30. Eintritt frei.Alter Südfriedhof, Thalkirchner str. 17, 80331 M

19:00 Gärtnerplatzfest-Afterparty Morizz, Klenzestr. 43, 80469 M 20:00 Weekend Soundz Vorglühen, Durchglühen, Nachglühen zu Dancefloor & Happy House Jennifer Parks, Holzstr. 14, 80469 M 21:00 Porno-Wodka-Night Kinky Bar, Lindwurmstr. 46, 80337 M 21:00 Fetish Party MLC-Fetischparty, Einlass bis 23:00, Eintritt 10 Euro, www.mlc-munich.de. Underground, Hans-Preißinger-Str. 8, 81371 M 23:00 Partymania Der Partykult mit wechselnden DJs, und Discoinferno mit DJ Jörg. Die Carmens, Theklastr. 1, 80469 M

12:00 Gärtnerplatzfest, Tag 2 Heute Straßenfest mit Jazzfrühschoppen und klassischem Konzert des Staatsorchesters. Gärtnerplatz, 80469 M 14:00 Kinosonntag Cruising im Kino bis 21:00 Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M 18:00 Gay-T-Dance Schwitzen und Cruisen mit DJ-Sounds M54 Saunaclub, Müllerstr. 54, 80469 M 18:00 Alexander’s Special Heute: Ein Preis - Zwei Drinks Alexander’s, Utzschneiderstr. 4, 80469 M 19:00 08/15 Heute schenkt das Zentrum Wasser und Limo für 80 Cent aus, alle anderen Getränke kosten 1,50 Café im Sub, Müllerstr. 43, 80469 M

12:00 Partnertag Heute Eintritt für Zwei zum Preis von Einem M54 Saunaclub, Müllerstr. 54, 80469 M 16:00 HIV-Therapie-Hotline Bis 19:00 stehen dir Experten bei Fragen rund um die HIV-Therapie zur Verfügung.Tel. 089/54 333 123 Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 17:00 Checkpoint Beratung und Infos zu sexuell übertragbaren Krankheiten, inkl. HIV-Schnelltest. Bis 20:00 geöffnet. Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 18:00 Montags-Special Jedes Schnitzel nur 5,90 Euro. Café Rubin, Thalkirchner Str. 10, 80337 M 19:30 Cruising-Abend Motto: Naked und Underwear, Eintritt: 10 Euro, jedes Getränk 2 Euro Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M 20:00 Das Guten-Abend-Ticket Heute gibt’s bis 22:00 zu jedem Getränk einen Bon, den man an einem anderen Tag einlösen kann. Bau, Müllerstr. 41, 80469 M

Lesben

16:00 Teestunde 50+ LeTra, Beratungsstelle des Lesbentelefons, Angertorstr. 3, 80469 M

Kultur

11:00 Mühlen – Huren – Schwule – Bäche Führung durch Glockenbach- und Gärtnerplatzviertel mit Autor Martin Arz, 14, Treff: Café Selig , Hans-Sachs-Str. 3, 80469 M

20:00 Swinging Monday Jeden Montag Barbetrieb mit DJ und wechselndem Motto, Morizz, Klenzestr. 43, 80469 M

Lesben

Party

22:00 Bergwerk Party mit DJ Alex M Café Beer, Prielmayerstr. 6, 80335 M

18:00 Frauen-Volleyball Beim Frauensportverein Amazonen, bis 19:45. Info: 44 76 00 33, Schulturnhalle Alfonsschule, Albrechtstr. 6, 80336 M

www.leo-live.de

LEO07/2010

49

kalender
Kultur

26.07.–30.07

21:15 MonGay – das lesbisch-schwule Kultkino Heute: Rosa von Praunheims New York Memories, D 2010, Atelier-Kino, Sonnenstr. 12, 80331 M

Mittwoch 28.7.
Gruppen
18:30 Coming out 30+ Coming-out-Gruppe für Männer ab 30. Anmeldung unter 26 02 50 70 oder [email protected] Sub-Zentrum, Müllerstr. 43, 80469 M 19:00 Iyengar-Yoga Anmeldung und Info bei Engelbert, Tel. 089/54 3330 Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 80337 M 20:00 Sub-Ausgehgruppe Der Treff für Leute, die keine Lust haben, alleine durch die Szene zu ziehen. Treffpunkt: Sub-Café, Ansprechpartner: MarkSub-Zentrum, Müllerstr. 43,

Party

20:00 Open Decks Party und Plattform für unentdeckte DJ-Talente Café am Hochhaus, Blumenstr. 29, 80331 M 20:00 Naked-Party bis 4:00 Energie, Maistr. 63, 80337 M

Nürnberg

10:00 Frauensauna Sauna & türkisches Hamam nur für Damen Südstadtbad, Allersberger Str. 120, 90461 N 20:00 Würfel dich frei! Freiwürfeln kannst du jeden Montag bei uns ein weiteres Gratis-Getränk: Einfach ein Getränk bestellen, anschließend mit zwei Würfeln zwei mal die 6 erwürfeln und schon gibts von uns ein weiters Gratisgetränk obendrauf! Am Pranger, Ottostr. 4, 90402 N 21:30 Frankenbolzer Fußballer-Stammtisch, www.rosapanther.de Am Pranger, Ottostr. 4, 90402 N

Szene

Dienstag 27.7.
Knackige

Sommersalate
Im Restaurant der Deutschen Eiche

12:00 M54-Happy Hour Heute bis 18:00 nur 10 Euro Eintritt M54 Saunaclub, Müllerstr. 54, 80469 M 16:00 HIV-Therapie-Hotline Bis 19:00 stehen dir heute Experten bei Fragen rund um die HIV-Therapie zur Verfügung.Tel. 54 333 123 Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 17:00 Checkpoint Beratung zu sexuellen Risiken und HIV Test, bis 20:00 Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 18:00 Nachtkino bis 24:00 Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M 18:00 Two for One Mittwochs gibt’s zwei Cocktails zum Preis von einem Moro, Müllerstr. 30, 80469 M 18:00 Dine & Club Afterwork-Lounge, Tapas for free, alle Biere 2,50 Euro und Longdrinks 5,50 Euro Cube Restaurant/Vinolounge, Bruderstr. 6, 80538 M 19:00 Euro-Night jedes Fassbier 0,5l bis 21:00 zum besonders günstigen Preis Kraftakt, Thalkirchner Str. 4, 80337 M

18:00 Nachtkino bis 24:00 Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M 18:00 Alexander’s Special Heute jedes Rüscherl 1.50 Euro. Alexander’s, Utzschneiderstr. 4, 80469 M 19:00 Vodka Happy Hour bis 22:00. Kraftakt, Thalkirchner Str. 4, 80337 M 19:00 Schlagerabend Schwitzen zum Schlagersound. Schwabinger Men-Sauna, Düsseldorfer Str. 7 , 19:00 Positiver Sport Sanfte Gymnastik (19:00), Fitness&Gymnastik (20:00) Info bei Engelbert, 089/543330 (MüAH), Sporthalle Max-Planck-Institut, Kraepelinstr.10, 19:00 Bartabend Alle Bartträger erhalten heute das 2. Bier frei Edelheiss, Pestalozzistr. 6, 80469 M 20:00 Rubbel dir einen Zu jedem Longdrink, Hütchen oder Schnaps gibt es heute ein Rubellos. Bau, Müllerstr. 41, 80469 M 20:30 Quizness as usual Der Quizabend im Glockenbach. 5 Runden, 40 Fragen, 1 Flasche Vodka Jennifer Parks, Holzstr. 14, 80469 M

Lesben

18:00 JuleZ Offener Treff für junge lesbische und bisexuelle Frauen bis 27 Jahren. Bis 22:30. Programm unter: www.julez-muenchen.de IMMA e.V., Jahnstr. 38,

Kultur

21:00 Radio Uferlos Schwul-lesbisches Radioprogramm bei Lora München. Kultur, Szene, Menschen - selbstbewusst und selbstverständlich auf 92,4 MHz (96,75 MHz Kabel), Radio Lora, Gravelottestr. 6, 81667 M

20:00 Naked-Party bis 4:00 Energie, Maistr. 63, 80337 M 20:00 Poenitsch & Jakopic Electro-House-Indie-Club Café am Hochhaus, Blumenstr. 29, 80331 M 20:00 Lost in Music Best of Disco Classics and Dancefloor Jennifer Parks, Holzstr. 14, 80469 M 21:00 I Fancy My Body, Vol. 4 Haut zeigen! Eng mögen! Durst haben! Dresscode: Bit more than nothing! Jennifer Parks, Holzstr. 14, 80469 M

Party

Party

20:00 Naked-Party bis 4:00 Energie, Maistr. 63, 80337 M 22:00 Pink Paradise Mittwochsparty mit DJ James Munich Eden Bar, Sonnenstr. 25, 80331 M

Reservierung unter:

Erlangen

20:00 Kiss The Frog Neuer Partyevent jeden Donnerstag Nerd´s, Reichenbachstr. 37, 80469 M 20:00 Naked-Party bis 4:00 Energie, Maistr. 63, 80337 M 22:00 Boybox Jeden Donnerstag mit Clubsound by DJ Luckystar und Longdrinks zu 6,50 Flashbox, Thalkirchnerstr. 10

✆ +49 (89) 23 11 66 61
Gruppen

19:00 Yoga-Kurs für HIV-Positive bis 20:30Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 19:30 Chorprobe Lilamunde Lesbisches Vokalensemble, Voranmeldung und Infos: Katharina 089/28 80 49 06 oder [email protected] 19:30 Positiver Stammtisch Treff für Menschen mit HIV und Aids sowie deren FreundInnen. Bis 21:30 Café Regenbogen, Lindwurmstr. 71, 80337 M 20:00 Line-Dance Tanzen zu Country, Western, Pop & Rock. Mit Richard Lootens, Tel. 089/530 96 20, [email protected], 4 Euro Volkshochschule am Gasteig, Kellerstr. 6, 81667 M

Szene

12:00 M54-Youngster-Day Gäste unter 27 Jahren zahlen heute nur 6 Eintritt M54 Saunaclub, Müllerstr. 54, 80469 M 12:00 Infotreff der MüAH Im 1. OG oder bei Andrea Brunner, Tel. 544 64 70 (bis 14:00) Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 80337 M 18:00 Caipi-Special Jeder Caipirinha 4,90 Euro Café Rubin, Thalkirchner Str. 10, 80337 M 20:00 Shot the Tuesday Heute alle Schnäpse nur 1, Longdrinks 3 Bau, Müllerstr. 41, 80469 M

Lesben

18:30 Lesben und Kinderwunsch LeTra, Beratungsstelle des Lesbentelefons, Angertorstr. 3, 80469 M 18:30 Lesben und unerfüllter Kinderwunsch Information und Austausch zu rechtlichen, medizinischen physischen und psychischen Aspekten. Eintritt 5/8 Euro, bis 20:30 Frauengesundheitszentrum, Nymphenburger Str. 38/Rgb, 80335 M

Party

19:30 Sexparty im Buddy Jeden Dienstag Sexparty mit unterschiedlichen Mottos und Cruisingbereich, nähere Infos www.buddy-muenchen.de Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M 20:00 Naked-Party bis 4:00 Energie, Maistr. 63, 80337 M

Nürnberg

19:00 YoungLes Stammtisch Jugendgruppe für lesbische Mädels, www.youngles. de Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 90402 N 20:00 2-4-1 Beim 2-4-1 bekommst du jeden Dienstag zu deinem bestellten Getränk ein weiteres dazu. Einfach so. Gratis! So lieb sind wir zu dir! (bis 23:00) Am Pranger, Ottostr. 4, 90402 N

20 % auf alle Dienstleistungen der Meister-Friseursalon Kreuzstraße 3 · Tel. 12 39 10 29 · www. querschnitt-muc.de

Glücklicher Dienstag

50

LEO07/2010

w

20:00 Schwuler Stammtisch Erlangen www.gayerlangen.de Berto‘s, Hauptstraße 60, 91054 Erlangen

Nürnberg

Nürnberg

14:00 Café Positiv Kaffeeklatsch für HIV-Positive und Freunde, bis 16:00 Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 90402 N 19:00 Rosa Hilfe Beratung von Schwulen für Schwule Tel 0911-19446, bis 21:00 Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 20:00 Deutsche Hausmannskost Statt Techno und Trance gibts heute deutschen Rock und Pop Am Pranger, Ottostr. 4, 90402 N 20:00 Feierabend-Verkehr Mitten in der Woche nach Feierabend noch mit Freunden ausgehen und gemütlich ein Bierchen trinken! Vielleicht anschließend noch einen netten Kerl mit nach Hause nehmen? Am Pranger, Ottostr. 4,

19:00 Bärenstammtisch jeden letzten Donnerstag im Monat Savoy Bar, Bogenstr. 45, 90459 N 20:00 BDSM Franken e.V. Monatstreffen Jeden letzten Donnerstag im Monat www.bdsmfranken.de, Cult, Dooser Str. 60, 90427 N 20:15 Chorprobe Trällerpfeifen Nürnbergs schwuler Männerchor probt Krakauer Haus, Hintere Insel Schütt 34, 90403 N 21:00 Radiogays Das schwule Radiomagazin für die Region Nürnberg. Bis 22:00 auf Radio Z 95,8. Kopernikusplatz 12 Radio Z 95,8, Kopernikusplatz 12, 90459 N

22:00 PopParty Partysound satt und Glücksgefühle garantiert. Mit wechselnden DJs. www.popparty.de Discovery, Neuhauser Str. 47, 80331 M

Donnerstag 29.7.

mit Lounge-Musik bis 22 h geöffnet ! der Meister-Friseursalon Kreuzstraße 3 · Tel. 12 39 10 29 · www. querschnitt-muc.de

Langer Donnerstag

Gruppen

10:30 Line Dance 50+ Line Dance zu Country und Popmusik Mit Richard Lootens. 4 Euro bis 12:00 Turnerschaft Jahn München, Weltenburger Str. 53, 81677 M 14:15 Fitness für ältere Schwule Bis 15:15 ASZ Isarvorstadt, Hans-Hans-Str.14, 80469 M 18:00 Sportklettern Treffen der GOC-Klettergruppe, Info: Hans, Tel. 6349 9673High East Kletterhalle, Sonnenallee 2, 18:30 Girls Trans Boys Freizeitgruppe für junge Transsexuelle und Transgender, bis 21:00. Kontakt: Kai 0174-933 95 57, [email protected] Lesbi-schwules Jugendzentrum, Blumenstr. 11, 19:00 Treffen der Amnesty-InternationalGruppe Treffen der AI-Arbeitsgruppe Menschenrechte und sexuelle Identität (MERSI), Info: Tel. 089/20205172 Sub-Zentrum, Müllerstr. 43, 80469 M 19:00 Tanzen mit L.U.S.T. Standard- und Lateintanzen im schwul-lesbischen Tanzclub. Achtung: neue Location! Bis 22:00.www. tanz-lust.de Tanzclub Metropol, Tumblinger Str. 34, 20:00 Cercle français Franzosen und Deutsche treffen sich, um sich auf Französisch zu unterhalten. Kontakt: Nicholas, 089/58988069, [email protected] Sub-Zentrum, Müllerstr. 43, 80469 M 20:30 Gay On Schwule Freizeitgruppe ab 26 Jahren. Treffen jede Woche in einer anderen Bar. Infos: [email protected]

21:00 Donnley Schnäpse & Gespritzte 2 Euro Smiley Bar, Johannesgasse 59, 90402 N 21:00 Golden Gays Wöchentliche Clubnacht, präsentiert von Rita Ritze, www.goldengays-nürnberg.de Pink Monkeys Club, Innere Laufer Gasse 11 , 90403 N 21:00 Best of R‘n‘B & House In der CO2 Kellerbar Cartoon, An der Sparkasse 6, 90402 N

22:00 La Boum Die Fete geht weiter: Jeden Freitag mit Pop, Vocalhouse und jeder Menge Specials. Bash Club, Maximilianstr. 11, 80539 M 23:00 Candy Club Alternative-Queer-Party in neuer Location. Lola & Ludwig, Schützenstr. 8, 80335 M 23:00 Pink Disco Club Club & Party-Tunes by Cheekoh Emcee Die Carmens, Theklastr. 1, 80469 M

Freitag 30.7.
Gruppen

Nürnberg

19:00 JuLes bei diversity Offener Abend für junge lesbische und bisexuelle Frauen bis 27 Jahren. www.jules-bei-diversity.de Lesbi-schwules Jugendzentrum, Blumenstr. 11, 19:00 Tanzen mit L.U.S.T. Standard- und Lateintanzen im schwul-lesbischen Tanzclub. Achtung: neue Location! Bis 22:00.www. tanz-lust.de Tanzclub Metropol, Tumblinger Str. 34, 19:00 JUNGS Gruppe für Schwule bis 27 Jahren. Lesbi-schwules Jugendzentrum, Blumenstr. 11,

Szene

Szene

12:00 Afterwork Cruising bis 22:00, Eintritt 10 Euro M54 Saunaclub, Müllerstr. 54, 80469 M 17:00 Prosecco-Happy-Hour Bis 20:00 gibt es Pinot Rosa und Co. (0,1l) zu 1,70 Euro, Vinobel Weinbar, Westermühlstr. 39, 17:00 Checkpoint Beratung zu sexuellen Risiken und HIV-Test, bis 20:00 Münchner Aids-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71,

17:00 HIV-Test im Sub Kostenlos und anonyme Beratung und Test in Sachen HIV, Hepatitis und Syphilis. Bis 22:00. Sub-Zentrum, Müllerstr. 43, 80469 M 18:00 Nachtkino bis 24:00 Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M

Party

20:00 15 Jahre BAU Wir feiern Geburtstag mit Gratisdrinks und Specials. Bau, Müllerstr. 41, 80469 M

19:00 FKK-Baden Kristall Palm Beach, Albertus-Magnus-Str.29, 19:00 Stammtisch Golden Girls Treff für aktive lesbische Frauen in und um N www. goldengirls.realxxl.de Balazzo Brozzi, Hochstr. 2, 90429 N 19:30 SMAG Gruppenangebot für Lesben und Schwule zwischen 25 und 36 Jahren. [email protected]fliederlich.de Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 90402 N 20:00 Szenespaziergang Die schwule Tour durch die Nürnberger Nacht. Für alle, die nicht gerne allein weggehen. Treffpunkt: Fliederlich Fliederlich-Zentrum, Breite Gasse 76, 90402 N 20:30 Summer-Night-Special Travestie mit Patric Dupont, Baby Bubble, Michelle Laurence, Vanessa Balanciaga, Frl. Wommy Wonder, Marc Sommer und Marco Paradies Revue Theater, Bogenstr. 36, 90459 N 21:00 Freiley Cocktails 5 Smiley Bar, Johannesgasse 59, 90402 N

www.leo-live.de

30.07.–31.07.
Würzburg
19:30 CSD Würzburg – Politischer Auftakt mit Oberbürgermeister Georg Rosenthal und Florian Pronold (SPD), Wappensaal Rathaus, Rückermainstr. 2, 97070 Würzburg 22:00 csd.volution Offizielle Opening-Party des CSD Würzburg Zauberberg, Veitshöchheimer Str. 20,

kalender
Lesben
20:30 Summer-Night-Special Travestie mit Patric Dupont, Baby Bubble, Michelle Laurence, Vanessa Balanciaga, Frl. Wommy Wonder, Marc Sommer und Marco Paradies Revue Theater, Bogenstr. 36, 90459 N

22:00 Dykes & Fags Vocal-/Deep House & Electro-Party mit Outdoorarea und Sommerterrasse. 7 Euro, www.amazonasmuc.de Club Grinsekatze, Friedenstr. 10, 81671 M

Party

Würzburg

Samstag 31.7.
Gruppen

09:05 GOC-Wanderung Grafing-Ebersberg-Rundweg. Treff: Hbf, S-Bahnsteig, Info: 08092-32818 18:00 Nachtkino bis 24:00 Buddy, Rumfordstr. 11a, 80337 M 19:00 diversity-Café Café für junge Lesben, Schwule, Bisexuelle und deren FreundInnen. Bis 01:00. Lesbi-schwules Jugendzentrum, Blumenstr. 11,

Szene

20:00 Weekend Soundz Vorglühen, Durchglühen, Nachglühen zu Dancefloor & Happy House Jennifer Parks, Holzstr. 14, 80469 M 21:00 Pink Ü30-Party Feiern wie früher mit DJ James Munich, Eintritt 8 Wirtshaus zum Isartal, Brudermühlstr. 2, 21:00 Ohne-Motto-Party Heute dürft ihr euer Motto selber mitbringen Kinky Bar, Lindwurmstr. 46, 80337 M 23:00 Raw Riot Lifestyle wie in New York, Sound wie auf Ibiza und Six-Packs auf dem Dancefloor. NY-Club, Sonnenstr. 25, 80331 M 23:00 Partymania Der Partykult mit wechselnden DJs, und Discoinferno mit DJ Jörg. Die Carmens, Theklastr. 1, 80469 M

14:00 CSD Würzburg: Straßenfest Mit Steffi List, Bateria Quem E?, dem Bavarian Mr. Leather und Bernard J. Butler. Bis 23:00 Unterer Markt, Unterer Markt, 97070 Würzburg 15:00 CSD Würzburg: Demo Zug durch die Würzburger Innenstadt, anschl. politischer Abschlusskundgebung. Unterer Markt, Unterer Markt, 97070 Würzburg 22:00 CSD Würzburg: Big Aftershow-Party Offizielle Abschlussparty des CSD Würzburg. Cinemaxx, Veitshöchheimer Str. 5a, 97080 Würzburg

Die neue Seite Deiner Szene! www.

leo-live.de

00:00 Midnight Sun Heute Cocktails für 4,90 Euro, bis 1:00 Kraftakt, Thalkirchner Str. 4, 80337 M 11:00 Glockenbach-Sommermarkt Barbecue, Bier und feine Ware. Bis 23:00. Stephansplatz, 80469 M 13:00 Meet and Speak Unverbindliches Treffen der Leder- und Fetischszene und deren FreundInnen bei Kaffee, Prosecco und Snacks. Savage Leather, Reisingerstr. 5, 80337 M 21:30 The [email protected] Jeans Heute bis 6:00 früh geöffnet Bar Jeans, Blumenstr. 15, 80331 M

Das e erst l a 07.2010 M
Sa., 3 1.

1 ..DT.0

www.dirty-dance-clubbing.de
23:00 dirty-dance-clubbing Avantgarde Disco-Tech und Mashed-Up ElectronicRock’n’Roll mit DJ Malivai Washington, Tanzschule DT.01, Adolf-Kolping-Str. 10, Eintritt 10 Euro/8 Euro

Fürth

22:30 Rainbow-Disco Gay, Lesbian and Friends Disco. Jeden letzten Sa im Monat Kofferfabrik, Lange Str.81, 90762 Fürth

Nürnberg

21:00 Samsley Longdrinks 5 Smiley Bar, Johannesgasse 59, 90402 N
Unbenannt-2 1 23.05.2008 11:41:05

www.leo-live.de

LEO07/2010

51

Guide München

MAN‘S PLANET

NY.C

the legend is back

Gay Naked Party Bar

52

LEO07/2010

Plan: Openstreetmap.org

Hans-S achsStraße

www.leo-live.de


[email protected] Café & Bar (S, L, M) Teddy Bar (S)

service

Thalkirchner Str. 4, 80337 München )21588881 · L So-Do. 10-1h, Fr./Sa.10-3

Pestalozzistr. 22 · ) 260 33 59 L Täglich 18 bis 4 Thalkirchner Str. 16 L260 74 69 L Mo–Sa 10–22, So 16–22,

Lotus Lounge (S, L, M) Maigrün

UnantastBar (S, L, M)

Hans-Sachs-Str.10 · ) 21 89 97 55 L 11.30–14, ab 18 Maistr 31, ) 599 880 33 LDi – Sa 11-23Uhr, So 10-17 Uhr

Valentin’s Wodkabar (M)
Kurfürstenstr. 11 (Schwabing) ) 72 11 035 LMo-Sa 18-3 Uhr

Marktklause (S) Melcher’s

Frauenstr. 20 · ) 29 90 76 L16–2, Fr/Sa - 3
(S, L, M)

Vinobel Weinbar (M) Viva España (M)

Westermühlstr. 39 · ) 20 20 80 40 LMo - Sa, 11 - 22 Uhr Preysingstr. 40 · ) 48 79 29, Fax 543 81 42 L Mo–Sa 17–1, So 12–1

Buttermelcherstr. 21 · ) 24 24 37 05 L Mo 18-23, Di-Do 11-23, Fr 11-1, So 11-23 Uhr

Monsoon (S, L, M)

Vietnamesisches Restaurant Hans-Sachs-Str. 9 · ) 38 666 298 Ltäglich 11.30–14.30 und 18.00 –23.00 (warme Küche)

Wirtshaus zum Isartal (S, L, M)
Brudermühlstr. 2 · ) 77 21 21, Fax 725 02 15 L 11–1, Fr/Sa 10–1

Morizz (S, L, M) Moro (S, L, M)

Zur Feuerwache (S)

Klenzestr. 43 · ) 201 67 76 L tägl. ab 18:00 Uhr geöffnet Müllerstr. 30 ·) 23 00 29 92, L Mo–Fr 17–1, Sa, 12-1, So u. Feiertag 11–1

Blumenstr. 21a · ) 260 44 30 · LMo-Do 11:00-24.00, Fr 11-0, Sa 06-03, So-u. Feiertag 06-24 Uhr

Discos

Discovery (S, L, M) Nil (S, L)
Hans-Sachs-Str. 2 Ltäglich 15-03 Uhr

Neuhauser Str. 47 (Eingang Herzog-Wilhelm-Str.)

Die Carmens (S, L, M, TG)

Ochsengarten (S, F, men only)

Theklastr. 1 · L Fr+Sa und vor Feiertagen 22-open end

Müllerstr. 47, 80469 München ) 26 64 46, L Mo-Do 22-3, Fr/Sa 22-4 Uhr

Petit Café (S) Pop-As (S, F)

Marienstr. 2 · ) 29 56 72 LMo–So 15–22 Thalkirchner Str. 12 · ) 260 91 91 L tägl. ab 21.00

NY.C
Sonnenstr. 25 · ) 591056 LFr, Sa und vor Feiertagen ab 23 Uhr

the legend is back NY.C (S, L, M)

Playa Alexander’s Café, Bar Aroma (M) Bon Valeur (M) Colibri Bar (S)

Kreuzstraße 3 (Asamhof) · ) 23 232 669 L tägl. 10:00 – 23:00 Utzschneiderstr. 4 ) 260 54 98 · L tägl. ab 18 Uhr Pestalozzistr. 24 ) 26 94 92 49 · L Mo-Fr ab 07 Uhr, im Sommer bis 22 Uhr, im Winter bis 20 Uhr, Sa, So, Feiertags 9-20 Uhr Blumenstr.15, ) 26 43 23 L täglich 21:30–5, Fr/Sa open end (meist bis ca 7 morgens) Josefspitalstr. 17 ) 089/54 88 3994, L Mo.-Do. 10-22h, Fr/Sa. 10-1h, So. Ruhetag Utzschneiderstr. 8 · ) 260 93 93 L So–Do 11–2, Fr–Sa 14-4 Bruderstraße 6 (Lehel) · ) 121 911 92 L Di–Sa ab 18

Saunen

Prosecco (S, L, TG)

Café am Hochhaus (M) Café Glück (S, L, M) Café im Sub
(S)

Cube Restaurant (M, L, S)

Gay Naked Party Bar Energie (S, F, men only)
Maistr. 63 · ) 0176-26 77 01 42 L Mo. bis Sa. Naked Party (20:00 bis 04:00 Uhr), So. 16:00 bis 20:00 Uhr

Theklastr. 1 · ) 23 03 23 29 L Mi–Sa 21 - open end

Reisinger Stüberl Rendezvous

Blumenstraße 29 · L Di-Sa 20-03, 1. u. 3. So 20-03, ) 201 16 73, L Di-Fr 15-01, Sa/So 10-01 Uhr Palmstr. 4 ·

Reisingerstr. 1/Ecke Lindwurmstr. ) 232492617, Ltägl. 14-22 Uhr Müllerstraße 54 ) 260 41 25, LTäglich ab 16 Uhr

Cube Vinolounge (M, L, S)

Bruderstraße 6 (Lehel) · ) 121 911 92 L Di–Sa ab 18

Filmwirtschaft

(M, S, L)

SUPERIOR

Bar Jeans (S)

Sonnenstr. 12 · ) 21 58 88 80 L So-Do 14.30–24, Fr/Sa –1

Restaurant No. 5

Badehaus – Sauna (men only)
SUPERIOR

Müllerstraße 43 · ) 260 30 56 L So–Do 19–23, Fr+Sa 19–24

FEM’S Bar Lounge(L,M) Deutsche Eiche (S, L, M) Drei Glöcklein (S)
(S, F)

Café Loony, (S, L, M)

Augustenstr.112, ) 089/57933757 L 9-1, So. und Feiertag 9-18

Café Lotter-Leben (M) Café Regenbogen BAU (S, F)
Müllerstr. 41 ) 26 92 08, Fax 260 255 18 · L täglich von 20-3

Reichenbachstr. 13 · ) 23 11 66-0 Ltäglich 7.00–1.00 Hans-Sachs-Str. 8 · ) 26 61 75 L Mo-Fr 15–03 Sa/So 11-03

Leopoldstr. 124 ) 089 52059091 Öffnungszeiten L Mo- Do 11-14 u. 18-23 Fr 11-14 u18-03, Sa 15-03

Thierschstr. 5. L Mo.-Fr. 11:30-14:30 und 18:0024:00 Uhr, Sa. 18:00-24:00 Uhr )Tel. (089)24 21 61 50

im Hotel Deutsche Eiche Reichenbachstr 13 · )23 11 66–0 L Mo-Do 12-7 früh, Fr ab 12 - Mo 7 Uhr durchgehend

Restaurant Tenno

Frauenstr. 4 · ) 089/26 55 16, L 9-1h, So 10-1
(S, L, M)

Glockenbach

Buttermelcherstr.5/Ecke Klenzestr. ) 242 111 97, LMo-Sa. 12-14:30 & 18-0

Café, Bar, Restaurant

Lindwurmstraße 71 · ) 54 333 102 L Mo-Fr 11-14, Di-Fr 18-23

Edelheiss

Café Rubin (S, L, M) Camp (S, F, men only) Chic-Saal (S, L, M) Cook
(S, F)

Pestalozzistr. 6 · ) 26 54 53 L täglich ab 15

Müllerstr. 49, 80469 München L tägl. 10:00 – 01:00 Uhr ) 45 24 06 22 www.glockenbach.biz

Beim Franz (S) Bahia Bar (M)

Thalkirchner Straße 10 , LSo-Do 15-1, Fr/Sa 15-3, ) 97 34 94 13 Reisingerstr. 15 · ) 23 23 08 30, L So-Do 20-02, Fr, Sa 20-03 Pestalozzistr. 20 · ) 0179-9774083 L Die-So ab 14.30 Augsburgerstr. 21 · ) 265995, L Täglich 20:00 – open end

Inge’s Karotte (L, S)

Selig (S, L, M)

Holzstr. 4, ) 260 75 47 L tägl. 18–1 Bayerstr. 49 ) 51 700888 L Mo-Do 10-1, Fr 10-3, Sa 12-3, So 15-1

Baaderstr. 13 · ) 201 06 69 L So–Fr 16–1, Sa/Feiertag 18–1

Hans-Sachs-Str. 3 ) Tel/Fax 23 88 88 78 L Mo-Fr 12 bis 1, Sa/So 9-3 Uhr

M 54 (S, men only)

Jennifer Parks (M)

Holzstr. 14., Di, Mi, Do. 18:0001:00, Sa bis 04:00 Tel. 0176-200 78 461 [email protected]

Stacherias

(M)

Karlsplatz 8 · ) 51 50 59 30 Fax 53 85 99 47 L Mo-Fr 10 – 24 , Sa 9 – 01 Sonn- und Feiertag 10–22

Müllerstr. 54 · ) 89 05 82 16 L So-Do. 12–3 , Fr-Sa 12-08

Schwabinger Mensauna
(S, men only)

Bei Carla (L)

Eismeer - Eis und mehr (M)
Pestalozzistr. 21 ) 0163 91 57 308 L Täglich 12-22

Johmann‘s (S, L, M)

Buttermelcherstr. 9 ) 22 79 01, L Mo–Sa 16–1, So, Feiertag 18–1

Westermühlstraße 13 ) 23 70 24 26 L Mo-Fr ab 11 Uhr, Sa ab 10 Uhr

Sunshinepub (S)

Müllerstr. 17 · ) 260 93 54 L 6 früh – 3 früh

Düsseldorfer Str. 7 ) Tel./Fax 307 23 42 L täglich 15–früh morgens

Die ganze Szene auf einen Klick: www.rosamuenchen.de

service

Hotels

Tickets

an der Reichenbachbrücke

KIOSK

offen! e Uhr – um di Jahr Rund das ganze –

Karten
im Glockenbach
Carat-Hotel München
Lindwurmstraße 13 ) 230 380

Kiosk an der Reichenbachbrücke

Immer wa

Rosental s los!

Personalvermittlung Schega & Nagel
6 ) 24 29 28 - 0 www.schega-nagel.de

www.dein-installateur.de

Fraunhoferstraße 46 Ltägl. 0-24 Uhr ein riesiges Warensortiment Wir haben )201 52 97
• • •

Copyshop inside!

Wallbergstraße 11, 82024 Taufkirchen Lillemor’s Harald und sein Kioskteam erwarten Euch! Fraunhoferstr. 46 80469 München Tel.: 089/201 52 97 www.kiosk-muenchen.de ) 614 94 32 Frauenbuchladen Barer Straße 70, LMo – Fr 10 – 19 Uhr, Sa 11 – 14 Uhr )272 12 05 www.frauenliteratur.de
Getränke, Spirituosen, Weine, Sekt, Champagner, Eis (auch im Winter), täglich frische Backwaren, Eier, Kaffee, Milch, diverse Tiefkühl-Artikel, sämtliche Telefonkarten, internationale Tagespresse, Zeitschriften ... alles was Du brauchst!

Umzüge Ihr Team

Till Reichert

Versicherung

Rechtsanwalt

Marien-Apotheke
Sendlinger-Tor-Platz 7 )55 75 65

Kartenvorverkauf im Glockenbachviertel

Hotel Advokat

Baaderstr. 1 · ) 21 63 10

Pestalozzistr. 20 · ) 890 64 888 L Mo-Fr. 13–19 , Sa 10-16 www.tageskasse.de

Max & Milian Buchladen
Ickstattstraße 2 LMo, Di, Do, Fr 10.30 – 20 Uhr Mi 10.30 – 14 u. 15.30 – 20 Uhr, Sa 11–16 Uhr )260 33 20

Assekuranzservice Thomas und Kollegen
Holzstr. 20, 80469 München ) 26022620, Fax 2606281

Mietrecht Wohnungseigentum- u. BauRecht Ausländerrecht, BehördenRecht Bußgeld- u. Strafverteidigung
Siegfriedstr. ( (((( München (direkt an der U-Bahn Münchener Freiheit) Notruf-Strafrecht: ((((() (((( ( [email protected] www.a-wie-anwalt.de

Theater
GOP Varieté-Theater Hotel Deutsche Eiche
Reichenbachstr. 131 ) 23 11 66 - 0 Maximilianstraße 47 )210 288 444 Am Oberanger 38 · )/Fax 26 01 80 10

Optik Vogel

Württembergische Generalagentur

Sonnenstraße 32 LMo – Fr 09 – 19, Sa 9.30 – 16 Uhr )550 11 12

Oberanger-Theater theater... und so fort

Regenbogen-Apotheke
Sonnenstraße 33, )59 36 59 LMo bis Fr 08 – 19 Uhr, Sa 09-14 Uhr

Thalkirchner Str. 7, 80337 München ) 70929429, Mobil: 0171-5348061 2. Büro: Pilgersheimer Str. 46, 81543 München

Tel. (((() ( ( ( -(
Christian Matheis
I M M O B I L I E N

K+K Hotel am Harras
Albert-Rosshaupter-Str. 4 ) 74 64 00

Sex+Fetisch
Schillerstr. 3· ) 594291, · Mens Planet (Kino + Cruising) LMo – Do 9 – 02 Uhr, Fr + Sa 9 – 5 Uhr, So + Feiertags 11 – 2, Erotic Store: LMo – Sa 11 – 20 Uhr

Kurfürstenstr. 8· )23 21 98 77

Seba’s Fashion

Atlantic City

Shopping
Adler-Apotheke
Sendlinger Straße 13 )26 54 77

Angertorstraße/Ecke Müllerstraße LMo bis Fr 11 – 19 Uhr, Sa 11-16 Uhr )260 180 05

Duplexx

Shop-Video-Cruising, Theresienstr. 130 Ltägl. 12 bis 3 Uhr

Für Eigentümer: – Immobilienverkauf – Immobilienvermietung sowie Nachmietersuche
Mein flexibles Unternehmen zeichnet sich durch persönlichen Kontakt, Diskretion, sowie durch schnelles, unkompliziertes Handeln aus. Christian Matheis Immobilien Telefon 0179 / 49 26 710

Sinn und Sinnlichkeit

Erotixx Adult Store
Lindwurmstr. 84 LMo bis Sa 10 – 3 Uhr, So 14 – 24 Uhr

Alakara Travel & Fitness
Hans-Sachs-Str. 22 LMo bis Fr 10–18 Uhr )23 70 29 95

Buchhandlung für erotische Literatur, Auenstr. 2, LMo-Fr 11-18.30 Uhr, Sa 11-16 Uhr, Tel. 235 411 90, www.sinnundsinnlichkeit.come

Hotel Müller
Fliegenstraße 4 ) 23 23 860

Tabak Trafik Kosma

Hotel Nymphenburg
Nymphenburger Str. 141 · ) 12 15 97 0

Bruno‘s

Thalkirchner Str. 4 (Eingang Fliegenstr.) LMo – Sa 10 – 20 Uhr

Pettenkoferstr. 32 LMo, Di, Do, Fr 06:30 bis 18:00 Mi 06:30 bis 18:30 Sa 09:00 bis 13:00 Tel. 51 61 68 55

Buddy

Isartor-Apotheke

Sonstiges
Beauty + Wellness Natura Well
Plinganserstraße 25 ) 7206 91 92, www.natura-well.de

Rumfordstr. 11a, 80469 München ) 32654912 LMo – Di 12 – 19 Uhr, Mi – Fr 12 – 24 Uhr, Sa 11 – 24 Uhr, So 14 – 20 jeden Dienstag ab 19:30 Uhr Sexparty

Savage Leather

Diburnium

Isartorplatz 6, )21 99 29 0

Thalkirchner Str. 5, 80337 München ) 23888832, LDi – Fr 15 – 20, Sa 12 – 20 Uhr

Reisingerstr. 5, ) 0172-8239850 LMo, Di, Do 11 – 19 Uhr, Fr, Sa 11 – 20 Uhr

Spexter

Müllerstr. 54, 80469 München ) 26024864 LMo – Sa 10 – 20 Uhr www.spexter.com

Wir sind anders!
Generalagentur Matthias Haaf
Thalkirchner Straße 7 · 80337 München Tel./Fax 089 70929429 · Mobil 0171 5348061 [email protected]

Wir beraten. Und helfen.

Haaf / Lippert Gbr

Pilgersheimer Straße 46 · 81543 München Tel./Fax 089 70929429 · Mobil 0171 5348061

versichern n vorsorge n bauspare n nanziere fi

MARIEN APOTHEKE MÜNCHEN
Sendlinger-Tor-Platz 7 • 80336 München Tel. (0 89) 5575 65 • Fax (0 89) 5 50 38 44 U-Bahn-Ausgang Nussbaumstrasse

im
Dr. Ralph-Eric Koch Sendlinger Strasse 13 Tel. (089) 26 54 77
54 LEO07/2010

t Zen

rum

• Fax (089) 2 60 56 80

• 80331 München
www.leo-live.de



service

Community
Schwules Kommunikations- und Kulturzentrum München e.V., Müllerstraße 43, 80469 Mü, So–Do 19 bis 23, Fr–Sa 19 bis 24h www.subonline.org · [email protected] m Infodienst: Täglich 19 bis 22 Tel. 260 3056 · Fax 260 8790 Café im Sub Getränke, nette Leute, nette Abende. m Anti-Gewalt-Projekt Information, Beratung und Hilfe für Opfer antihomosexueller Gewalt und Diskriminierung. Mo–Fr 10 bis 19, Tel. 260 250 70 m Beratungsstellen für schwule Männer: • Abendberatung in der Müllerstr. 43, von Mo-Fr 19 bis 22 Uhr, persönlich und Tel. 19 446, [email protected] • Tagesberatung in der Pestalozzistr. 6 nach Terminvereinbarung unter Tel. 260 250 70 m Projekt Prävention: Schwule HIV-Prävention, Beratung zum Thema HIV und Aids, Vor-Ort-Arbeit, die „Sittenstrolche“, Infopool und die Vertrauensmänner. Tel. 260 22 858

Sub

Polizeipräsidium München:
Abt. Opferschutz / K314, Tel. 089/29 10 - 44 55

LeTra Lesbentelefon e.V.:

Angertorstr. 3 · 80469 München, Tel/Fax 089/725 42 72, [email protected], www.letra.de

Viva Transsexuellen Selbsthilfe München e.V.

VIVA TransSexuellen Selbsthilfe München e.V. Baumgartnerstr. 15 · 81373 München Beratung und Treffen, jeden Freitag ab 19:30 Uhr bis ca. 22:00 Uhr auch am Telefon 089 89197982 · Fax, Voice, SMS, MMS: 01803 551839462 www.vivats.de - [email protected]

c/o Henrik Haas, Palmstr. 10, 80469 München Gruppentreffen: jeden 1. und 3. Samstag im Monat im Selbsthilfezentrum München, Westendstr. 68, 16 - 18 Uhr. Ansprechpartner: Henrik 0179 289 32 75, Christian 0170 385 13 56 email: [email protected], www.transmann.de

TransMann e.V

Marikas Beratungsstelle für Sexworker

Dreimühlenstr. 1, Tel. 725 90 84, Anlaufstelle Mi-Fr 14.00-16.30 Uhr, Schlafangebot von 06.30-14.30; außerhalb dieser Zeiten Termine nach Vereinbarung. www.marikas.de

Isartorplatz 6 Telefon (0 89) 21 99 29 - 0 80331 München Telefax (0 89) 21 99 29 - 19 E-mail: [email protected] online.de · www.isartor-apotheke.de

Münchner Aids-Hilfe e.V.

Verein u. Beratungsstelle Lindwurmstr 71, 80337 München, Postf. 150 808, 80045 München · Tel. 54 333-0, Fax 54 333-111, Mo–Do 10–16 Uhr, Fr 10–14 Uhr m Telefonberatung am Abend: Tel.: 19411 (bundeseinheitl. Rufnummer) von Mo-Fr 19-21 Uhr m Therapie-Hotline Tel: 089-54 333-123 von Mo-Do 16-19 Uhr m Checkpoint München: HIV-Schnelltest, Öffnungszeiten: Mo. und Do. 17:00-20:00 Uhr, Tel.: 089-54 333 666

Wir helfen und begleiten ...
• Umfassende Beratung – auf Wunsch kommen wir auch ins Haus • Bestattungen und Überführungen aller Art – nah und fern • Erledigung aller Behördengänge und Besorgungen • Modernes Bestattungsunternehmen mit Verabschiedungsraum • Terminvereinbarungen zur Beerdigung und Komplettrechnung

80469 München, Tel. 219 496 20 , Fax 210 31235, Montag bis Freitag 9-16 Uhr, www.projektinfo.de

Projekt Information e.V.: Betroffene informieren Betroffene, Ickstattstr. 28,
Café Regenbogen in der Aidshilfe Für Menschen mit HIV und Aids sowie deren Freunde Lindwurmstr. 71, Tel. 089/ 54 333 102, Mo bis Fr 11 - 14:00 Uhr, Die bis Fr 18 - 23:00 Uhr Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen
Angertorstr. 7, 80469 München (Eingang Müllerstr.), Andreas Unterforsthuber Tel. 23000942. www.muenchen.de/koordinierungsstelle

Bestattungen

Korherr

84533 Marktl Marktplatz 4 Marktl � 0 86 78 - 20 84 10 Mühldorf � 0 86 31 - 3 74 63 52 München � 0 89 - 61 51 22 30 www.bestattungen-korherr.com

diversity - Dachverband der LesBiSchwulen Jugendgruppen Münchens

LesBiSchwules Jugendzentrum in der Blumenstr. 11, 1. OG. Öffnungszeiten auf www.diversity-muenchen.de

Beratungsstelle rosaALTER – Beratung für ältere Lesben, Schwule und Transgender

Lindwurmstr. 71, 80337 München, Persönlich sicher zu erreichen: Mo: 14-16 Uhr, Mi: 10-12 Uhr, Fr. 14-16.00 Uhr, Tel: 089/ 54 333 309 / - 313, [email protected] muenchner-aidshilfe.de

forum homosexualität münchen

Bayerstr. 77a/RGB, Tel. 089 /23 26 97 94, [email protected] www.forummuenchen.org

Das Branchenbuch der Szene – immer aktuell

rosamuenchen.de

www.leo-live.de

LEO07/2010

55

Dating
Er findet ihn.
Jetzt kostenlos testen!
che” kennen gelernt und am Sendlinger Tor flüchtig gesehen. Melde Dich bitte. Ich vermisse Dich sehr. Alex(fett) Chiffre 071002 Hey wie gehts euch allen, bin ein netter Italiener. Ich möchte nette Männer kennenlernen, würde mich freuen. sms 0151/21260480 Ich (erfahrener Hobbyfotograf) suche Burschen/ Männer zwischen 18 und 40 Jahren für erotischpornografische Fotos. Du solltest einen wirklich guten body haben, stolz darauf sein und zeigefreudig. Stark behaarte dunkle Typen bevorzugt, auch Ausländer (aber keine Bedingung). Beiderseits keine finanziellen Interessen. Nur Spaß und Freude beiderseits. Meinerseits keine Vermarktung. Die Negative sind für Dich. Freu Dich auf geile Fotos. Tel. 089/6352455 Ich suche einen Partner (Raum 80809), der mich so nimmt, wie ich bin. Bin Hiv+ und topfit, 60 Jahre und suche keinen Mann nur für das eine. Meine Interessen sind Unternehmungen, Reisen, Freizeit usw. Beim Sex bin ich für alles offen. Bitte nur ernst gemeinte Zuschriften.bis auf widerruf!!!! Chiffre 070901 Mann (70) in 81369, Prolet, einfach gestrickt, sucht Kontakt zwecks Freizeitgestalltung/ gemeinsamen Unternehmungen. Gern christlich orientiert/ freikirchlich. Bitte keine Fußballfans. Chiffre 071010 Schau mir (Enddreißiger aus München, schlank, groß, mittelbraune Haare, graublaue Augen, witzig, vielseitig interessiert, romantisch) in die Augen, “Kleiner” (gerne schlank und jünger wirkend) und geh mit mir durch dick und dünn! Ich freu mich! Tel. 0160/4317728 Stark behaarter, aktiver ER 64/168/71 Kg schlank, gepflegt, nett, gesund, sehr zärtlich, nicht raucher, naturliebhaber, schrebergarten, etwas sportlich, joggen, schwimmen, bergwandern, FKK anhänger, etwas häuslich, bin mobil, sucht Ihn bis 65. Für eine harmonische Freundschaft, du sollst passiv, NR, und etwas schlank sein. 08651/69841 oder 0176/94277446 bitte keine Spinner, danke. Suche jungen (18-30 J) guten “Flötenspieler” für eine handl. “Flöte” mit schönen “Mundst.” Bei Zufriedenheit finz. Belohnung. Ich m. Ende 50 schlank unbehaart. Chiffre 071016 Wer glauben hat, der ist zwar irgendwie nie allein, dennoch fehlt mir ein ehrl. lieber Partner (dazu). Der häuslich ist, die Natur liebt, wandern u. radeln mag. Glauben hat, walfahrten u. Kultur mit mir sich erfreut. Respekt u. Achtung vor einander hat und auch einen lieben Umgang pflegt. Du zwischen 37 -50 Jahren, schlank (auch gerne Körperbehaart) Zuschrift mit Foto. Chiffre 071012
www.Gleichklang.de: Die andere Partnerbörse im Internet! Hallo Daniel! Wir haben uns in der “Deutschen EiIch bin der ..., mitte 40 und suche fr meinene etwas

älteren Freund und mich ein(en) Freundespaar/Single für gemeinsame Unternehmungen wie verschiedene Städte anschauen, wandern, sich gegenseitig mal nach Hause einladen, mal für einander kochen sowie miteinander ratschen und lachen. Ich suche keinen Sexkontakt, denn ich bin mit meinem Freund fest zusammen. Chiffre 071018 Ich (Mann) “rase” auf die 60 zu, kehre dem Berufsleben den Rücken und habe bald genug Zeit für z.B. Natur, Wandern, Städtetrips, Gedankenaustausch, gute Gespräche und Kultur. Dazu suche ich ein, zwei sympathische Menschen mit einer positiven Lebenseinstellung. Noch wissenswert: die Liebe habe ich längst gefunden. Deshalbt suche ich sei hier nicht, aber Freundschaft. Chiffre 071008

Sie findet sie.
Jetzt kostenlos testen!

Lesben

Münchens größt Gay-Cinema-Area auf einer Etage
Mo.-Do. 9 – 02 Uhr Fr . + Sa. 9 – 05 Uhr Sonn- u. Feiertags 11 – 02 Uhr Schillerstraße 3 80336 München

e

Er sucht Ihn

Triebe

Langsam frage ich mich, ob es hier irgend jemand noch ernst meint auf dieser Plattform.Nach allerlei Spaßmails bin ich mittlerweile etwas depremiert, ich bin es leid, der Kummerkasten und das Ablassventil für gefrustete und gelangweilte Mädels zu sein.WENN DU ERNSTHAFT IN ERWÄGUNG ZIEHST, HIER EVENTUELL MIT ETWAS GLÜCK EINEN LIEBEN MENSCHEN KENNENZULERNEN, DANN ANTWORTE MIR: junggebliebene feminine 46 jährige, romantisch , sensibel, absolut beziehungstauglich, charakterstark, attraktiv,humorvoll, mit Herz und Verstand ([email protected]) Chiffre

AUFGEBEN........NEIN AUF GAR KEINEN FALL !!!!

ten M-MM ab 70+ die mich erziehen. Kfl. Nur Tel. 015771643650 Colin aus Südafrika melde dich Wir sahen uns am 23. Mai in der Reichenbachstr. Ich möchte Dich gern wieder küssen. Ich (42/178/72) freu mich. Lieber Gruß E. Chiffre 071001 Netter Sexpartner bis 60 Jahre, schlank und gesund von mir 42/180/73 a/p gesucht. Du bist zärtlich, lliebst AV+OV und schluckst gerne. Freu mich auf Dich! Chiffre 071009
Charme, Witz und Esprit! Wenn Dir diese 3 Begriffe nicht nur nicht unbekannt sind, sondern Du diese Gaben Dein Eigen nennen darfst, wenn Du Dich im Klassischen Anzug genauso wohl fühlst wie im geilen Lederoutfit, wenn Du einen gemütlichen Abend zu Hause ebenso zu schätzen weißt wie eine geile Nacht im Ochsengarten, wenn Du die Lektüre eines guten Buchs ebenso magst wie einen Spaziergang in der Natur, wenn Du tiefgründige Gespräche magst, aber auch mal nur quatschen willst, wenn Du Dich nach Zuneigung und Geborgenheit sehnst, dann haben wir eine Menge Gemeinsamkeiten und Du solltest nicht lange zögern, sondern Dich gleich bei mir melden. Über Deine Antwort freut sich ein schlanker 48 jähriger beruflich engagierter und erfolgreicher Akademiker mit Herz und Verstand und vielfältigen Interessen. Wenn Du Dir ebenso wie ich eine dauerhafte Beziehung, die von Zuneigung, Vertrauen und gegenseitigem Respekt geprägt ist, wünscht, und Du bodenständig bist und mit beiden Beinen fest im Leben stehst, dann freue ich mich über eine bebilderte Antwort mit Angabe Deiner Telefon-Nr. (Keine e-mail-Adresse) Chiffre 071004 Freund mit Tagesfreizeit gesucht! Ca. 40-60 Jahre alt, egal ob arbeitslos, Frührentner oder Millionär; zum Spazierengehen, Radfahren, Ausflüge machen, evtl. auch zum kuscheln oder mehr. [email protected] de Chiffre 071007

Altötting- München Devoter Boy sucht Dominan-

l e s a r on
Es gibt Momentedie von so weit innen leuchten,dass sie alles was lebtmiteinander verbinden,dass sie Beziehungen herstellenwo nur Einsamkeit ist. Diese will ich erkennen,aufnehmen und ausdehnendurch den Glauben an sie,ganz entgegen allen Behauptungen,dass es sie gibt. Chiffre 1312 Es ist sehr schwer Liebes Schmunzelhäschen zu

Münchner 59 sucht passenden Partner. Gegenseitige Dildospiele angenehm, Sympathie entscheidet. Chiffre 071006

Nonstop Gay Live-Treff mit heißen Boys aus deiner Region. Ruf an: 01805 - 010.090. Nur 14ct./M. (dt. FN, Mobilfunk max. 42 ct./Min.)! Sex ohne Hektik und voller Zärtlichkeit. Gepflegter

Hallo Du, ja Du! Du liebst auch das Leben jeden Tag bewusst? Lebst auch im Einklang mit der Natur, und ernährst dich auch biologisch. Guter Umgang mit den Arten (Pflanzen, Tiere, Menschen) vielleicht suchst du auch schon lange oben genannte zu teilen. Sich miteinander zu freun. Nun, es kann dies hier der Weg sein, das wir uns finden. Antworte bitte mit Bild. Chiffre 071015

Freunde

deiner Anzeige, ja es ist sehr schwer.Ich bin ein wenig älter als du und such schon lange die Frau ,mit der man Pferde stehlen kann ,die keine Angst vorm äler werden hat und zu jeder neuen Falte sagt ,ja komm ich steh zu dir.Mit jeder Lachfalte,auf die nächste freut.Ich selbst hab das Lachen fast verlernt,doch meine Freunde und meine Familie haben mir wieder gezeigt wie schön das Leben sein kann.ich hab leider selbst kein PC,doch jede Frau die sich damit angesprochen fühlt kann mich gern unter der Nummer erreichen und vieleicht mit mir lachen,015117330796 .Ich freu mich über jeden Anruf nur simsen kann ich nich da mein Hady etwas kaputt ist und ich erst ein neues bekomme,also bis dann euere Christa([email protected]) Frauentreff Hallo ihr Damen da draussen zwischen 30 und aufwärts, habt ihr nicht auch ma Lust auf nen Frauentreffen, ne nichts schmutziges, nannte ihn vorher Stammtisch, was ja doch nicht stimmt wir haben ja keinen Stammtisch, wir wandern ja so rum mal da und dort, aber wir versuchen uns regelmässig zu treffen, im Biergarten, oder auch für andere Sachen, wie Kegeln usw. Wir ratschen über uns, Arbeit, Beziehungsprobleme und eh du dich versiehst haste neue Freunde gefunden, oder einfach mal lustigen Abend erlebt.Wie heisst es so schön „GLEICH UND GLEICH GESELLT SICH GERN“

Also falls interesse besteht dann melde dich doch einfach ([email protected]) Hallo, ich (45/1,60) suche eine treue Partnerin die mit mir die Höhen und Tiefen der verrückten Welt durchmacht. Für mich zählen die inneren Werte. Chiffre 071003 Hallo Lesben im Münchner Osten! Bin auf der Suche nach interessanten FRauen sowohl für Freundschaft und Freizeitgestaltung, als auch für tiefgründige Gespräche. Primär steht nicht die neue Beziehung im Vordergrund - wenn sie sich ergibt ist es schön - sondern Kontakte, da es außer Arbeit im Leben noch vieles anderes Interessantes gibt. Wenn Ihr Euch gerne in der Natur bewegt, dem Golfplatz einen Samstag beim Tischtenisspielen an der Isar und anschließendem Biergartenbesuch vorzieht, gerne mal einfach so im Cafe sitzt und Leute beobachtet, in Gesellschaft kocht, einen schönen Abend bei griechischem Essen oder beim Italiener schätzt, Hunde und Katzen mögt, dann meldet Euch bitte bei mir.Ich lerne keine materialistische Frau kennen, die auch mit wenig Geld zufrieden leben kann.Von Gestalt bin ich kompakt und der maskulinene Fraktion zuzurechnen, wenngleich mit üppiger Oberweite gesegnet. Meine liebsten Kleidungsstücke sind legere Jeans, Jeanshemd, Turnschuhe und sportliche Klamotten.Schicki-Mickis und hohle Fassadenmenschen sind mir ein Graus, Herzensbildung und Pragmatismus in allen Lebenslagen erwünscht.Bin vor 1 Jahr in der Stadt umgezogen und suche neue Kontakte. Bevorzugtes “Jagdrevier” ist Trudering, Perlach, Ber am Laim, Haar, Ottobrunn, Neubiberg bis nach Erding hinaus. Ich bin öffentlichen Verkehrsmitteln, zu oder per Fahrrad unterwegs. Wenn Ihr in München speziell im Münchner Osten und dem zugehörigen S-Bahnbereich angesiedelt seid, meldet Euch, damit wir den Frühling und Weiteres zusammen genießen können. Chiffre 071005 Komm zu mirKomm zu mir und halte mich fest !,...dass mich meine Sehnsucht in Ruhe lässt. Will Dich in meinen Armen halten jetzt...nicht von der erbarmungslosen Zeit gehetzt.Will Dich liebkosen bis der Tag erwacht...nicht bangen müssen auf das Ende jeder Nacht.Will Dich ganz nah bei mir spüren...nicht die Dunkelheit im Nichts berühren.Zeig Dich ich will Dich sehen !... nicht nur im Traum neben Dir stehen.Will Deinen Duft in der Nase haben...nicht denken müssen ihn gehabt zu haben.Will Deine Stimme jetzt und lang...nicht in Gedanken hören ihren Klang.Will Deine Haut und ihre Wärme pur...nicht die Erinnerung an Berührung nur.Berühre mich mit allen Sinnen !...nicht flüchtig nur und kurz von innen. Will Deine Hände auf meiner nackten Haut... nicht hoffnungslos warten bis der Morgen graut. Will neben Dir liegen im sanften Licht...nicht sehen müssen wie die Kerze erlischt.Will in Deinen Küssen ergebend versinken...nicht in Tränen der Trauer qualvoll ertrinken.Komm zu mir und halte mich fest !,...dass mich meine Sehnsucht in Ruhe lässt Chiffre 010710

56

LEO07/2010

www.leo-live.de

www.dein-installateur.de
en uns auf ein Kennen lernen ! [email protected] - 0178/9245174 Chiffre

Cash & Come Sonstiges

Ich bin ein hübscher Mann 40 Jahre, 178 cm groß,

dkl. -blond, immer lustig und geil ... freue mich von euch zu hören... 089/54875602

Reisen

ich möchte meine russischen Sprachkenntnisse Suche schwulen Mann/Paar (Raum München) zur

Geschichte, Kultur, Wirtschaft, Skurriles... und Schwules. Kein finanzielles Interesse. Wer demnächst nach Hamburg kommt und mehr über die Stadt erfahren möchte, meldet sich unter [email protected] gmx.de oder sendet mir eine Nachricht auf den blauen Seiten unter LoverCorner. Tschüß! Verletze niemals einen Menschen, den du liebst,er verzeiht es dir zwar. Aber wird es nie vergessen!Berühre niemals ein Herz, wenn du nicht in der Lage bist, es zu ehren und zu schützen.Denn du könntest es so sehr verletzen,das es nie wieder lieben kann. Für einen besonderen Menschen. Chiffre 07101312

Hamburger führt Euch durch “seine” Stadt:

verbessern. Wer hilft mir dabei? Rene 089/54404415 [email protected]

Gründung einer Regenbogenfamilie. Aktive Vaterrolle ist gewünscht. Freue mich Dich/Euch bei einem Kaffee kennenzulernen. [email protected] Tausche (od. verkaufe) sporthosen S-M (kurz) auch Schuhe (sport) 43-46 (für Fetischtyp) Chiffre 071014

URLAUB in OBERBAYERN bei den Königsschlössen
Freibad, Wellness, Sauna, FKK Sonntag Gay Kaffee-Stammtisch www.moosbeck-alm.de Tel. 08867 91200

Verkauf/Tausch Jobs

Tel. 089/54875602

Harness (Leder) mit Nieten zu verkaufen VB 40 Euro.

Wohnen

Lederfetisch, aber nicht Bedingung. Großes Zimmer in 85qm-Wohnung, Parterre mit Küche, Esszimmer, Bad, 2 WCs, großes Wohnzimmer mit Terrasse und Garten. 400 Euro warm. 0162/4283891 Chiffre Er sucht Untermieter für günstiges möbl. Zimmer (gerne behaart p/a L-XL) Chiffre 071013 Suche netten Untermieter zum 01.08.2010, möbl. Zimmer (Miete VB) Tel. 089/51262133 AB Chiffre Sympathischer Mann sucht für seine 3 Zimmer, 94 qm Altbauwohnung mit Blakon, Stuck und Parkett einen ebensolchen nichtrauchenden Ästheten. Dein Zimmer: 17 qm; alles andere wird geteilt. Lage: Haidhausen, U-Bahn, Tram, Bus vor der Haustür. Ausstattung: alle technischen Haushaltsgeräte vorhanden, ebenso HiFi, Flatscreen etc. Warmmiete 488 Euro btte nur mit festem Einkommen. Chiffre 071011 aufgeschlossene Mitbewohner. Gesamtwohnfläche 270 qm, individuelle Zimmergrössen mit eigenem Bad, grosszügigen Gemeinschaftsräumen , Balkon. Miete ca. 550 Euro warm. Beste Anbindung an Innenstadt und Szene ( U3/U6 Goetheplatz). Wir freuZimmer in City-WG für schwule Männer 50 + zu vermieten! Wir, drei sympathische Männer suchen

Biete Schwulen-WG in München / Perlach. Bevorzugt

Betreute Krankenwohnung ab sofort Nachtbereitschaften auf 400 Euro Basis! Kontakt: Diana Zambelli 089/54333309 [email protected] Nacktputzservice gesucht mit Top -Bezahlung. München Ost, bei schwulem Paar. 4 Stunden die Woche in gepflegter Wohnung, Fahrtkostenerstattung. Gut gebaute und ansehnliche Männer bis 30 gesucht. Kein Sex. Für super-Arbeit gibt´s super Stundensatz plus Aufschlag bar auf die Hand. Persönliches Kennenlernen vereinbaren so bald wie möglich unter [email protected] Chiffre Chiffre
Nebenjob: Reinigungskraft für Lokal gesucht auf 400 Euro-Basis (vormittags). Tel. 0170-301 35 64 Sportlicher Mann sucht Schlüsselobjekt für ReiSuche für Arztpraxis eine Sekretärin oder Sekretär auf 400 Euro Basis. Telefon: 77 29 29 Ansprechpartner Her Weiner.

Die Münchner Aids-Hilfe e.V. sucht für ihre

Berliner TV-Produktion sucht Protagonisten! Du bist 14-17 Jahre, schwul und hast Lust vor und mit der Kamera von deinem Leben zu erzählen? Für eine Doku-Serie über Teenager auf dem KI.KA suchen wir Dich! Kontakt Tel: 030 288 788 00 oder [email protected]

Deine Zukunft
Kartenlegen,
Tarot,
Zukunftsprognose

 Firmenberatung,
Numerologie,

 Entscheidungsberatung
in
allen
Geld,

 Liebes
und
Beziehungsfragen


 Anton, 80469
München
 Telefon:
089/74792924


nigung (Büro-Laden) oder Verkauf (z.B. BIO) Tel. 01744582415 (400 Euro) Chiffre

Wiedersehen

Fr. 28.05. Cu.A HBF Du streifenshirt bist mit Tram 17

gefahren, möchte dich wiedersehen. Chiffre 071017

Irischer Frühling
Arm, aber sexy? Dublin ist kaum noch anzumerken, dass Irland vor nicht allzu langer Zeit das Sorgenkind Nordeuropas war. Vor drei Jahrzehnten traten die Insulaner der EU bei. Seither hat sich ein tief greifender Wandel vollzogen. Dublin strahlt zwar keinen übermäßig protzenden Wohlstand aus, doch der Boom der 90er Jahre hat die gesamte Republik vorangebracht. Mit dem wirtschaftlichen Aufschwung kam auch der gesellschaftliche Wandel. Noch in den 70ern war der Verkauf von Verhütungsmitteln in Irland verboten, Ehescheidungen bis in die 80er illegal. Heute debattiert das Parlament der katholisch geprägten Republik über die Eingetragene Partnerschaft für Lesben und Schwule. Am Geburtsort eines gewissen Oscar Wilde sind die Dinge in Bewegung geraten. „Ich lebe seit 25 Jahren offen und stolz schwul“, sagt Derek Byrne, der das „Proud To Be Gay“-Magazin herausgibt. „In dieser Zeit habe ich viele Veränderungen erlebt, die uns zunächst unerreichbar erschienen. Erst der eiserne Wille einer aktiven Gay Community hat dies möglich gemacht“, sagt er mit Blick auf die aktuell geplante Partnerschaftsgesetzgebung. Doch Oisín O’Reilly vom Dublin Pride bremst: „Hinter uns liegt ein turbulentes Jahr. Wir begrüßen die Debatten im Parlament, aber sie zeigen eben auch, wie viele Bereiche es in Irland noch gibt, in denen Schwule und Lesben keinen rechtlichen Schutz genießen.“ Das Motto des diesjährigen CSD lautete daher „Auch wir sind Familie“. Dublin ist eine junge Stadt, die Hälfte der Bevölkerung unter 30 und offenbar sehr feierfreudig. Schon mittags cruisen am Wochenende so genannte Hen Parties durchs Ausgehviertel Temple Bar: Junggesellinnenabschiede, die mehr oder minder lustig kostümiert durch die Gassen ziehen; mit zunehmenden Alkohol- steigt der Geräuschpegel. Das sollte nicht davon abhalten, auch tagsüber in Temple Bar auf Entdeckungsreise zu gehen. Hier treffen Krishna-Jünger auf Indie-Jungs, Touristen auf einheimische Müßiggänger. Ein hübscher Platz fürs Gay Spotting beim Mittagslunch ist das „Lemon Jelly Café“, dessen große Fenster besten
58 LEO07/2010 LEO12/09

Junge Stadt, quirlige Szene: Dublin profitiert vom Wandel auf der Insel
Blick auf die Vorbeiziehenden bieten. Hübsch, aber zu voyeuristischen Zwecken weniger geeignet ist das Bistro „The Larder“, den besten (und mehrfach ausgezeichneten) Kuchen Irlands gibt’s bei der „Queen Of Tarts“. Diese Läden sind regelrechte Ruheoasen. In Dublins Pubs geht es hingegen teilweise wild zu, unzählige Kneipen bieten Lifemusik an. Von irischer Volksmusik bis zum Hardrock reicht das Programm. Dubliner starten früh, damit sie zur Sperrstunde auch rechtschaffen voll sind. Die Schwulen machen da keine Ausnahme. Wer ein Wochenende in der irischen Metropole plant, sollte unbedingt donnerstags anreisen – es wird mit Sicherheit nicht langweilig! Die „Front Lounge“ etwa, eine riesige Bar auf zwei Ebenen, bietet an diesem Abend unter dem Namen „Casting Couch“ so genanntes High-Camp-Karaoke an – da ist der Name Programm. In der nicht minder beliebten „Pantibar“, nur wenige Minuten zu Fuß entfernt, stehen am selben Abend gewagte Dragshows auf dem Plan – immerhin verfügt die Kneipe, zu der auch eine Tanzfläche im Keller zählt, über eine Bühne im Puppenhausformat, was den Spaß noch erhöht. Neben wechselnden Partys bieten sich auch die benachbarten Clubs „The George“ und „The Dragon“ an – keine Discos, aber ebenfalls großräumige Pubs mit DJs und Platz zum Tanzen. Wer den Einheimischen noch näher kommen oder testen will, ob Linksverkehr nur auf der Straße herrscht, ist in der Sauna „Boiler House“ richtig aufgehoben. Mit der „Dock Sauna“ verfügt Dublin sogar über einen zweiten schwulen Schwitztempel. Die Szene konzentriert sich auf engem Raum, so dass man an einem Abend problemlos hin und her switchen kann. Bei so viel nächtlichem Trubel sollte man den

Tag keinesfalls verschlafen. Man kann sich einfach treiben lassen, doch das Sightseeing funktioniert auch thematisch. In der Heimat der Dubliners Sinead O’Connors oder der Jungs von U2 führt der „Rock’n’Stroll Trail“ quer durch die Stadt, vorbei an wichtigen Stationen der Musikgeschichte. Und wer die Stelle findet, an der sich das „By Request“-Cover von Boyzone fotografisch nachstellen lässt, ist sowieso der Held. Ganz nebenbei stößt man in Dublin auf Protagonisten der Weltliteratur wie den liegenden Dandy Oscar Wilde, dessen Denkmal ebenfalls schwules Pflichtprogramm ist. Hardcore-Literaturfans lesen ihren James Joyce, der Dublin in seinem „Ulysses“ verewigt hat, selbstredend vor Ort. Und dann muss man natürlich rund um die Grafton Street shoppen gehen, die vielen kostenlosen Museen besuchen oder die Zeit für einen Ausflug mit dem Vorortzug an die wunderschöne Küste der Dublin Bay nutzen, wo Fish’n Chips zum obligatorischen Guinness warten. Zu viel für ein einziges Wochenende? Am besten, man plant gleich mehrere Trips! p Stefan Mielchen

Fotos: Stefan Mielchen

Info Dublin
Air Lingus oder Lufthansa bieten zahlreiche, teils günstige Direktverbindungen von verschiedenen Zielflughäfen in Deutschland an Das kostenlos ausliegende Magazin Gay Community News gibt’s mit vielen Infos und Terminen auch online: www.gcn.ie Hilfsbereite Menschen finden sich im Outhouse-Zentrum, wo man auch eine kleine Gay Map erhält. www.outhouse.ie Die offizielle Tourismus-Website Dublins hält auch Informationen für Lesben und Schwule bereit: www.visitdublin.com

www.leo-live.de

Fotos: istockphoto.com

Reise

Auf dem Wohlfühlschiff ins Neue Jahr starten:
Kanaren mit Casablanca
Foto: Martin Stiewe

2. – 9. Januar 2011 8 Tage ab 695,- Euro ab/bis Las Palmas, Gran Canaria

Hamburg feiert 30 Jahre CSD
Noch 1980 prügelte die Polizei auf schwule Demonstranten ein, heute marschiert sie in der größten CSD-Parade Norddeutschlands mit: Zum 30. Geburtstag gönnt sich Hamburg Pride am Samstag, den 31. Juli, eine Auftaktgala mit Top-Act Mary Roos, US-Dragqueen Sherry Vine und vielen anderen queeren Künstlern. Moderiert wird der Abend in den Fliegenden Bauten auf St. Pauli von Kim Fisher, anschließend geht die Gala in eine große Party in dem beliebten Zelttheater über. Die Gala ist der Abschluss der Veranstaltungsreihe „30 Jahre – 30 Tage“, mit der den ganzen Juli über täglich an Homo-Ereignisse der letzten drei Jahrzehnte erinnert wird. Höhepunkt des Jubiläumstreibens sind die CSD-Parade am Samstag, den 7. August, und das dreitägige Straßenfest an der Binnenalster vom 6. bis 8. August. www.hamburg-pride.de

Gay BBQ im Schöneberger Kiez
Hier arbeiten die Barcrew und die Grilljungs topless: Mitten im Schöneberger Kiez lassen Berliner Szene-DJs bis September jeden Mittwoch die Würstchen tanzen: das Gay BBQ in der Kleiststraße bietet feinsten Strandsand, Bäume und Blumen, ein passendes Licht- und Soundkonzept – und natürlich Jungs satt auf Bierbänken, in Liegestühlen, Strandkörben oder Loungebetten. Wer Lust hat, den Mann fürs Leben oder die nächste Nacht zu treffen, bekommt das passende Erkennungsbändchen. Summersounds, Ibizaflair, Pop, House und Charts: da geht was! Jeder, der topless kommt und bleibt, erhält einen speziellen Topless-Drink – der nackte Wahnsinn jeden Mittwoch ab 18 Uhr im Kleist-1-Biergarten (Kleiststraße 1 in Schöneberg). www.gay-bbq.de
© istockphoto.com Foto: pinklake.at

Anmeldung/Info bei Welt der Seereisen Fürstenrieder Str. 139, 80686 München · Tel.: 089/2919470 www.welt-der-seereisen.de

Nur 1 Stunde von München! A93 mautfrei bis Kufstein-Süd.

anzeige_gaycruise_v2.pdf

1

12.04.10

17:52

Gay Cruise
C

Athen – Barcelona
24.08 – 02.09.‘10
7 Übernachtungen auf der Equinox – Innenkabine. VP 2er Belegung

Pinke Lake macht Kärnten heiß

M

Y Der Wörthersee wird wieder schwul: Das dritte Pink-Lake-Festival macht Kärntens beliebtesten Badesee noch heißer. Von Donnerstag bis DonCM nertag, 2. bis 9. September, tummeln sich wieder unzählige Schwule und MY Lesben rund um das idyllisch auf einer Halbinsel gelegene Örtchen Pörtschach. Von der Trachtenparty bis zum nächtlichen Partycruising mit dem CY Ausflugsschiff reicht das Feierangebot, auch eine White Party steht auf CMY dem Programm. Dazu kommen Fun-Events wie Beach Games, Speed DaK ting und alles, was der See an Wassersportmöglichkeiten hergibt. Mit seinen alten Villen und modernen Hotels bietet Pörtschach den passenden Rahmen für eine lustige Homosause. www.pinklake.at

p.P. ab €
Sommer 2010: Ibiza, Sitges, Gran Cana

inkl. Steuern & Gebühren

1.570,–

ria das ganze Gayprogramm bei uns

www.global-village-reisen.de
Koppel 32 | 20099 Hamburg | Telefon 040.28053005 | [email protected]

www.leo-live.de

LEO07/2010

59

Lust und Last mit dem Licht
Tipps und Tricks, den Sommer unbeschadet zu überstehen

Wellness

auslösen. Die unschönen Folgen: Das Bindegewebe wird geschwächt und verliert seine Elastizität. Die Haut altert schneller, erschlafft und wird faltig. Für eine (sehr) kurze Zeitspanne hält unsere Haut die Strahlen aus, ohne sichtbar Schaden zu nehmen. Dabei bedient sie sich ihrer eigenen Schutzmechanismen, der Bräunung und der Lichtschwiele. Trifft vermehrt UV-Strahlung auf den Körper, reagiert die Haut mit einer erhöhten Zellenbildung, sie wird dicker und durch die Bildung von Melanin gebräunt. Jetzt ist sie in der Lage, das auftreffende Licht besser zu absorbieren. Doch Vorsicht, nicht jeder von uns hat einen gleich starken Eigenschutz. Kommt es zu Rötungen, ist dies eine natürliche Warnung vor einer übermäßigen Bestrahlung.

Sonnenschutz-Tipps
1. Vermeide jede übermäßige Rötung der Haut. 2. Achte auf sonnendichte Kleidung, setze Hüte oder Kappen auf. 3. Trage Sonnencremes etwa 30 Minuten vor dem Sonnenbad auf. 4. Beginne im Urlaub das Sonnenbad im Schatten und setze dich nur langsam mehr und mehr der Sonne aus. 5. Lasse den eigenen Hauttyp bestimmen, da hilft das Kosmetikoder Sonnenstudio weiter. 6. Mach’s den Südländern nach und gönn deiner Haut in der Mittagszeit eine Pause. 7. Achte beim Baden auf wasserfesten Sonnenschutz. 8. Denke daran, dass manche Medikamente die Haut lichtempfindlich machen können. 9. Vermeide Parfums oder Deos ganz, die können zu Pigmentflecken führenFazit: Für guten Sonnenschutz gilt die „4-H-Regel“: Hut, Hose, Hemd und hoher Lichtschutzfaktor.

Sommerzeit ist Sonnenzeit. Unsere Sonne sorgt für gute Laune und ist wichtig für den Menschen. So fördert sie die Bildung des „Sonnenvitamin“ D, das für den Einbau von Kalzium in die Knochen verantwortlich ist. Darüber hinaus kurbelt sie den Stoffwechsel an und sorgt für eine positive Psyche. Wir kennen drei Arten von Sonneneinstrahlung, jedoch nur UV-A und UV-B erreichen die Erde. 5 Jahre

After-Sun-Pflege
Nach dem Sonnenbad benötigt die Haut besonders viel Feuchtigkeit. Körperpflege mit Anteilen wie Aloe Vera, Feigenextrakten und den Vitaminen A und E sind besonders wirksame Hauthelfer für eine unbeschwerten Sonnenspaß. Tipp vom Fachmann: Macht euch eine After-Sun-Maske selbst: 1 Esslöffel Bio-Joghurt , 1 Teelöffel Aloe-Vera-Saft oder -Gel, 1 Teelöffel Traubenkernöl mischen und auf die Haut auftragen. Viel Spaß in der Sommerzeit! Andreas Hauzenberger, Fachkosmetiker und Wellnessexperte www.natura-well.de – beauty und wellness für körper, geist und seele in münchen

Wellness am Harras
Massagen Fußpflege Maniküre Kosmetik Visagistik
Terminvereinbarung: Mo-Fr • 9 bis 20 Uhr 089·35064910 0173·3530315 info: www.gayromeo.com/ wellness_am_harras

So genanntes kurzwelliges Sonnenlicht (UV-B) dringt in die äußere Schicht der Haut, die Epidermis, ein und schädigt die Zellen. Dabei werden schädliche Stoffe freigesetzt, die bis zu den Blutgefäßen und Nervenbahnen vordringen. Ebenso erreichen sie das Bindegewebe, das der Haut ihre Form, Spannkraft und Elastizität verleiht. Das im Vergleich längerwellige UV-A-Licht erreicht sogar die tiefste Schicht, die Unterhaut und kann dort strukturelle Veränderungen an den elastischen Fasern (Kollagen und Elastin)

Dr. med. Bernd Rödel
Privatpraxis - Sendlinger Str. 45, 80331 München
für ganzheitliche traditionell chinesische Medizin, Akupunktur, Laserakupunktur, kosmetische Akupunktur, chines. Arzneitherapie, Gesundheits-, Fitneß- und Sexualberatung, Ernährungsberatung und kontrollierte Gewichtsabnahme, Anti-AgingMedizin (entspannen – verjüngen – wohlfühlen) Termine nach Vereinbarung Tel. 0170 - 29 54 024 · [email protected]

60

LEO07/2010

www.leo-live.de

HeißamCity-Beach

Die fünf coolsten Sonnenbrillen

Die 1950er bestimmen den Retro-Style der Sonnenbrillen: das klassische Ray-Ban Modell „Wayfarer“ stand für diesem Sommer Pate. Auch noch aktuell sind die Pilotenbrillen; die stammen ursprünglich auch von Ray-Ban, die in den späten 1930ern die „Aviator“-Fassung kreierten.

Ic! Berlin

AlexanderMcQueen

Maui Jim

Police, gesehen bei Optik Vogel

Lacoste

black tie105

www.leo-live.de

MarcJacobs

www.optik-vogel.de LEO07/2010 61

Die letzte Seite

Und das erwartet euch auf www.leo-live.de

Kele Obereke mit Solo-Album
Bloc-Party-Frontmann Kele Obereke ging am 18. Juni mit seinem erstem Solo-Album an den Start. Wir stellen euch „The Boxer“, das Debüt des offen schwulen Sängers, vor.

Unser LEO-Horoskop
Ob Jungfrau, Löwe oder Steinbock, ob Glück in der Liebe, Stress im Beruf oder Ärger mit dem Nachbarn: Unser Astrologe Marco Passerotti weiß, wie die Sterne stehen.

CDs des Monats
Hier gibt’s was auf die Ohren. Die CD-Tipps unserer Musikredaktion zeigen euch, was sich zu hören lohnt und was nicht. Unter anderem mit Kylie Minogue, Christina Aguilera, Robyn und Morcheeba.

TV-Tipps im Juli
Wer sich vor, nach oder trotz der CSD-Feierlichkeiten auf der heimischen Couch lümmeln möchte, erhält hier die besten Tipps. Schwules, lesbisches und szenekompatibles auf allen Kanälen.

Impressum
LEO erscheint im Verlag querformat GmbH – Verlag-Medien-Grafik
Rothmundstr. 6, 80337 München · GF Sarah Jäckel, Bernd Müller, Kerstin Rode

LEO erscheint monatlich in einer IVW-geprüften Auflage von 22.750 Exemplaren in München und Region.
Redaktion: LEO, Rothmundstr. 6 · 80337 München, [email protected] Tel. (089) 55 297 16 -0, Fax (089) 55 297 16 -25 Chefredakteur: Bernd Müller (bm, V.i.S.d.P.) (089) 55 297 16 -19, [email protected] Verlegerin: Sarah Jäckel (s-jj) (089) 55 297 16 -18, [email protected] Anzeigenmarketing: Kerstin-Claudia Rode (V.i.S.d.P.): (089) 55 297 16 -23, [email protected] Terminredaktion: Bernd Müller (089) 55 297 16 -19 · Fax (089) 55 297 16 -25, [email protected]

Grafik & Layout: Sarah Jäckel, Kerstin-Claudia Rode Grafik-Assistentin: Angelika Pechlaner Lektorat: Horst Middelhoff, Ryszard Szajer Cover: iStockphoto_Shtterbug01 Druck: MediaPrint, Rendsburg MitarbeiterInnen dieser Ausgabe: Josif Amam, Björn Berndt (bjö), Torsten Bless (to), Frank Brenner (fb), Michael Ernst, Klaus Hafner, Andreas Hauzenberger, Daniel Illauer, Sarah Jäckel (s-jj), Norbert Kiesewetter, Rolf G. Klaiber (rgk), Florian Krauß, Ulf Meyer, Stefan Mielchen, Bernd Müller (bm), Marco Passerotti (Horoskop), Björn Reinfrank (burn), Frank Schmidt, Axel Schock

LEO Juli 2010

LEO ist Mitglied der Publigayte, dem Anzeigen- und Redaktionsverbund der größten Gay-Stadtmagazine in Deutschland. LEO ist Medienpartner großer schwul-lesbischer Events und unterstützt unterschiedlichste Vereine und Einrichtungen der Community.

Redaktions- und Anzeigenschluss ist immer der 10. des Vormonats
Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Die Abbildung oder Erwähnung einer Person ist kein Hinweis auf deren sexuelle Orientierung. Für eingesandte Manuskripte und Fotos wird nicht gehaftet. Der Nachdruck von Text, Fotos, Grafik oder Anzeigen ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlags möglich. Gerichtsstand ist München. Es gilt die Anzeigenpreisliste 4/2010.

62

LEO07/2010

www.leo-live.de

WIR SIND VIELE!

Wie wir mit Liebe, Lust und Risiko umgehen? Das erfährst du auf www.iwwit.de

Liebe ist, wenn’s passt.

" "On And On
DER ga
DER HIT AUS DEM ALBUM

NG 2010 y-PARSHIP SO

t ne jetz Gewin Fanpaket tolles es auf ein n von Ag arlsson.de! .agnes-c www

p" "Dance Love Po

S ofor t kostenlo se Par t n er v or schläg e erhalten !

Finden Sie den richtigen Partner.
Mit gay-PARSHIP, Europas führender Partneragentur für Schwule und Lesben, haben bereits Tausende den Partner gefunden, der wirklich passt. Wir setzen uns nicht nur für das Glück einzelner Paare ein, sondern auch für die Gleichstellung. Deshalb unterstützen wir das weltweite Engagement von „The White Knot“. Für die gleichgeschlechtliche Ehe.

Jetzt kostenlos testen: www.gay-PARSHIP.com

Sponsor Documents

Or use your account on DocShare.tips

Hide

Forgot your password?

Or register your new account on DocShare.tips

Hide

Lost your password? Please enter your email address. You will receive a link to create a new password.

Back to log-in

Close